Was hilft bei Reizhusten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puppidine 16.05.11 - 14:59 Uhr

Hallo ihr lieben da draussen...

Ich habe echt ein riiiiiiiesen Problem.....Laufe jetzt schon seit 5 Wochem mit diesem schrecklichen Husten durch die Gegend...
Bin jetzt in der 7. SSW und weis auch nicht wirlich was ich gegen mein Husten tun kann...
(Vor allem habe ich Angst was falsches zu nehmen, da ich schon 2 Fehlgeburten hatte)

Ich mache Nachts kein Auge mehr zu... Sobald ich liege fängt der Reizhusten an...
Mein FA meinte, das ich ACC akut nehmen darf... #kratz
Doch gerade davon hab ich ja dann erst richtig Husten, weil sich alles löst...

Ich will doch nur nochmal richtig schlafen können... Fühle mich seit Wochen schlapp und bin nur noch müde mit Kopfschmerzen...
Paracetamol helfen mir nicht....Kann ich auch andere Kopfschmerztabletten nehemn???

Ich hoffe jemand von euch kann mir einen guten Tipp geben...

Ganz liebe Grüsse und euch alles gute...

puppidine mit #ei 7.ssw

Beitrag von juliz85 16.05.11 - 15:02 Uhr

huhu!
zwiebelsaft is super: zwiebel klein schneiden und zucker drüber streuen, den enstehenden saft mehrmals täglich trinken. stinkt etwas und schmeckt leider sehr gewöhnungsbedürftig, aber is desinfizierend. mach ich immer so, auch ohne ss. sowieso is zucker gut, also lieber hustenbonbons mit zucker! ansonsten viel trinken, schlafen, obst essen.
alles gute!

Beitrag von puppidine 16.05.11 - 15:11 Uhr

Juhu juliz85

Danke für deinen Tipp..Aber Zwiebelsaft geht garnicht.. allein bei dem gedanken daran wirds mir spei Übel...

Viel Schlafen würde ich gerne aber wie gesagt, mein Husten lässt mich nicht... :-(

Vielen lieben Dank ;-)

Beitrag von saharaa 16.05.11 - 15:08 Uhr

Hallöchen,

generell würd ich keine medikamente nehmen. also acc akut verwundert mich dass du das nehmen sollst!

Also alles was du einnimmst bekommt dein kind auch ...auch bei paracetamol...wurde mir auch mal von der fa empfohlen und als ich die frage stellte wie es mit dem kind aussieht ob es nicht dieses medikament über die nabelschnur auch abbekommt...wurde sie ganz kleinlaut.

was deinen reizhusten angeht. keine heisse milch trinken oder kalte milch.
versuchs mal mit honig abends entweder so nehmen 1 eßl kannst es auch kurz warm machen oder im tee ganz viel reintun umrühren und trinken.
salbeitee und salbeibonbons helfen auch ganz gut.

einfach viel warmen tee trinken immer wenn du den reizhusten spürst.

acc akut generell soll man ja auch nicht kurz vorm schlafen gehen nehmen
denn es gibt husenlösend und hustenstillende medikamente, dass hab ich auch erst lernen müssen.

deshalb hast du auch nachts diesen reizhusten weil beim einnehmen dieses medikamentes und danach schlafen ...hast du kein wunder diesen starken reizhusten.

alles liebe und gesundheit
saharaa+lamia2,5+7.ssw

Beitrag von puppidine 16.05.11 - 15:19 Uhr

Juhu saharaa

Keine Angst, ich habe noch kein Acc akut genommen...werde ich auch nicht....
Ich trinke zur Zeit nur Wasser und Kamillentee mit Honig...
Würde gerne für Nachts das Silomat nehmen... das ist ja ein Hustenstiller... aber ich trau mich nicht wirklich...anderereseits will ich aber auch nochmal richtig schlafen können... :-(

Dann versuche ich es mal mit Salbeitee und Salbeibonbons ;-)

Du bist auch in der 7.ssw? Wann hast Du ET?


Danke Dir für deine Antwort

Beitrag von munin 16.05.11 - 15:11 Uhr

Hallo!
Leider bleibt einem in der Frühschwangerschaft nicht viel was genommen werden kann. Hatte auch in der Zeit starken Reizhusten und eine Nasennebenhöhlenentzündung. Gegen Reizhusten kannst du Spitzwegerichtee trinken oder isländisch Moos. gibt es auch als Pastille (z.b Isla Moos)
Ist zwar nicht extrem wirksam aber es lindert etwas.
Andere Kopfschmerzmittel sind problematisch. Was du noch machen kannst ist Koffein in Form von Kaffee oder Cola (hat mir sogar mein Arzt vorgeschlagen). Erweitert die Blutgefäße und nimmt den Druck.
Wünsch dir Gute Besserung
LG munin

Beitrag von puppidine 16.05.11 - 15:26 Uhr

Juhu munin

Isländisch Moos Lutschpastillen habe ich sogar hier... Aber ich glaube gelesen zu haben, das man die in der SS nicht nehmen soll... #kratz



Beitrag von munin 16.05.11 - 19:55 Uhr

Mein Arzt hat es mir empfohlen und drin steht daß es keine Erkenntnisse gibt die dagegen sprechen es in der Schwangerschaft zu nehmen.

Beitrag von claudia-bs 16.05.11 - 15:12 Uhr

Schließe mich den anderen an...hatte vor kurzem auch ne stärke Erkältung und bin sie bis auf den Schnupfen auch ganz gut wieder los geworden...
Zwiebelsaft is ein toller Tipp und auch schnell gemacht...ansonsten kann ich noch Zuckerwasser anbieten...Einfach ne Tasse heißes Wasser und ruhig 5-6Löffel Zucker rein...so damits richtig süß ist...zwar sehr ungenießbar hilft aber auch den Hustenreiz zu lindern...ansonsten noch übern Tag verteilt Emser Pastillen lutschen...die kannst du auch bedenkenlos nehmen...

LG und gute Besserung

Beitrag von susarona 16.05.11 - 15:56 Uhr

Hallo Puppidine,

also ich an Deiner Stelle würde mal testen lassen, ob Du Keuchhusten hast.
Ich hab den nämlich gerade durch. Hat ca. 7 Wochen gedauert und war echt nicht lustig. Musste Antibiotikum nehmen.

Das blöde war, dass ich durch das Husten eine Rippenprellung bekommen hab und ich mich nur noch mit Paracetamol bewegen konnte. Das wünsch ich echt keinem. Ich konnte nachts nicht schlafen und wusste am Tag nicht, wie ich mich hinsetzen, stehen geschweige denn liegen soll. Seit letzter Woche geht es mir jetzt besser, gott sei Dank!
Also, lass Dir Dein Blut untersuchen und dann kannst Du richtig therapiert werden.

Gruß Susarona mit Lukas an der Hand und 29. SSW