Karpaltunnelsyndrom - Erfahrungen bitte!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von runa1978 16.05.11 - 13:44 Uhr

Huhu #winke

ich hätte da auch mal wieder eine kurze Frage:

Und zwar habe ich seit ca. 3 Wochen extreme Wassereinlagerungen, auch in den Händen. Damit verbunden - in der rechten Hand - mittlerweile starke Schmerzen, Taubheitsgefühl... etc.
Ich vermute, es ist dieses komische Karpaltunnelsyndrom. Beim Arzt war ich noch nicht, habe am Freitag wieder VU, werde es dann mal ansprechen, aber machen kann man ja eh nichts...

... Wer hatte das auch und wie schnell nach der Geburt waren die Symptome wieder verschwunden? Mittlerweile schränkt mich das nämlich ganz schön im Alltag ein....

#danke für Eure Antworten!!

LG, Runa

Beitrag von lixy 16.05.11 - 15:50 Uhr

ich hatte das aber nach der geburt ;-)
und das dauerte paar montate, war beim neurologen und da man ja nix machen kann, sollte ich kommen wenn ich nicht merh stille. das hat sich dann spontan erledigt denn die symptome waren plötzlich auch weg:-p
ich glaube so 4 monate hatte ich das.

alles gute!

Beitrag von zaubertroll1972 16.05.11 - 16:22 Uhr

Hallo,

ich habe mich damit wochenlang rumgequält. Vor der Geburt, nach der Geburt...es war schlimm!
Nachts bin ich mehrmals aufgestanden um meine Hände unter eiskaltem wasser zu kühlen, habe mit Kühlakkus geschlafen...einfach damit es etwas besser ist.
Ich konnte morgens meine Jalousinen nicht hochziehen, meine Strümpfe nicht anziehen, meine Finger kaum auseinander biegen.
Bekam Akkupunktur dagegen aber es half nichts.
Nach der Geburt hat es noch Wochen gedauert bis es weg war.
Ich neige aber auch so schon dazu Wasser einzulagern.

LG Z.

Beitrag von diana.rudnik 16.05.11 - 22:40 Uhr

hallo,

also ich hatte bei meiner 2ten ss auch wieder ab der 19. ssw wasser und ab ca. der 25.ssw ging das mit den fingern und füßen los. vor allem rechts. waren immer taub und prickelten, als wenn sie dauernd einschlafen würden. besonders schlimm war es beim schreiben.

naja am 2.4. wurde meine motte geboren und dann dauerte es noch gut 4 wochen bis es plötzlich vorbei war mit kribbeln. wasser ist immer noch bissel da. aber das gibt sich mit der zeit. war bei der 1. ss auch so.

bedenke immer ein kind braucht neun monate und dein körper braucht mind nochmal neun monate um wieder in den ursprung zu kommen vor der ss.

lg und alles gute

diana

Beitrag von runa1978 17.05.11 - 08:35 Uhr

Danke für Eure Antworten!!

Ich stelle mich auf eine Besserung ein, wenn das doofe Wasser meinen Körper verlassen hat...
Meine Güte, so heiß war ich noch nie drauf "verlassen zu werden" #rofl

LG, Runa

Beitrag von lady_chainsaw 17.05.11 - 10:05 Uhr

Hallo Runa,

ich hatte das bei meiner zweiten SS auch ganz schlimm #heul

Was mir geholfen hat?

Salzbäder!!! #pro

Abends immer schön so 15 Minuten die Hände in warmen (Meer)Salzwasser baden #huepf

Klar, es war nicht ganz weg - aber es war deutlich besser also ohne.

Gruß

Karen