Ungeschützter Verkehr - Schwanger? Bitte helft mir,ich bin neu hier!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von appiahte 16.05.11 - 14:15 Uhr

Hallo ihr, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe mich eben erst in diesem Portal angemeldet & hoffe,dass ich hier mit meinem Problem richtig bin:

Am Freitag hat zum ersten Mal mein Freund bei mir übernachtet und es kam wie es kommen musste: Wir haben miteinander geschlafen,mit Kondom. Jedoch muss ich sagen,dass wir zuvor ohne Verhütungsmittel aneinandergeraten sind: Er war mit quasi mit der "Penisspitze" in mir.
Am Sonntag war ich bei ihm,also bei meinem Freund, und da war es ähnlich: Er war mit seinem Penis in mir,komplett. Er ist nicht gekommen und so wie ich das beurteilen kann, ist der Lusttropfen schon ganz am Anfang unseres Liebesspieles gekommen,denn seine Boxershorts war "feucht".
Ich habe ihm direkt danach gesagt,dass es wirklich verantwortungslos war,von uns beiden & das ich jetzt schreckliche Angst habe. Er meinte,dass da nichts passiert sein kann,weil er nicht gekommen ist und dass es auch wirklich unwahrscheinlich ist,dass ich schwanger bin.

Mir ist soetwas noch nie passiert und ich bin richtig fertig mit den Nerven.
Ich kann noch ein paar Angaben zu meinem Zyklus machen:
Meine letzte Periode begann am 4.Mai! Meine Zykluslänge beträgt so 30-31Tage. Ich habe mit dem Urbia-Eisprungkalender meine fruchtbaren Tage & meinen Eisprung errechnen lassen: Ab heute habe ich die fruchtbaren Tage und der Eisprung sollte am Mittwoch/Donnerstag sein.
Ich nehme keine Pille,vielleicht ist das noch ganz wichtig zu wissen.

Ist es dann nicht eher unwahrscheinlich,dass ich schwanger bin? Ich weiß dass es wirklich ein Fehler war was wir dort gemacht haben,deswegen seid bitte nicht so gemein #zitter Ich leide wirklich genug gerade #heul

Beitrag von emily86 16.05.11 - 14:17 Uhr

Nimm dir die Pille danach.

Und ab jetzt vorsichtiger sein!!!!

Beitrag von marjatta 16.05.11 - 14:56 Uhr

Also, wenn Du ganz sicher gehen willst, nicht schwanger zu werden, dann ab zum Arzt und einen Kondomunfall erklären. Er rechnet dann nach und Du bekommst die Pille danach.

Darüber hinaus würde ich mir von dem Arzt auch gleich die Pille oder ein anderes sicheres Verhütungsmittel besorgen. So leichtsinnig, wie Dein Freund da gerade ist, wenn ihr keinen Nachwuchs so schnell wollt, dann solltet ihr da mehr tun.

Bin selbst mit einem ungeplantem zweiten Kind schwanger. Wir haben in den fruchtbaren Tagen mit Kondom verhütet. Reicht nicht aus. Wenn er gute "Schwimmer" hat, dann ist es egal. Kann trotzdem passieren.

Gruß
marjatta

Beitrag von salida-del-sol 16.05.11 - 21:18 Uhr

Hallo, liebe Appiate,
es ist logisch, dass Du gerade mit den Nerven fertig bist. Es gibt gar keinen Grund zu Dir gemein zu sein. Denn ich weiß, dass es nichts grausigeres gibt, als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß, ob man schwanger ist oder nicht. Selbst wenn man an einem fruchtbaren Tag GV hat wird man nur zu 25% schwanger, sonst gäbe es kein Babywunschforum. Du kannt 20 Tage nach dem GV einen Frühtest machen, am besten mit Morgenurin der ist am Intensivsten.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von appiahte 18.05.11 - 11:25 Uhr

Hallo Salida-del-sol,

ich habe gerade deine Antwort gelesen & fühle mich gleich etwas besser. Zu wissen,dass die Wahrscheinlichkeit gering ist, beruhigt mich doch ungemein!
Ich habe hin und her überlegt ob ich zum Arzt gehen soll und mir die Pille danach verschreiben lassen soll, doch letztendlich hab ich es nicht getan, denn ich weiß,dass ich diese Hormone nicht nehmen darf: Aus diesem Grund darf ich auch nicht die normale Pille verwenden. Warum also sollte der Arzt mir jetzt so eine Art "Hormonbombe" verschreiben wenn mein Freund nicht einmal in mir gekommen ist?!
Also kann ich jetzt relativ beruhigt warten bis ich einen Frühtest machen kann,ja?
Jedoch muss ich auch sagen,dass ich seit gestern so ein komisches Bauchgefühl habe & mich das doch etwas verunsichert. Das kann aber eigentlich nichts weiter sein oder? Denn so früh kann man ja eigentlich noch gar nichts merken. Aber gestern hatte ich auch einmal kurz ein leichtes Ziehen in der Brust. Können das auch Anzeichen des Eisprungs sein? Denn Schwangerschaftsanzeichen können es ja eigentlich auf gar keinen Fall sein.
Kann man irgendwie merken ob der Eisprung "positiv" oder "negativ" verlaufen ist? Wohl kaum oder? Aber ich glaube dann würde ich mich doch nur wieder verrückt machen #gruebel
Danke dass du so lieb geantwortet hast #liebdrueck

Gruß appiahte

Beitrag von windsbraut69 18.05.11 - 12:32 Uhr

Weshalb darfst Du denn nicht hormonell verhüten?

Alternativ hättest Du aber auch die Spirale danach bekommen können, um eine Einnistung zu verhindern.
Ich denke, eine Schwangerschaft wäre in Eurer Situation denkbar ungünstig und wäre an Deiner Stelle sicher nicht beruhigt bis zum Test....

Gruß,

W

Beitrag von appiahte 18.05.11 - 15:02 Uhr

Ich habe schon mal die Pille genommen & das auch ein paar Jahre, also mindestens 3 Jahre. Aber dann auf einmal bekam ich eine Trombose & daraufhin folgte eine Lungenembolie. Seitdem musste ich die Pille absetzen und darf sie wohl nicht nocheinmal nehmen. Das steht ja auch in der Produktbeschreibung jeder Pille drin,dass Menschen mit Trombosegefahr keine Pille nehmen dürfen.

Warum genau soll ich so extrem Panik haben? #zitter
Also ich weiß,dass die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft auf jeden Fall gegeben ist aber ist es nicht sehr unwahrscheinlich? Immerhin hatte ich an dem ersten Tag meiner fruchtbaren Tage den GV und dazu muss man noch sagen,dass er nicht in mir gekommen ist. Außerdem war ich zuvor schon mit meiner Hand an seinem Penis zugange,sodass doch hoffentlich der Lusttropfen schon dagewesen sein müsste. Ich weiß,dass das alles ein instabiles Kartenhaus ist und ich mich nicht darauf stützen sollte,dennoch versuch ich mich ein bisschen zu beruhigen.
Sagst du also,dass die Wahrscheinlichkeit doch sehr hoch ist? Oder wie siehst du das? Also laut Kalender ist heute oder morgen mein Eisprung. Wahrscheinlich kommen daher diese komischen Gefühle in der unteren Bauchgegend oder? Oder kann das schon ein Zeichen für einen positiv verlaufenen Eisprung sein?