Ich bin ganz neu hier

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ki-si 16.05.11 - 14:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich lese schon eine Weile hier auf der Seite und habe auch vor meine Schwangerschaft oft den Eisprungkalender genutzt.

Ich hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet schwanger zu werden, ich dachte bei mir gehts halt nicht und hatte mich im Grunde schon damit abgefunden.

Nun bin ich (seit Samstag) in der 11. Woche.

Ich bin noch etwas unsicher und irgendwie ist es mir immernoch fremd, doch bald Mutter zu sein. Eine Mischung aus Zweifel, Hoffnung, Angst und Freude macht sich breit. Aber das geht auch noch rum. Ich hoffe bald die risikoreiche Phase hinter mir zu haben, wenn wir es bis in die 22. KW geschafft haben, dann haben wir das erste Trimester gut hinter uns und wir können endlich richtig mit den Vorbereitungen loslegen.
Die aktuelle Phase finde ich nicht sonderlich angenehm. Im Grunde ist es nur eine ewige Wartezeit. Die Vorfreude ist da, aber das Risiko das "Pünktchen" (so nennt es meine Kollegin) stirbt ist eben doch allgegenwärtig. In meinem Bekanntenkreis habe ich drei Frauen, die ihr Baby im vergangenen Jahr in den ersten drei Monaten verloren haben, vielleicht ist die Angst bei mir auch deshalb so groß.

Hinzu kommen die Schwangerschaftswehwehchen. Ich habe mit ständiger Übelkeit zu kämpfen. Hinzu kommt, das es hier nur hilft, was in den Magen zu bekommen, was zu einer imensen Gewichtszunahme in den ersten Wochen geführt hat. Ich hoffe das normalisiert sich bald. In den letzten vier Wochen waren es 3 kg! Puh. Aber die Übelkeit soll ja nach den ersten drei Monaten nachlassen, hoffentlich wird es wirklich besser.
Hinzu kommt diese ewige Müdigkeit. Normalerweise schlafe ich wenig, ich geh spät ins Bett und stehe früh auf .... aber in den letzten Wochen ... da stehe ich eigentlich nur auf, um zu früstücken und gleich auf dem Sofa weiter zu schlafen. Lt. meiner Ärztin alles normal, so ist das eben wenn man schwanger wird.
Alles wird gut!

Morgen habe ich einen Termin mit der Humangenetik, es geht dann um diese Nacken-Untersuchung, erstmal stellt sich dann die Frage, ob wir diese Untersuchung machen werden. Ich denke ja, da ich schon zur Risikogruppe gehöre, da ich zur Geburt bereits 35 Jahre sein werde.

So, nun hab ich doch einiges berichtet und hoffe hier noch einiges lernen zu können. Freue mich auf diese Runde, es scheint nett hier zu sein!

Lieben Gruß

Beitrag von itchy2904 16.05.11 - 14:43 Uhr

herzlich willkommen hier ich wünsche dir eine schöne kugelzeit :-D

lg itchy + #babyboy 30. ssw inside

Beitrag von ralucy 16.05.11 - 14:49 Uhr

Hallo und herzlich willkommen:-D

ich bin jetzt auch in der 11. Woche und es gehen einem schon so einige Gedanken durch den Kopf. Bei mir ist es das zweite Kind. Aber mein Großer ist schon fast 12.
Der Stöpsel in meinem Bauch war zwar nicht geplant, aber jetzt freuen wir uns tierisch.
Ich gehöre auch zu den Risikoschwangeren (bin noch ein paar Tage#schein älter als Du), aber mache mich nicht verrückt. Es wird schon alles gut gehen.

Ich habe heute Abend die NFM. Klar bin ich ein bisschen aufgeregt, aber das ist eine freudige Aufregung. Ganz tief in mir weiß ich, dass alles gesund ist:-D

Wünsche Dir eine schöne Kugelzeit#herzlich

LG#blume

Beitrag von ki-si 16.05.11 - 15:05 Uhr

Ach schön, ich drücke Dir die Daumen für heute abend!

Ich überlege halt noch, ist auch viel Geld und eigentlich bin ich sicher das alles in Ordnung ist. Aber vielleicht ... grmpf ... blöde das.

Beitrag von ralucy 16.05.11 - 15:15 Uhr

#danke

Klar kosten Kinder viel Geld, aber das schafft Ihr schon.
Mein Ex hat mich verlassen, als mein erstes Kind ein paar Wochen alt war.
Ich war 10 Jahre alleine und habe es gemeistert. Irgendiwe klappt es immer.
Und wenn ich mir jetzt meinen ersten Zwerg so anschaue bin ich mächtig stolz#schein.

Also...das wird schon. Und es ist nicht nur "eigentlich" alles in Ordnung, es IST alles in Ordnung;-)#liebdrueck