Hilfe - Tinitusalarm. Er hat seine Stimme entdeckt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nineeleven 16.05.11 - 18:05 Uhr

Moin!

Boah, mein Sohn ist seit gestern voll der Vogelschreck. Er hat entdeckt, dass er mit seiner Stimme noch mehr kann als Brabbeln, lachen und weinen. Jetzt kreischt er, aber in den höchsten Tönen! Danach lacht er sich scheckig, aber so langsam gehts mir (sorry) auf den Geist. Tagsüber ist es grad n Wechsel von Nöhlen und Kreischen. Vorallem wenn mein Mann dabei ist und wir uns unterhalten, kreischt er laufend dazwischen. Vorwiegend natürlich wenn ich ihm auf dem Schoß habe. Beim Kreischen wird er jedesmal puterrot

Wann hört diese Testphase wieder auf? Es ist ja putzig, wie er jeden Tag was neues entdeckt, soll er ja auch, aber ich krieg hier noch n Tinitus. Gehts euch auch so? Und mal ehrlich, seid ihr auch manchmal davon echt genervt oder MUSS man als Mutter alles mit Freude ertragen?

LG
nineeleven mit dem Quack, der grad ein kreischfreies Schlummerchen macht.

Beitrag von kleineelena 16.05.11 - 18:12 Uhr

#rofl sind sie nicht süß, lassen sich doch immer was neues einfallen die kleinen Zwerge.

Jaaaaaaa, ist bei uns auch so, jaaaaaaa krieg auch nen Tinitus. Heute hat sie aus lauter Spaß die Krabbelgruppe mit ihrem gequicke bei Laune gehalten...

Tja, wann die Phase wieder auf hört - keine Ahnung, bei uns geht das jetzt bestimmt schon 2 Monate (mal mehr mal weniger).

LG
Isabelle (die manchmal das Zimmer verläßt, um wirklich keinen Tinitus zu bekommen :-p)

Beitrag von lilly7686 16.05.11 - 18:52 Uhr

Hallo!

Achtung! Ich hab Schimpfe hier bekommen, als meine Kleine damit angefangen hat und ich geschrieben hab, dass es mich nervt...

Weißt du, es ist ja wundervoll, wenn die Kleinen was lernen und ihre Stimme entdecken. Ist echt schön!
Aber irgendwann nervt es. Und manchmal bereitet es auch Kopfschmerzen...

Aber keine Sorge, diese Phase hört irgendwann auf. Ich muss allerdings noch rausfinden, wann das sein wird....

Und lieben tun wir unsere Süßen ja dennoch oder? ;-)

Beitrag von kleineelena 16.05.11 - 21:33 Uhr

#rofl ja, irgendjemand hat immer was zu meckern.
Entweder man ist ne Übermutter oder ne Rabenmutter. Irgendwas dazwischen scheint es nicht zu geben...
Am ende lieben wir doch unsere Kids und wollen nur das beste für sie.

Also, nicht ärgern lassen #liebdrueck

Beitrag von pasmax 16.05.11 - 19:50 Uhr

oh ja das kenne ich seit etwa drei woche3n zur genüge... und das ist sowas von heftig...wie alt sind denn eue...

meiner wird jetzt am 26. 11 monate... und der kreischt was das zeug hält und auch schön in den hohen tönen

Lg pas

Beitrag von kleineelena 16.05.11 - 21:34 Uhr

Meine Kreischmaus wird am 27. 8 Monate alt.#schmoll

Beitrag von sandra7.12.75 16.05.11 - 21:11 Uhr

Hallo

Lass sie mal 12-13 Jahre alt werden,da werden die Nerven noch häufiger belastet.Erstrecht was dann auf einmal für Musik gehört wird#schwitz#rofl.

Aber ich gebe es zu:Man darf als Mutter auch mal genervt sein.Ob Baby oder als Mutter im Teenyalter oder bei Erwachsenen.

Ich kenne viele Mütter im normalen Leben und da ist jede schonmal genervt gewesen.

lg

Beitrag von laboe 16.05.11 - 21:35 Uhr

Ja, das geht uns auch so. Das Schlimme ist, ich hatte einen Hörsturz und mein Doc meinte, ich soll Lärm meiden. #rofl
Naja, ich habe das Glück, dass ich meinem Kleinen ansehe, wenn er gleich loskreischt. Er guckt dann immer so ganz freudig, bläht sich dann so Gorilla-like auf und dann gehts los.#schwitz

Da reicht die Zeit oft noch aus, um mir schnell die Ohren zuzuhalten.

Es war schonmal weg. Und nun ist es wieder da. Schätze mal, dass es auch wieder verschwindet. Ist halt ne Phase.