Wie badet ihr eure Kleinen,wenn die babybadewanne zu klein ist...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarah05 16.05.11 - 15:18 Uhr

Hallo #winke
Meine Maus (fast 10 Monate alt) passt nun nicht mehr in die Babybadewanne und wenn ich sie nur da reinsetze,dann plantscht sie so doll,dass kaum noch Wasser drin ist ;-) .
Sie sitzt noch nicht ganz alleine (also schon einige Minuten,aber man muss noch aufpassen) und in die Badewanne würde ich sie nicht alleine rein setzen,auch nicht,wenn ich sie dann festhalte,das ist mir zu Unsicher.
Bei meiner Grossen hatte ich so einen Badesitz,aber irgendwie lohnt es sich nicht für die kurze Zeit einen zu kaufen.
Bleibt nur selbst mit in die Wanne zu gehen oder habt ihr noch Tipps?
Wie macht ihr das?
Liebe Grüsse Sarah #winke

Beitrag von dominiksmami 16.05.11 - 15:24 Uhr

Huhu,

was ist an der großen Wanne zu unsicher?????


Ich setze Laura ( sie sitzt allerdings schon lange sehr sicher) auf ein Handtucht ( da rutscht sie nicht so drauf hin und her...eine Badematte geht aber auch) und sie spielt begeistert mit ihren Sachen ( Boote, Tierschwämme) oder ich singe ihr was vor beim Waschen etc., ich knie mich neben ihr hin oder nehme mir einen Stuhl und kann sie so ganz bequem festhalten wenn ich das möchte.

Das klappt wirklich sehr gut.

lg

Andrea

Beitrag von sarah05 16.05.11 - 15:27 Uhr

Ich habe Angst,dass sie mir weg rutscht und umkippt :-(
Von draussen kann man sie doch kaum halten oder?
Vielleicht sollte ich das einfach mal ausprobieren ;-)
Liebe Grüsse

Beitrag von dominiksmami 16.05.11 - 15:29 Uhr

hmm wenn ich stehen bleibe kann ich sie auch nicht gut halten, aber wenn ich auf den Knie bin oder sitze geht das wirklich gut.

Mit einer guten Badematte wird sie dir auch nicht wegrutschen.

Einfach mal ausprobieren, wenn du dich dabei dann unwohl fühlst kannst du immer noch weitersehen, denke ich.

lg

Andrea

Beitrag von sarah05 16.05.11 - 15:31 Uhr

Danke,ich werde es heute Abend mal ausprobieren.
Das Problem ist einfach,dass sie nicht mehr liegen möchte,aber noch nicht lange alleine sitzen kann,mal sehen wie das wird ;-)
Liebe Grüsse #winke

Beitrag von littlesunshine2 16.05.11 - 15:26 Uhr

Hallo Sarah!

Bei meiner Tochter war es so, dass sie in der Babywanne nur geschrien hat und wir es dann ab dem 3. Bad mit der großen Wanne probiert haben. Mein Mann ist dann mit ihr immer zusammen baden gegangen und ich hab sie ihm dann danach immer abgenommen zum Abtrocknen und Anziehen. Seit dem war Baden bei uns das reinste Vergnügen. Für meinen kleinen Sohn habe ich mir erst gar keine Babywanne angeschafft. Er badet schon von Anfang an mit seinem Papa in der großen Wanne. Und es macht ihm riesen Spaß.

LG von der Ostsee, Katja mit Leandra und Finn-Bjarne!

Beitrag von schnatter85 16.05.11 - 15:26 Uhr

Hi,

wir lassen unsere Motte in der großen Wanne baden, mit so 10-15 cm Wasser drin.
Wir legen sie auf die antirutschmatte (meist auf den Rücken, auf dem Bauch trinkt sie zuviel Wasser :-) ) und lassen sie strampeln.
Machen wir seit sie so 4 Monate alt ist und sie findet das toll!

LG
Vera mit Finja 5 Monate

Beitrag von elapko 16.05.11 - 15:45 Uhr

Genau so machen wir das auch (jedoch nur auf dem Rücken liegend), sie liebt es, so richtig plantschen und strampeln zu können - und wenn die Ohren im Wasser sind, haben die Kleinen immer wieder das Gefühl im Mamabauch zu sein #verliebt

Liebe Grüße
Ela mit Janica 5/12 Monate

Beitrag von furby84 16.05.11 - 15:26 Uhr

Hallöchen !

Also unser Johannes 5.Monate fühlt sich in seiner Babywanne net mehr so wohl wenn er sich lang macht kommt er überall gegen und daher haben wir es jetzt so eingerichtet das min. zweimal die Woche ein Papa-Sohn-Badetag eingelegt wird... ich wasch den kleinen Mann dann und mein Mann hält ihn fest... außerdem ist es ne tolle Sache er planscht ganz dolle und fühlt sich so viel wohler....

LG Pia

Beitrag von sarah05 16.05.11 - 15:30 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten :-D
Ich denke ich werde es heute Abend mal ausprobieren :-D
Liebe grüsse Sarah #winke

Beitrag von 5kids. 16.05.11 - 15:49 Uhr

Ich habe nur beim 1. Kind eine extra Babywanne gekauft.Alle anderen Kinder habe ich von vorn herein in der großen Wanne gebadet.
Du wirst doch in der Lage sein,ein paar Minuten deine Maus festzuhalten #kratz
Ist nicht böse gemeint aber mich wundert es,wie oft Mütter immer wieder Probleme finden,wo eigentlich gar keine sind.

LG
Andrea

Beitrag von sarah05 16.05.11 - 16:55 Uhr

Natürlich bin ich in der Lage sie festzuhalten,trotzdem habe ich Angst,dass sie mir weg rutscht,weil man von aussen ja nicht so gut halten kann.
In der kleinen Wanne halte ich sie schliesslich auch fest :-p;-) .
Gruss Sarah

Beitrag von electronical 16.05.11 - 16:46 Uhr

http://www.amazon.de/Onda-blau-Kinderbadewanne-Babybadewanne/dp/B002JPO8NE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1305557185&sr=8-3

#pro
Wir nutzen sie weil Ben ein Riese ist. Er liebt sie :-)

Beitrag von sunberl 16.05.11 - 16:52 Uhr

Also meine Maus hasste von anfang an die Babywanne. Es gab nur Geschrei.
Daher badet sie seit sie 6 Wochen alt ist mit Papa in der großen Wanne. Das macht sie gerne und der Papa findet es auch toll. Kann ich nur empfehlen.

Beitrag von tulpe0212 16.05.11 - 18:03 Uhr

Felix badet einmal die Woche (meist am Wochenende) in der normalen Badewanne mit seinem Papa...

Beitrag von sweetheart231187 16.05.11 - 19:33 Uhr

Wir haben das http://www.amazon.de/Babycoon-Badesitz-weiss-blau-2860/dp/B000NWPWHG/ref=sr_1_5?s=baby&ie=UTF8&qid=1305567160&sr=1-5

Klappt super.Unsre Kleine findet es ganz toll und ich muss mich nicht halb in die Wanne knien um sie festzuhalten beim Baden:)

LG