Allergie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mh75 16.05.11 - 21:29 Uhr

Guten Abend zusammen,

mich plagt der Heuschnupfen und die Augen brennen.
Ich war heute bei FA und habe gefragt was ich nehmen kann.
Habe Cromo Ratiopharm verschrieben bekommen....
Bin aber trotzdem verunsichert ob ich das nehmen darf, der Beipaackzettel ist so schwammig.
Eigentlich sollte ich an meiner FA nicht zweifeln.
Habe im Internet nachgesehen und die Meinungen sind so verschieden.
Hat das sonst noch jemand genommen?
Vielen dank für eure Antworten

Lg
Miriam mit Bauchzweg 10 + 5
#winke

Beitrag von pinkie26 16.05.11 - 21:52 Uhr

Hu Hu,
ich habe das gleiche Problem. Heuschnupfen, muss andauernd niessen und die Nase ist zu.
Ich habe mir fest vorgenommen, nichts zu nehmen.
Das einzige was ich nehme ist ein Nasenspray auf Naturbasis. (bekommste beim Heilpraktiker)
Wirkt super und da sind trotzdem nicht diese ganzen chemischen sachen drin.

Lieben Gruß, Pinkie 23 SSW#winke

Beitrag von mh75 16.05.11 - 21:54 Uhr

Danke für den Tipp.

Beitrag von dresdnerin86 16.05.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

ich hab dasselbe Problem und nehme seit etwa 2 Wochen Cetirizin Saft je nach Bedarf. Das darf man auch in der Schwangerschaft nehmen. Bei mir wirken schon 5 ml, vorgeschrieben sind 10 ml.

Von Nasensprays würde ich die Finger lassen. Ich hab früher schonmal welches benutzt und arge Probleme gehabt als ich es dann abgesetzt habe. Die Nase war dann wie ausgetrocknet, porös und hat stndig geblutet.

Also Cetirizin kann ich nur empfehlen. Gibt es für 4,95 € in der kleinen Packung in der Apotheke. Ein Rezept brauchst du nicht.

LG,
Gwen

Beitrag von pinkie26 16.05.11 - 22:19 Uhr

#kratz also mir hat man von Cetirizin abgeraten. Komisch.

Und was das nasenspray angeht, das ist nur Wasser, kollordiales Silber drin,(weiß nicht wie man das schreibt)
also nichts was süchtig machen kann oder austrocknet.
Wie gesagt, auf Naturbasis.

Gruß, Pinkie

Beitrag von pilasch 17.05.11 - 09:46 Uhr

Hallo!

Ich bin auch stark Heuschnupfen geplagt. Bei mir kommt ausserdem noch allergisches Asthma hinzu.

Ich habe Hausarzt, Frauenärztin, Hebamme und einen Allergologen dazu befragt. Mein Allergologe hat mir dann ein Cortison-Nasenspray verschrieben, dass ich 1x täglich benutze. Dies darf man laut Arzt in der Schwangerschaft anwenden, da es nur lokal wirkt. Dadurch ist die Nase frei und auch die anderen Beschwerden haben sich gebessert, ich muss sonst nichts mehr nehmen.
Sowohl Hebamme als auch Allergologe haben mir ansonsten geraten, bei starken Beschwerden Lorano einzunehmen. Das soll in der Schwangerschaft das Mittel erster Wahl gegen Heuschnupfen sein.

Cromoglicin-Säure wie Du sie verschrieben bekommen hast ist auch erlaubt, sie hat mir aber schon vor der Schwangerschaft eigentlich nicht geholfen.

Wenn Du unsicher bist, dann schau doch mal hier:
http://www.embryotox.de
Dort kannst Du nach Wirkstoffen suchen und Du bekommst Auskunft, ob diese in der Schwangerschaft erlaubt sind.

Alles Gute!

Beitrag von mh75 17.05.11 - 09:59 Uhr

Hallo
allergisches Asthma kommt bei mir auch dazu. Geht aber bisher.
Vielen dank für die Antwort.
Bin nun beruhigter.