Liegt es echt an den Geschlechtern?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von janimausi 16.05.11 - 14:25 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich hab da mal ne Frage...

Am Wochenende habe ich mit meiner Nichte und meinem Sohn in einem Land vor unserer Zeit geschaut, mein Sohn war zwar traurig, als die Mutter gestorben ist, aber das wars auch schon, meine Nichte jedoch hat los geheult wie ein Schlusshund.

Mir gings als Kind bei dem Film auch immer so.
Allgemein wenn was traurig war im Film.
Mein Sohn hat noch nie bei einem traurigen Film geweint.
Auch mein Freund nicht, auch nicht als Kind.

Kenne viele Mädchen, die los weinen, wenn im Film etwas traurig ist, aber wirklich keinen Jungen.

Wollt mal fragen was ihr da so für Erfahrungen gemacht habt...

LG

Beitrag von twins 16.05.11 - 14:45 Uhr

Him,
wir haben Zwillinge, Mädel & Bub und da hat keiner losgeheult. Sie hinterfragen höchstens, wenn sie was nicht verstehen oder so.

Ich kann aber auch bei guten Filmen/traurigen Reportagen, etc. richtig losheulen #heul- mein mann belächelt #rofl....das ist wohl dann eher die sogenannte "weibliche Ader"#winke

Grüße
Lisa

Beitrag von gluecksschnecke 16.05.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

wir haben den Film noch nicht gesehen, aber unser Sohn ist unglaublich sensibel. Schon als Baby hat er, wenn ein anderes Baby geweint hat, auch losgeweint.
Neulich im Kiga war ein neuer kleiner Junge, der mit seiner Mutter Ärger hatte und auch geweint hat, da weinte unser Sohn solidarisch mit.

Ich denke bestimmt, dass er auch bei einem traurigen Sohn mitweinen würde.

LG Elvira

Beitrag von claudi2712 16.05.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

nein, das kann ich so nicht unterschreiben.... Damals: "My Girl" - meine Mädels saßen Rotz und Wasser-heulend auf dem Sofa und ich saß daneben und hab gedacht "hey, was habt ihr denn, der ist doch nicht in echt tot":-)

Und der Sohn meiner Freundin (4) hat letztens doch tatsächlich geheult, als dem kleinen roten Traktor das Benzin ausgegangen ist:-)

Inzwischen weine ich persönlich nur noch bei Dokumentationen, in denen trauriges erzählt wird, bei Filmen noch nie!

LG
Claudia

Beitrag von rmwib 16.05.11 - 15:26 Uhr

Der Film hat nicht ohne Grund eine Altersfreigabe ab 6. Ich selber find die Stelle wo die Mutter stirbt so hart, dass mein Zwerg den Film auch vorher nicht zu sehen kriegt ^^ da heul selbst ich los #schmoll

Beitrag von hsi 16.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

eher andersrum bei uns. Mein Sohn hatte tränen in den Augen damals beim Lars der kleine Eisbär als die Tierfänger gekommen sind, meine Tochter sass ganz unberührt daneben und hat sich das weiter angeschaut.

Lg,
Hsiuying , May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 2 M. (geb. 26+4 SSW)

Beitrag von sohnemann_max 16.05.11 - 15:35 Uhr

Hi,

ich kann mir wiederum schon vorstellen, dass da Mädels und Jungs verschieden drauf reagieren. Meine ist allerdings noch zu klein um alles zu verstehen.

Unser Sohn heult jetzt auch nicht wirklich und bei Filmen schon gleich gar nicht. Unsere Kleine z. B. heult aber immer kollektiv herzzereissend mit, wenn unser Großer sich z. B. verletzt hat und wirklich heult. Da muss ich dann immer beide beruhigen....

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara fast 24 Monate

Beitrag von kleiner-gruener-hase 16.05.11 - 17:36 Uhr

Unsere Tochter findets endlos traurig, wenn Dumbos Mutter an Ketten gelegt wird und nicht zu ihrem Baby kann, sie heult wie eine Große...

Unser Kleiner ist noch zu jung um Filme zu gucken.

Beitrag von zahnweh 16.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich selbst weine erst seit der Schwangerschaft. Und da muss schon so einiges passieren, die Musik seeeeeeeehr traurig sein etc.

bei in einem Land vor unserer Zeit habe ich nie geweint.
Vielleicht lag es auch daran, dass ich wusste, der verliert die nicht in echt, ist ja nur ein Film
Wobei bei Angst machende Szenen hielten auch noch Wochen nach dem Film. Da konnte ich mir noch so oft einreden, dass das nicht real ist. (heute teilweise auch noch) #kratz