Was ist bloß los dieses Jahr?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sweety-mary83 16.05.11 - 20:49 Uhr

Dieses Jahr läuft einfach alles schief. Unseren 1. Krümel mussten wir im März in der 6 SSW ziehen lassen. Bin dann direkt wieder schwanger geworden. Konnten es gar nicht fassen. Aber auch diesmal wurde uns in der 9 SSW mitgeteilt: Das Herzchen schlägt nicht mehr. AS am 04.05. Heute ruft meine Schwägerin an. Sie hat am Sa ihr Baby in der 11 SSW verloren. Wir wussten beide nichts von unseren Schwangerschaften. Quasi haben wir jetzt erst nach der FG drüber gesprochen und festgestellt, dass wir auch noch beide den gleichen ET 13.12. hatten. Das ist doch echt unglaublich. Man hört zur Zeit so viel von FG. Was ist denn bloß los????

Wir müssen uns jetzt erstmal Zeit lassen. Eine erneute FG würde ich nicht aushlaten. Zwar würde die Angst in 1 Jahr immer noch riesig sein, aber der OP Termin usw. ist noch so nah. Könnte das ganze nicht nochmal in den nächsten Wochen durchstehen.

Wie seht ihr das???

Beitrag von romance 16.05.11 - 20:57 Uhr

Huhu,


ich denke das mann davon soviel hört. Das du dich damit beschäftigst, du bist hier im Forum. Du hast zwei FG gehabt, dann die FG deine Schwägerin. Das reißt noch mal Wunden auf. Und jede 3. SS geht zu Ende, vor der 12 SSW. Daher hört mann soviel.

Nachdem ich den Schock verdaut hatte, hörte ich auch von sovielen. Die und die hatte es ja schlimm. Schlimmer geht es ja immer, nur der Schmerz ist für diesen Moment einfach zu groß. Egal, ob die Tante XXX eine Totgeburt hatte oder die Nachbarin XX eine in der 5. SSW. ES tut jetzt weh.

Mir ist bewußt, falls ich wieder schwanger werde. Dann kann es wieder zur einer FG kommen. Das kann ich ja jetzt noch nicht wissen. Aber ich weiß, das es auch gut gehen kann. Und das das Kind nie ersetzen wird, das ich verloren haben. Im Prinzip müsste ich erstmal für mich tun aber der Wunsch ist einfach so riesig. Meine Schwangerschaft war nicht geplannt, noch jetzt wo ich es verloren haben. Da weiß ich, meine Familie ist nicht komplett.

Ich hatte vor 10 Tagen meine AS und ich höre von meine FÄ. Da ich bald eine ES haben werde. Nur ich darf ihn nicht nutzen, ein Monat sollten wir warten.

LG Netti

Beitrag von sweety-mary83 16.05.11 - 21:42 Uhr

Ich versuche mir immer einzureden, dass es ja auch so viele andere trifft und viele noch viel härter (spätere SSW) aber zur Zeit haut mich der 2. Verlust einfach völlig aus der Bahn. Beim 1. Mal (6SSW) war vorher noch kein Herzschlag zu sehen, aber beim 2. Krümel schon. Als ich im KH war es so fürchterlich das Baby gehen lassen zu müssen. Die Ultraschalkontrolle im KH war auch so häftig. Hatte so gehofft der FA hätte sich geirrt. Aber auch da nur mein totes Baby zu sehen. Hoffe das ich es bald besser verarbeiten kann.

Euch alles Gute für die Zukunft!

Beitrag von romance 17.05.11 - 07:02 Uhr

Huhu,

ja so denke ich auch. 2006 habe ich es nicht so erlebt wie jetzt. Und dann trotz das es nicht lange her ist, darf mann nicht erwähnen. das es einem schlecht geht. Meistens wird nur von mri geredet, wenn mal gefragt wird. Wie es einem geht. Aber das mein Mann leidet, da kommt keiner drauf. Und er leidet genauso wie ich.

Ich bin nur froh, das ich meine Tochter habe und das sie mir hilft darüber weg zu kommen.

LG Netti

Beitrag von melly-85 16.05.11 - 21:30 Uhr

hi

ich hatte meine As am 12,4. und meine schwägerin am hat es am freitag erfahren und hatte heute AS.

(klingt vielleicht Blöd,aber...)
...ich finde es tut gut jemanden zu haben der weis wie das ist und mit dem man reden kann



ich wünsche dir viel kraft

melly mit #stern im herzen