wichtige zahn-frage-drigend !!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babyerdnuss 16.05.11 - 15:06 Uhr

hallo erstmal,

meine tochter (2jahre und bald 4 monate#verliebt) hat seit ein paar tagen einen grauen zahn (der obere,rechte schneidezahn). erst ist es mir kaum aufgefallen,dachte zu wenig geputzt, doch seit dem WE ist der zahn richtig grau gewurden, man sieht nun deutlich das er grau verfärbt ist, das zahnfleisch auch (ganz leicht).

nun hab ich beim zahnarzt angerufen und die fragte mich, ob sie vor kurze gestürzt ist!? ja ist sie tatsächlich, sie ist auf dem spielplatz auf dem bauch gerutscht udn hat sich beim hinlegen auf die rutsche die oberlippe verletzt, es hat ein bisschen geblutet und die lippe war ein paar tage dick, aber ich hab nicht daran gedacht, das sie sich ihren zahn verletzt hat.
die ärztin meint, das der zahn anfängt abzusterben udn sich event. entzünden wird. ich solle noch heute vorbei kommen und sie schaut ob der zahn sofort raus muss oder man wartet.


ich bin völlig baff und hab voll schiss.sie war nochnie beim zahnarzt (haben eigentl. erst für juli den ersten termin) ich weiß nicht mal ob sie dort den mund auf machen wird#schwitz

und meine twins(knapp 7monate) muss ich auch mit schleifen weil sie niemand beaufsichtigen kann /will#aerger

hat jemand erfahrung mit so nem grauen zahn? muss der tatsächlich raus? wie kommt ein kleinkind damit kalr wenn auf einmal ein zahn fehlt?
muss da ne richtige op gemacht werden??? fragen über fragen und ich hab keine geduld darauf zu warten, das die ärztin mir alles erklärt #hicks

danke für eure antworten!
lg

Beitrag von dentatus77 16.05.11 - 15:16 Uhr

Hallo!

Bevor ich den Zahn ziehen lasse, würd ich nen zweiten Zahnarzt aufsuchen, den in dem Alter ist es noch nicht gut, wenn ein Zahn raus muss.
Es ist sicher richtig, dass der Zahn durch den Sturz soweit verletzt wurde, dass er jetzt abstirbt. Allerdings kann man auch bei einem Milchzahn eine Art Wurzelbehandlung machen um den Zahn längstmöglich zu erhalten (ich bin selbst Zahnärztin und habe solche Behandlungen schon erfolgreich durchgeführt). Leider machen viele Zahnärzte heute solche Behandlungen nicht mehr.

Wird der Zahn jetzt schon gezogen, ist die sichere Folge, dass sich über dem bleibenden Zahn eine feste Knochenbrücke bildet und dieser dann nur sehr zögerlich kommt - die Lücke wird also recht lange bestehen.
Außerdem besteht die Gefahr, dass das Kind die Zunge in die Lücke einlagert und sich eine falsche Zungenlage angewöhnt. Das kann später zu kieferorthopädischen Problemen führen und ist nur sehr schwer wieder abzugewöhnen.

Darum sollte der Zahn nach meiner Ansicht nur im äußersten Notfall gezogen werden. Aber Anschauen muss es sich natürlich auf jeden Fall mal ein Zahnarzt.
Das Ziehen würde bei dann allerdings wahrscheinlich eher mit einer kurzen Narkose erfolgen, das ist heute relativ problemlos möglich. Auch hätte ich keine Bedenken, dass der Kleine mit der Lücke nicht klar kommt.

Liebe Grüße!

Liebe Grüße!

Beitrag von fbl772 16.05.11 - 16:28 Uhr

Hallo,

unser Kleiner war auch gestürzt und hatte sich die Frontzähne gelockert. Bei einem der beiden Zähne war auch das Zahnfleisch etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Wir bekamen aber nur ein Gel zum täglichen Auftragen auf das Zahnfleisch an besagter Stelle und sollten abwarten, ob sich die Zähne wieder verfestigen. Das haben sie dann auch getan. Einer der beiden Zähne wurde leider auch nach ein paar Tagen gräulich und ist es auch geblieben - er ist aber fest. Das ist jetzt 3 Monate her. Laut Zahnärztin ist das ein Bluterguss im Zahn, der sich eben nicht mehr abbaut - aber vollkommen ungefährlich und rein kosmetisch gesehen eben nicht so schön.

VG
B

Beitrag von nana141080 16.05.11 - 18:09 Uhr

Hallo,

geh auf jedenfall zu einem KINDERzahnarzt. Sonst bekommt sie noch den Schock ihres Lebens! Dort sind die ganz und gar nur auf Kinder eingestellt (wie ein Kinderarzt). Wenn der gut ist, wird der richtig viel Zeit nur für euch haben und sie so behandeln dass sie keinen Schock davon trägt.

Bitte geh nicht zu einer normalen ZÄ!

VG Nana