anzeichen für töpfchenbeginn?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirljanuar 16.05.11 - 13:46 Uhr

hallo ihr lieben :-)

ich hab mal eine frage. meine tochter ist jetzt 16 monate alt. mit dem töpfchen haben wir nicht angefangen bisher, da sie keine anzeichen macht trocken zu werden. heute morgen war folgende situation: mein mäuschen hat eine windel geholt und hat sich im wohnzimmer auf den boden gelegt. wir wickeln da immer. es war aber nur ein bischen pipi drin und hab sie aber trotzdem gewechselt. so. kurz drauf hatte sie stuhlgang drin! war das vllt ein zeichen, dass sie mal muss? sollte ich vllt mal ein töpfchen zulegen und beim nächsten mal benutzen? was denkt ihr?

lg

Beitrag von centrino2inside 16.05.11 - 13:53 Uhr

Hmmmmmmmmmmmmmmm... ich find es arg früh,
ABER du kannst es doch einfach mal probieren sie drauf zu setzen.

Nur so aus Spaß.

Kann dir nur aus meiner kleinen Erfahrung sagen: meine Große fand in dem Alter das Töpfchen und die Toilette auch klasse und hat auch mal Pipi drauf gemacht, aber ohne Windel ging es gar nicht.
Da sind die nochviel zu klein für, meiner Meinung nach.

Richtig trocken war sie dann erst mit 26 Monaten.

Beitrag von whiteangel1986 16.05.11 - 14:12 Uhr

ich würde sagen du kannst es ja mal versuchen. Zu früh? Nein, in kinderkrippen fangen sie auch mit ca. 12 monaten an, die kleinen aufs töpfchen zu setzten, ohne das was drin sein muss. Mädchen sind ja i.d.r. oft eher sauber als jungen. Generell denke ich einfach nur, dass sie zwar merkt wann sie muss (halt das die windel nass wird) aber es noch lange nicht kontrollieren kann. geschweige denn vom VORHER bescheid geben.

In den warmen tagen wenn ihr zuhause seit, kannst du ja mal die windel ab lassen. So siehst du in welchen rytmus deine kleine wirklich macht. Sie dann aufs topfchen setzten und wenn die abstände größer werden und du z.b. nach 2-3h wieder eine windel dran machst (ohne das sie in der zeit gepullert hat) und die windel sofort nass wird weißt du, das sie nicht auf den topf will, aber ihre blase schon kontrollieren kann. ;-) Sie wird aber noch zeit brauchen.

LG WhiteAngel

Beitrag von babygirljanuar 16.05.11 - 14:43 Uhr

naja mir gehts jetzt eher um den stuhlgang, denn anscheinend hat sie ja gespürt dass sie muss und hat sich bereit zum wickeln gemacht #kratz alo pipi hat sie bisher nicht unter kontrolle gehabt. wenn sie abends windelfrei rum läuft, wenn sie zb etwas wund ist, dann passiert das schon, dass sie auf den boden macht ;-)

Beitrag von sarah2810 16.05.11 - 18:35 Uhr

Wollen uns auch bald ein zulegen mehr aus Spaß Lukas packt sich immer in den Schritt wenn er pipi muss.