Idee gesucht... Geldgeschenk zum 60. Geburtstag + wieviel schenken?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bibi13278 16.05.11 - 16:42 Uhr

Hallo

Wir sind am Wochenende zum 60. Geb. eingeladen... Die Tante von meinem Mann hatte im Feb. Geburtstag und der Onkel jetzt im Mai...
Beide wurden 60. :-)

Nun zu meinem "Problem":
Ich würde gern ein Geldgeschenk basteln, da ich Geld + Karte im Umschlag langweilig finde. ;-)
Mir fällt nur irgendwie nichts gescheites ein, da ich Tante + Onkel bisher nur einmal vor ca. 4 Jahren gesehen habe... Ich kenne die beiden also kaum...

Habt ihr eine (neutrale, also nicht zu ausgeflippte) Idee?

Und wieviel würdet ihr schenken?
Da beide ca. 500 km entfernt wohnen, haben wir einen langen Weg und die Hotelübernachtung... #kratz

#danke für eure Ideen & Meinungen!
LG Bianca

Beitrag von ballroomy 16.05.11 - 17:55 Uhr

50 Euro?

Ich bin nicht gut im basteln, daher nehme ich meistens eine hübsche Glasschale, fülle Dekosteine rein und falte dann so Schmetterlinge.

Sieht nett aus und ist wenig Arbeit.

Beitrag von litalia 16.05.11 - 23:10 Uhr

100 für beide würde ich mindestens schenken.

also 50 pro person ;-)

Beitrag von meli35 17.05.11 - 09:23 Uhr

75 Euro ?
Ich finde 100 bisschen viel wenn du beide kaum kennst.

Ich hab schon kleine Schatzkisten gemacht,mit Sand ein paar Centstücken und dann das Geld in ein kleines Säckchen oder mach doch nimm eine kleine Käseschachtel,mache Löcher rein.Darin steckst du das Geld und ausen kannst du noch Speckmäuse kleben,nach dem Motto " Mäuse kann man immer brauchen"

Hier gibts auch noch Tips,ist zwar ne Hochzeitsseite is ja aber egal :-)
http://www.unsertag.de/tipps/geldgeschenke.html#5a

Lg Meli

Beitrag von havanna0804 17.05.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

ich habe zu einem 60. von einer sehr lieben Verwandten mal 60€ als 1.000.000€ ;-)gebastelt und geschenkt. Sie hat damals für eine neue Küche gespart. In einen Bilderrahmen samt Foto von uns (hat sie sich gewünscht).

Da brauchst Du 6x10€-Scheine. Beim ersten faltest Du vor der "10" (rechts oben auf dem Geldschein) , die anderen jeweils vor der "0" und reihst es nacheinander an. Dann mit Tesa leicht befestigen, so daß es hält. Ab in den Bilderrahmen, vielleicht noch ein paar süße Aufkleber als Deko.
Ich hoffe, ich konnte es halbwegs verständlich erklären. Kam damals super an.

LG Sandra

Beitrag von havanna0804 17.05.11 - 15:02 Uhr

Achso, 60€ würde ich für die beiden zusammen auch angemessen finden, da Du ja weiter keinen Kontakt hast...

LG

Beitrag von kruemlschen 17.05.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

ich verpacke das Geldgeschenk gerne angemessen zur gewünschten Verwendung.

Sprich, wenn sich jemand Geld für eine Reise wünscht, dann bastel ich was zum Thema Reise, usw.

Weißt Du denn wofür die beiden das Geld nehmen wollen, oder schenkst Du einfach Geld weil Du nicht weißt was Du ansonsten schenken sollst? In dem Fall würde ich einfach mal telefonisch nachfragen was sie sich wünschen, evtl. weiß das auch Deine Schwiegermutter oder so.

LG K.