welche Untersuchungen nach FG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lonii 16.05.11 - 20:21 Uhr

Hallo Mädels

welche Untersuchungen wurden bei euch gemacht?
Habe meine 2. Fehlgeburt hinter mir und will nun alles machen das mir das nicht noch einmal passiert.
Ich denke das der stress auf meiner Arbeit und die Dämpfe (ich bin Friseurin und Nageldesignerin) die ursache sind.
Aber ich bin ständig am Grübeln was ich tun kann oder was ich Falsch gemacht habe, ich will einfach alles ausschließen.

LG Lonii

Beitrag von romance 16.05.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

erstmal Dämpfe oder Streß verursachen keine FG´s. Nicht in so einem Maße.

Ich hatte nach Ostern auch so einen Streß, war kurz vor Nervenzsammenbruch. Und da war wohl das Kind schon tot oder starb in der Zeit. Die Sorge hatte ich auch.

Jeden Arzt ob im KH oder meine FÄ konnten mein Verdacht nicht bestätigen. Es war die Laune der Natur.

Ich bekam heute zu hören. DAS n ichts war. Ich konnte es auch nicht glauben. Aber sie untersuchen ja nicht alles. Laut den Ärzten nach der 3. FG in Folge. Erst dann, wird nach der Ursache geforscht.

Wenn müsste mann es selbst tragne und das ist sowas von teuer, das mann davon abrät. Die KK zahlen nur die Basisuntersuchungen.

Ich habe mich auch verrückt gemacht. Ich dachte noch, wenn ich jeden Tag mein Handy in der Hosentasche habe, ob es Strahlungen schuld daran sind. Aber kann mann es wieder belegen. Ich glaube nicht!
Ich hatte auch jegliche Gedanken, die habe ich heute noch. Und eigentlich will ich nur wieder mein Kind. Es war so komisch, nicht mehr schwanger zum FA zu gehen.

Ich denke auch gerade darüber nach. Wie geht das, keine Blutung auch nach der AS nciht und mein ES naht. Auch noch auf meine gesunden Seite, nur diesen Monat ist noch Verbot.

LG Netti

Beitrag von byrdie 16.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo, Dein Beitrag kommt mir bekannt vor, genau das habe ich auch von meinem FA zu hören bekommen, mit der Anmerkung das ich da nicht die einzige Frau wäre.
Habe nur leider die Vermutung das mit meiner SD was nicht stimmt.
Nehme L-Thyroxin um die SD zu entlasten...;) tja, ohne genauen Befund gibts halt auch schon mal Medikamente...
Denke einfach manchmal das das volkswirtschaftlich alles Blödsinn ist, die Arbeitsausfälle, der psychische Druck, Zeiten beim Arzt...
da wär es besser gleich am Anfang sich gescheit drum zukümmern...
aber nein, so ist es halt, kostet alles zu viel Geld....:-[

Sorry, bin gerade auf Ärzte und KK nicht gut zusprechen...tut mir leid...:-(

aber, wie gesagt, wenn die KK das so einstufen kann man nichts machen.
Kopf hoch und warten....

Beitrag von snoopy500 16.05.11 - 20:52 Uhr

hallo:-)
mir gehts wie dir,habe auch die 2 fg hinter mir.war letzte woche bei meiner fa und sie hat mir gleich blut genommen um zu sehen ob man anhand vom blutbild die ursache finden kann.blutgerinnung,schilddrüse und hormone sind bei mir "leider" bestens. klingt zwar komisch aber ich habe mir gewünscht irgendetwas zu haben wo ich ein medikament bekomme und es dann endlich klappt.grundlegend bin ich schon froh das ich keine gerinnungsstörung habe oder schilddrüsenprobleme aber man hält sich ja in dieser situartion an jeden strohalm fest.diese woche wird noch ein blutzuckertest gemacht um das eventuell auch noch auszuschließen.ich bin auch nageldesignerin,arbeite aber mit säurefreiem gel.benutzt du acryl?bei gel denke ich ,dürfte es keine probleme geben,kenn mich da aber nicht genau aus.

Beitrag von lonii 16.05.11 - 21:24 Uhr

hey
Danke für deine antwort.
Nein ich arbeite nicht mit Acryl, aber trotzdem denke ich ist das nicht ohne....
Nagellacke, Primer und Co. und das den ganzen Tag.
Dazu Blondierung DWund und und...
Ich weiß nicht sind nur fermutungungen.
Aber mein Hausarzt hat mir betätigt das es eine Möglichkeit ist.... ich suche verzweifelt nach Gründen!

Beitrag von kimsophie74 17.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo,
ich hatte eine stille Geburt in der 21. SSW im Dez. 09, dann bin ich dieses Jahr im Januar schwanger geworden und hatte eine FG in der 8.SSW, bin sofort wieder schwanger geworden und hatte vor 10 Tagen wieder eine FG in der 10.SSW.
Meine FÄ hat jetzt nicht lange gefackelt und alle möglichen Untersuchungen veranlasst. Gestern wurde mir Blut abgenommen um Gerinnung und Schilddrüse (alle Schilddrüsenhormone) zu untersuchen, wenn da alles unauffällig ist gehen wir zur Humangenetik ob mit unseren Chromosomen alles ok ist, zusätzlich hat sie sich um eine Psychotherapie für mich gekümmert.
Ausserdem werden wir wohl in eine KiWu-Klinik überwiesen um eine 2. Meinung zu bekommen und zu hören was man evt. machen kann.
Allerdings haben wir schon den Verdacht das es bei mir an der Gerinnung liegt, da der histologische Befund nach der AS die Vermutung nahelegt. Hoffe natürlich sehr das es sowas ist, denn da kann man ja gut was machen...
Wünsche dir alles Gute!
LG
Petra

Beitrag von any8719 18.05.11 - 08:11 Uhr

ich hatte auch wieder eine fg , war 10 ssw . . am montag war ich zur kontolle ob alles raus ist und er sagte er will es gerne das wir in 6 wochen wieder komen (mein mann und ich ) zu einen gespräch wegen einer untersuchung und da wollen se auch gleich blut von mir und meinen mann abnehmen um das auch zu untersuchen .
hatte schon mehrere fg
1x 8 ssw
1x 5-6 ssw
1x wieder 8ssw
und nun mit 10 ssw , wo ich schon ab der 6 ssw gefühlt hab das etwas nicht stimmt..

nicht jeder arzt rät so eine untersuchung an , die meisten sagen sogar nur das man wenn man schwanger werden will direkt mit folsäure beginnen soll.

Beitrag von first-lady 19.05.11 - 21:13 Uhr

tut mir leid was mit dir passiert ist.

und zu dem mit der fohlsäure das sagen alle arzte die ich kenne. also wird fleißig jeden tag eine genommen