Frage zum Mutterschaftsgeld und Kindergeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pepinchen 16.05.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich bin zur Zeit noch in Elternzeit mit dem Großen, er wird im Okt. 3 Jahre.

Würde im Juni wieder Muschu haben, die Kleine kommt im Aug., bekomme ich jetzt trotzdem das Mutterschaftsgeld von der KK oder dann nur das Elterngeld wenn sie da ist? Mein Arbeitsvertrag besteht noch.

Und wieviel Kindergeld bekommt man dann bei 2 Kindern, zweimal 186,-?
Ich blicks grad nich!

Liebe Grüße an euch allen,
pepinchen#winke

Beitrag von mamimona 16.05.11 - 14:02 Uhr

klar bekmmst du das muschugeld wenn du einen bestehenden arbeitsvertrag hast.
bei 2 kindern gibts 2x 184 euro.

Beitrag von becca78 16.05.11 - 14:08 Uhr

Hallo!

Wenn du dich in der EZ jetzt nicht hast familienversichern lassen, sondern weiterhin in deiner gesetzl. KK bist wie vorher, dann bekommst du das Mutterschaftsgeld der KK.

Wenn dein Mutterschutz länger geht als die Elternzeit, dann würdest du für die Zeit des MuSchu, der nicht mehr in der EZ liegt, sogar den Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld wieder erhalten...

Kindergeld sind dann 2 x 184,00 Euro.

LG,
Becca

Beitrag von susannea 16.05.11 - 14:11 Uhr

Wenn du wirklich in Elternzeit bist, also noch einen AG hast, dann bekommst du bis zum Ende der Elternzeit täglich 13 Euro von der KK und sollte sie zu Ende sein, bevor der Muttershutz um ist, dann gibts auch noch den AG-ZUschuß zu deinem "normalen" Gehalt von vor der ersten Schwangerschaft.

Kindergeld gibts bei zwei Kidnern 2x184 Euro, also 368 Euro im Monat.

Beitrag von unicorn1984 16.05.11 - 14:20 Uhr

Also pro kind 184 Euro und falls du nach dem Elterngeld noch nicht arbeiten willst kannst du Landeserziehungsgeld einfordern.

Gab für meine erste Tochter 6 Monate 150 Euro
Für Nr. 2 12 Monate lang 200 Euro

Beitrag von nicikiki 16.05.11 - 14:23 Uhr

Ja also Mutterschaftsgeld bekommst du nur wenn du berufstätig oder bei der Arge gemeldet bist, das trifft ja zur Zeit nicht zu, also bekommst du ab dem Monat der Geburt Elterngeld.

Kindergelt bekommst du dann doppelt, genau. erst ab dem 3 oder 4. Kind wird der Betrag höher.