Hashimoto-Schwangere gesucht!Frage!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von irishkin 16.05.11 - 18:18 Uhr

Hallo, liebe Mädels,

ich bin ganz "frisch" ss - ca. 6 SSW #huepf, meinen FA-Termin habe ich erst nächsten Dienstag #zitter. Bin total aufgeregt: nach einer FG im letzten Jahr sind wir endlich wieder ss und ich mache mir natürlich große Sorgen, dass wieder eine FG passieren könnte #heul . ABER: ich denke positiv!#verliebt
Nun habe ich eine spezielle Frage. Ich habe Hashmoto. Mein TSH-Wert war letzten Montag bei 0,5. Wann sollte ich zu meinem Nuklearmediziner wegen erhöhtem Bedarf für das Kleine? Und wie ist es mit der zusätzlichen Einnahme von Jod aus- die Meinungen gehen hier wohl echt auseinader. Wie macht ihr das?
Vielen Dank

Lg Ira

Beitrag von nanunana79 16.05.11 - 18:21 Uhr

Hey,

ich bin direkt zum Endokrinologen. Habe Werte zwischen 0,7 und 1,0. Mein Endokrinologe hat mir eine Einnahme von 150µg/Tag empfohlen, wie z.B. in Femibion enthalten ist.

LG

Beitrag von nicole-b 16.05.11 - 18:28 Uhr

Hallo Ira,

in der Schwangerschaft sollte man ca. alle 4 Wochen die Blutwerte kontrollieren lassen. Ich musste bisher jedes Mal eine etwas höhere Dosis L-Thyroxin nehmen, der sich der Bedarf immer weiter erhöht hatte.

Mein Nuklearmediziner hat mir gesagt, ich soll kein Jod nehmen, aber hier gehen die Meinungen wirklich weit auseinander. Ich nehme während der Schwangerschaft wieder Jodsalz und esse öfter mal Fisch, damit das Kind Jod bekommt.

LG,
Nicole mit Girl inside 33. SSW

Beitrag von jefferson 16.05.11 - 18:32 Uhr

Hallo Ira,

ich habe auch Hashimoto (bleiben wir mal dabei, obwohl man das ja nicht mehr sagen soll, warum auch immer ;-)).

Also ich habe in der 5. SSW von meiner SS erfahren und war eine Woche später das erste Mal beim FA. Den Termin bei meiner Nuklearmedizinerin habe ich unabhängig vom FA auch sofort nach dem SS-Test gemacht. Diesen hatte ich 2 Wochen später in der 7. SSW.
So hatte ich es mit der Ärztin auch besprochen, dass ich mich gleich melde, sowie ich feststelle, dass ich ss bin. Ich hab jetzt schon eine Erhöhung der Dosis bekommen, hatte vorher Eutyrox 88 und nehme jetzt Eutyrox 112. In 3-4 Wochen soll ich wiederkommen zur Kontrolle.

Jod auf keinen Fall selbständig einnehmen!!! Wenn du Folio nimmst, was hoffentlich so ist, dann achte darauf, dass dieses kein Jod enthält, bis dir die Nuklearmedizinerin oder der FA dazu rät. Zu mir hat sie gesagt, dass ich mit Jod noch warten soll.

Ich hoffe, dass du bald einen Termin kriegst und drücke dir die Daumen für deine SS. :-)

Gruß
Jefferson (7+3)

Beitrag von sunnyside24 16.05.11 - 19:08 Uhr

Also ich war alle 6 Wochen zur Kontrolle, bis zur 20.SSW und nun darf ich nach 10 Wochen wieder hin. Ich würde vielleicht in den nächsten 2 Wochen einen Termin machen und erklären weshalb du wieder da bist.(lieber zu früh als zu spät;-)) Nachdem du erst vorige Woche einen Wert von 0,5 hattest, kann da in 2 Wochen wenig passieren, doch es würde sich schon eine leichte Tendenz abzeichnen.