Fragen zur abgepumpten Milch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von chrisdrea24 16.05.11 - 13:50 Uhr

Wielange ist die Milch im Kühlschrank haltbar?
Worin gefriere ich sie ggf ein?
Wie mache ich sie warm? Einfach mit Flasche in den Flaschenwärmer?
ANDREA

Beitrag von zweiunddreissig-32 16.05.11 - 13:59 Uhr

- 3 Tage

- in speziellen Gefrierbeuteln für Muttermilch. Gibt es in den Drogerien. Lansinoh hat sehr gute (kann man bei Rossmann kaufen)

-Ja, flasche in den Flaschenwärmer oder Wasserbad. Dabei darf die Muttermilch nicht über 40 erwärmt werden, sonst gehen die wichitgen Nährstoffe verloren.

Beitrag von 98honolulu 16.05.11 - 14:00 Uhr

a) 24h
b) am preiswertesten in Muttermilchbeuteln (gibts z.B. bei DM oder Rossmann)
c) entweder schnell im heißen Wasserbad oder im Flaschenwärmer

LG

Beitrag von zweiunddreissig-32 16.05.11 - 14:02 Uhr

a. Nö, Muttermilch darf 3 Tage!#winke

24 St gilt für zuvor vorbereitete Flaschennahrung

Beitrag von chrisdrea24 16.05.11 - 14:03 Uhr

3 Tage oder 24 Stunden??????

Beitrag von zweiunddreissig-32 16.05.11 - 14:11 Uhr

Muttermilch darf 3 Tage im Kühlschrank stehen! Im Tiefkühlfach 6 Monate. Bei Zimmertemperatur bis zu 6 Stunden.

Künstliche Nahrung (Pulver) darf im Kühlschrank nur 24 Stunden stehen. Bei Zimmertemperatur bis zu einer Stunde.

Beitrag von chrisdrea24 16.05.11 - 14:17 Uhr

Okay, dann probieren wir des jetzt mal... DANKE

Beitrag von 98honolulu 16.05.11 - 14:16 Uhr

3 Tage stimmen #hicks, ist bei mir schon so lange her.#sorry

Beitrag von tenrebo 16.05.11 - 15:32 Uhr

Ich friere die Milch in diesen Eiskugelgefrierbeuteln ein, so kann man sie später portionsweise auftauen.

LG, Barbara