SCHWIEGERMONSTER!!!!! *lang*

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von snoopy500 16.05.11 - 14:02 Uhr

hallo mädels,

ich muss jetzt mal dampf ablassen.habe zwar schon im kinderwunsch forum gepostet aber ich denke das es hier besser aufgehoben ist..erzähle euch eine kurze vorgeschichte damit ihr das besser verstehen könnt..
seit einem jahr wohne wir bei meiner schwiemu im haus.mein mann und ich haben uns die obere wohnung ausgebaut.meine schiigereltern haben und finanziell und auch tatkräftig mit unterstützt.meine schwiemu hatte vor 7 jahren zwei hirntumore.beide konnten gut entfernt werden,dadurch ging aber einiges bei ihr am gehirn kaputt.sie bekommt tabletten die meiner meinung nmach totale kopfausschalter und stimmungsaufheller sind.seit dem ist sie extrem nervig,möchte immer alles wissen,redet manchmal wirres zeug und versteht auch einiges überhaupt nicht.um alles abzukürzen,sie hat nen totalen sockenschuss und redet nur über sich und weiß prinzipiell alles besser. da sie ja nicht mehr arbeiten darf, bildet sie sich täglich bei hundkatztemaus oder richterin barbara salesch weiter.. so nun zum eigentlichen.im februar und jetzt im april hatte ich eine fehlgeburt.seit dem bin ich schon ganz schön angekratzt und oft traurig aber ich hab mich ganz gut gefangen.am samstag waren wir(auch schwiegereltern) bei freunden zum geburtstag eingeladen.dort wussten alle von den zwei fehlgeburten.als wir alle am tisch saßen und gegessen habe ,fing die kleine maus von meiner freundin an mit weinen.darauf sagte meine schwiemu"ach mensch,wenn meine zwei nur auch endlich mal loslegen würden" .. alle waren total entsetzt weil sie ja wussten was passiert war.diese bemerkung hat sie an dem abend noch vier mal abgelassen.der hammer kam dann noch.ich saß mit meiner freundin und ihrer maus draußen auf einer bank.da kommt meine schwiemu und sagt zu mir " das steht dir aber auch gut,naja vielleicht kommst du ja auf den geschmack"... häää???????? spinnt die?! der abend war für mich gelaufen.um allen anderen nicht die laune zu versauen,habe ich mich ruhig verhalten und habe erst heute morgen die bombe platzen lassen.habe sie auf den samstag angesprochen und sie kann mich ja gar nicht verstehen wo mein problem ist.sie dachte das niemand von den fehlgeburten weiß und deshalb hat sie so einen mist erzählt?!das gespräch hat keine einigung gebracht,nur zwei knallende türen.schwiemu hat dann meinen mann angerufen und sich beschwert das ich was gesagt habe.sie möchte jetzt nicht mehr auf feiern gehen wo ich auch bin,damit sowas nicht mehr passiert...reine trotzreaktion finde ich..
naja jetzt bin ich die blöde,die wahrscheinlich auch noch undankbar ist(wegen der wohnung) aber bin ich den nur durch die wohnung verpflichtet mich so unterdrücken zu lassen??sollte ich mir vielleicht hilfe suchen?seit einem jahr habe ich sehr viel zugenommen,wenn ich so drüber nachdenke,habe ich den ganzen frust mit süßigkeiten oder anderen sachen überwältigt.meine ehe ist eigentlich traumhaft,nur sobald ich die haustüre aufsperre,fühl ich mich wie in einem gefängnis.. sorry das es soooo lang geworden ist aber ich musste mich jetzt einfach mal ausheulen.. danke für´s zulesen

Beitrag von filligirl2006 16.05.11 - 14:24 Uhr

Hey...

also um ganz ehrlich zu sein,nein du mußt dich nicht so an maulen lassen und auch nicht von deiner sogesagten" Schwiegermutter".
Allerdings was sie da auf der Feier gesagt hat vor versammelter Manschaft würde ich nicht wirklich ernst nehmen,denn wenn sie Medikamnte nimmt und du auch selber sagst das sie ein wenig durch den Wind ist seitdem sie zu Hause ist ,würde ich mich da ein wenig raus halten.

Ich habe auch mal 2 Jahre nehmen meiner Schwiegermutter gewohnt,und ich muß selber sagen (Nie) wieder.Sie wollte ständig alles unter kontrolle haben,bis mein mann dann selber auch gesagt hat,wir ziehen aus.

Ich hoffe du hast viel Kraft,und spreche einfach mit deinem Mann noch mal darüber.

Lg

Beitrag von jill1979 16.05.11 - 14:30 Uhr

Da schnürt es mir beim lesen schon den hals zu.Ich weiß nicht ob du das ewig aushalten wirst mit deiner Schwimu in einem haus..Du leidest doch darunter.hast du mal mit deinem Mann darüber gesprochen,dass es so schwer für dich ist zuhause?Bezieht er da Stellung?oder klemmt er sich an Mamas Röckchen,weil sie euch ja da wohnen lässt?!
Mit der Sache wo sie über Kinder gesprochen hat..das muss man nicht verstehen,oder?Selbst wenn sie glaubte,dass die anderen es nicht wußten..wieso um alles in Welt fängt sie dann mit dem Thema an,wo man sich doch denken kann,dass einen sowas verletzt.Wollte sie dich damit verletzen?Oder denkt sie einfach nicht nach?Weiß sie nicht,dass du traurig bist und trauerst?Hat ihr Sohn mal mitihr darüber gesprochen,dass man sowetwas nicht macht?Wohl eher nicht,oder?
ja,was rate ich dir?Schwierig.Lass dir nicht so in dein Leben füschen von der Kuh..sorry.Mache deine haustüre zu und da ist dein Reich,dein Leben.Überlege aber auf Dauer,ob du da wohnen bleiben möchtest.Es wird ja nicht einfacher wenn irgendwann ei euch mal Kinder da sind.Dann nervt sie noch mehr und mischt sich ein.Unter Garantie!

Beitrag von lieke 16.05.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

wenn du dich fühlst wie im Gefängnis solltest du ausziehen. Ich denke, du hast vorher nicht gut nachgedacht auf was du dich da einlädst. Dann auch noch indirekt Geld annehmen, das gibt immer Ärger.

Dein Verhalten der SchwieMu gegenüber finde ich gemein. Du schilderst sie hier als Frau mit 2 Gehirntumoren, "totale kopfausschalter" "redet manchmal wirres zeug" "versteht auch einiges überhaupt nicht". Wenn das so der Wahrheit entspricht und nicht nur eine Hasstirade deinerseits ist, ist sie ja wohl schwer krank und mehr oder weniger unter Drogen. Wahrscheinlich hat sie vergessen, dass du FGen hattest und als du sie drauf angesprochen hast, war es ihr peinlich, das zuzugeben. Typisches Verhalten auch bei Altersvergesslichkeit. Die Betroffenen werden leicht patzig, weil sie ihre eigene Machtlosigkeit spüren. Glaubst du, es ist leicht, zu merken, dass man so abbaut? Oder zu merken, dass man sich verändert? Vielleicht hat sie auch ANgst, ihre eigenen Enkelkinder nicht mehr kennenzulernen und "pusht" euch deshalb ein bisschen?


Natürlich ist es für dich in so einem Moment schmerzhaft. Aber ich finde, jemand der anderen Anwesenden hätte ja auch einfach sagen können, "SchwieMu, du weisst doch dass..blabla." Gut ist.

Ein bisschen mehr Offenheit und Verständnis für den anderen würde wahrscheinlich euer aller Leben leichter machen.

Der Schwiegermütter die Schuld für dein Übergewicht zu geben, naja. Die Süßigkeiten hast du ja wohl selber gegessen. Ich meine es nicht böse, aber werd wach und nimm dein Leben selber in die Hand. Wenn du dich dort so als Opfer fühlst, tu was. Es ist dein Leben. Deine Ehe wird das nicht jahrelang aushalten. Oder soll dein Mann sich irgendwann zwischen seiner Mutter und dir entscheiden müssen?

LG

Beitrag von annabella1970 16.05.11 - 19:46 Uhr

Du Arme,

wie bekannt mir das vorkommt....
Meine SM ist der TEufel in Person und das schon ihr Leben lang, kein Mensch mag sie und im Dorf guckt sie auch keiner mehr an.

Die kann nur böse lästern und Gift und Galle spucken, würde ich alles schreiben, säße ich bis morgen.

Mein Mann hält zum Glück zu mir und dadurch gibt es immer wieder Streit mit der bösen Frau. Sie hat uns nicht finaziell unterstüzt aber wir wohnen auch im selben Haus und ist keiner da, schnüffelt sie die ganze Wohnung durch, macht mir Vorschreibungen, schimpft über mich und meine Tochter und auch über ihren eigenen Sohn. Auch an ihren großen Sohn lässt sie keine gutes Wort, kein Enkel kommt hier her und der Bruder meines Mannes nur 2 mal im Jahr...

Als ich Ende vorigen Jahres ss geworden bin hat sie sogar gesagt, das Kind wäre nicht von meinen Mann, da er ja keines mehr wollte und so weiter. Sie hat sich sicher sehr über meine FG im Februar gefreut...

Ich gehe im Sommer wieder in den Wald und sammel wie jedes Jahr Pilze, da gibt es ja welche, die man nur einmal essen kann...vielleicht finde ich ja durch Zufall einen...;-), denn sie isst sie ja so gern aber ich muss sie ja zu bereiten...

Auf was für Ideen man kommt.

LAss dich nicht unterkriegen!!!!!!

LG Anna