KITA Wiesbaden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von crazy1983 16.05.11 - 16:13 Uhr

Hallo,

diese Frage ist vor allem an alle Wiesbadener hier gerichtet:
Könnt ihr KITA's in Wiesbaden empfehlen? Wohne in Biebrich, sollte also nicht ganz so weit von Biebrich entfernt sein. Natürlich schauen wir uns die KITA's auch persönlich an, aber dachte vielleicht habt ihr ja welche zu empfehlen oder welche so garnicht gehen. Danke!

LG

Beitrag von fbl772 16.05.11 - 16:46 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur sagen - wir haben unseren Sohn in 25 Kitas rund um Wiesbaden-Biebrich angemeldet - und jetzt nach 19 Absagen endlich 1 Platz in Wiesbaden-Erbenheim bekommen .... von "Aussuchen" kann echt keine Rede sein.

Wir wohnen auch in Biebrich :-)

Gefallen hat mir "Space ship for kids", Känguruh-Kita Schierstein, Kleiner Bahnhof.
Gehen wird er jetzt in die Kita Känguruh in Wiesbaden-Erbenheim.

VG
B

Beitrag von crazy1983 16.05.11 - 18:53 Uhr

Ups :-) Wann hast du deinen angemeldet wie viele Monate/ Jahre bevor er in Kita sollte? Kann man sein Kind auch schon vor der Geburt anmelden?

Beitrag von fbl772 17.05.11 - 10:53 Uhr

Wir haben einen Kita-Platz ab 3 Jahren gesucht, da unser Kleiner vorher hier in Frankfurt in eine Krippe meines Arbeitgebers geht - echt Luxus!

Wir haben so vor 2 Jahren angefangen. Das Problem ist aber, das jede Kita nach eigenen Maßgaben auswählt - die einen nach sozialen Gesichtspunkten, die nächsten nur nach Anmeldedatum, die dritten nur nach Vorstellung der Eltern etc. ... sehr schwierig, wenn man nicht alleinerziehend ist - dann ist man quasi bei den sozialen Gesichtspunkten schon durchs Raster gefallen, auch wenn man arbeitet :-(

Von Vorteil ist es aber auf jeden Fall, wenn du den Platz jetzt schon anmeldest bzw. mit jeder Kita einzeln telefonierst (persönlicher Kontakt ist extrem wichtig) - mit einem Jahr anzufangen st auch besser, als mit 3 Jahren, da viele eben schon ab 1 Jahr oder 2 Jahren annehmen.

VG
B

Beitrag von redaisling77 16.05.11 - 19:47 Uhr

guten Abend!
Also hier ist mein Tip:
Vormerken erst mal überall, denn überhaupt nen Platz zu bekommen ist gar nicht so einfach!!!
Falls ihr dann das Glück haben solltet, mehrere Zusagen zu haben, die entsprechenden Einrichtungen noch mal anschauen!
dann kommt es euch ja evtl. Auch auf verschiedene pädagogische Konzepte an???
Aber wie gesagt, mit groß aussuchen ist meist nicht viel drin! Bin auch aus Biebrich und selbst Erzieherin.
viel Glück, dass ihr eine KT findet, in der ihr euch wohl fühlt!!!
Esther

Beitrag von moppelmops2 17.05.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

ich kann auch nur raten - schnell anmelden. Wie es in Biebrich ist, weiß ich nicht, wir wohnen in einem anderen Stadtteil.

Habe nur mitgekriegt, dass es in einigen Bereichen, z.b. Bierstadt, total eng ist. Naurod und Auringen gehen, da gibt es Plätze.
In der Regel vergeben die Öffentlichen und Kirchlichen an die Kinder aus dem jeweilgen Stadtteil, aber auch an Familien, die den Paltz dringend brauchen. Die Privaten vergeben oft nach Anmeldedatum.
Von Känguru habe ich auch viel Gutes gehört. Der Kleine Bahnhof ist sicher ebenfalls gut, aber überlaufen und teuer.

Viel Glück,
der Mops

Beitrag von crazy1983 17.05.11 - 10:00 Uhr

Ja der am kleinen bahnhof hatte uns zumindest von der Internetseite her auch sehr gut gefallen, aber kostet gleich das doppelte wie in anderen KITAS...

Der Känguru in schierstein hat uns auch von der Seite her angesprochen. Wir werden jetzt im Juni, da haben wir ne Woche Urlaub, uns mal einige KITAS anschauen. Schon mal was vom Jägerhof in Biebrich gehört?

Unser Baby kommt im Oktober und soll dann nach 1 Jahr in die Kita kommen. Hoffentlich bin ich dann noch nicht zu spät dran :)

Beitrag von fbl772 17.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

ja, den Jägerhof hatten wir auch angesehen und uns angemeldet - aber no chance .... ich fand dort die Erzieherinnen allerdings nicht so richtig "dynamisch", aber ansonsten schien es mir ok und ich hätte den Platz auch genommen.

Beim Kleinen Bahnhof sagte man mir, dass die für 20 Plätze 450 Bewerbungen haben .... auch wenn man dort vorher die Krippe besucht hat, hat man keine Garantie später auch den Kita-Platz zu bekommen (man wird aber zumindest bevorrechtigt).

Wichtiger als die Räumlichkeiten sind die Erzieherinnen und welches Gefühl du bei Ihnen hast.

VG
B

Beitrag von moppelmops2 17.05.11 - 12:50 Uhr

Ach so, ich dachte, du suchst einen Kiga-Platz und keinen Krippenplatz.
Da sieht es düster aus, denn die U3 Plätze sind sehr rar. Also: Meldet euch mal bei allen Einrichtungen an, die es gibt. Unter www.wiesbaden.de gibt es ein Verzeichnis.

Schon mal an eine Tagesmutter gedacht?

Viel Glück,
der Mops

Ps Den Jägerhof kenne ich nicht. Unser Sohn ist in einer Einrichtung, die vom gleichen Träger, wie auch der Kleine Bahnhof betrieben wird. Schon teuer, aber sehr sehr gut.