Treppenhochstuhl??? für große;-D

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von artful 16.05.11 - 21:51 Uhr

Hallo

Ich möchte für meinen Sohn (3) einen neuen Hochstuhl kaufen. (Der alte siht schon sehr ramboniert aus und lässt sich nicht sehr nah an unseren esstisch schieben.)
Am liebsten einen Treppenhochstuhl, da er da alleine hoch und runter kann.
Er ist ja schon ein großer Bub ;-D

Supper finde ich den Stokke, aber so lange würden wir den ja auch nicht mehr nutzen und da lohnt sich vieleicht die Infestition nicht mehr, oder?

Im Auge hab ich jetzt den Hauck Alpha und den Roba Sit up im Auge.
Von der Marke Hauck bin ich eigendlich nicht sehr begeistert, aber ich hab gute Rezesionen gelesen.

Was könnt ihr mir empfehlen? oder welchen?

danke und liebe Grüße

achso er ist 96 cm und 13 kg

Beitrag von 3erclan 16.05.11 - 21:58 Uhr

Hallo

wir haben einmal Tripp Trapp und eien Tipp Topp.

Besser ist der zweite.

Meine nutzen ihn immer noch und die größte ist jetzt 9 Jahre alt.

lg

Beitrag von lydia08 16.05.11 - 21:58 Uhr

Hallo!

Wir haben auch den Hauck Alpha! Der ist super hält super! Bin sonst auch nicht von den Hauck Sachen begeistert, aber der Stuhl ist echt gut, vor allem für den Preis!

Also kann dir den nur empfehlen, vor allem gibts den oft im Angebot;-) (bei Real, Babymarkt oder oder oder...)

Liebe Grüße

Lydia.

Beitrag von frau-aurora 16.05.11 - 22:01 Uhr

Hallo,

wir haben für alle Kinder den Stokke TripTrap, weil der einfach TOLL ist. Und selbst ich benutze diese Stühle, weil ich sie vom Sitzen her klasse finde.
Kinder aus meinem Bekanntenkreis sind mittlerweile 11 und 14 und sitzen da immernoch gerne drauf, weil diese Stühle einfach super sind. Meine Meinung!

Ich lege dir also den Stokke ans Herzen, der is fürs Leben geschaffen #winke
fr.-a.

Beitrag von artful 16.05.11 - 22:07 Uhr

Ja der Tripp Trapp ist schon sehr verlockend:-D

Aber der soll auch schnell kippen, wenn sich die wilden Jungs eventuell am Tisch abstossen?

Beitrag von zaubertroll1972 16.05.11 - 22:09 Uhr

Kippen? Nie gehört! Der steht so fest, da kann man sich gar nichct abstoßen. Nur nach hinten schieben...wie jeden anderen Stuhl auch!

Beitrag von zahnweh 16.05.11 - 22:28 Uhr

Meine hat sich damit mal sehr stark am Tisch abgestoßen.

JEDER andere Stuhl wäre hinten über gekippt. Der Tripp Trapp (so schwer er auch ist) sauste rückwärts. Entsprechend Wumm hatte sie drauf. Gekippt keine Spur. Nicht mal gewackelt :-)

Nur wenn sie sich seitlich dranhängt, statt vorne hochzuklettert, kippelt er mal. Aber wo dieser kippelt, wäre jeder andere längst umgefallen. Jedenfalls jeder andere - von denen, die ich kenne #schein

Allerdings gilt auch: es ist ein Stuhl, kein Turngerät. Wenn ich sie erwische, dass sie seitlich hochklettert, stell ich ihn zur Seite. Das sitzt ;-)

Beitrag von fbl772 17.05.11 - 10:59 Uhr

Jeder Stuhl kippt, wenn er auf Teppichboden steht - also auf jeden Fall Fliesen oder Parkett drunter - dann kann er theoretisch gar nicht kippen, weil er dann beim Abstoßen vom Tisch automatisch nach hinten rutscht. Dann sollte man auch unbedingt diese Fußverlängerer aus Plastik hinten unten montieren (ich glaub die heißen "gleiter") .... und die Höhe der Sitzfläche muß natürlich optimal zur Größe des Kindes eingestellt werden, also immer tiefer stellen, wenn das Kind gewachsen ist.

VG
B

Beitrag von zaubertroll1972 16.05.11 - 22:08 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist fast 8 und sitzt noch auf dem Stokke Stuhl.
Die Investition lohnt !

LG Z.

Beitrag von zahnweh 16.05.11 - 22:24 Uhr

Hallo,

wir haben den Stokke und den geben wir nicht mehr her.

Meine wird diesen Sommer 4 Jahre und wird ihn noch eine Weile nutzen. Ganz ehrlich: ich setze mich auch manchmal drauf, wenn Gäste da sind und die Kinder grade spielen #schein

Später habe ich vor, ihn ihr als Schreibtischstuhl ins Kinderzimmer zu stellen.
Jedenfalls habe ich schon öfter gehört, dass das super sein soll. Höhenverstellbar! und nicht so wackelig wie viele Drehstühle. Bin gespannt.

Übrigens kenne ich noch 7-9 jährige, die ihren Stokke Tripp Trapp behalten haben am Küchentisch und die jüngeren Geschwister einen eigenen bekommen haben. Eben weil er so gut höhenanpassbar ist. Auch für die Füße. Letzteres finde ich sehr angenehm, weil mir viele Stühle zu hoch sind (meine Beine sind zu kurz). Grade beim Essen finde ich Freischwingerbeine oft unangenehm und machen mich selbst unruhig. Mein Kind noch mehr. Sie sucht auf vielen Stühlen dann eine bequeme Position.

Beitrag von schullek 16.05.11 - 22:26 Uhr

wir haben unseren von hauck damals für glaube ich 40 euro bei tchibo gekauft udn er hält nach bald 6 jahren immer noch sueper udn wird jeden tag genutzt. odeal für uns von anfang an.

lg

Beitrag von tokee21 16.05.11 - 23:00 Uhr

Hallo!

Wir hatten den Tipp Topp von Herlag und waren sehr zufrieden.

Aber warum möchtest du überhaupt noch einen Hochstuhl? Meine Tochter hat kurz vor ihrem 3. Geburtstag beschlossen, dass das Ding "für Babies" ist. Seitdem sitzt sie auf einem normalen Stuhl an unserem Esstisch.

Falls Ihr noch weiteren Nachwuchs wollt, würde sich die Investition lohnen, ansonsten...

Alles Gute und LG,

Iris

Beitrag von velvetsnail 16.05.11 - 23:39 Uhr

Immer wieder: Tripp Trapp. Mein Großer (bald 10) sitzt auch noch gern drauf, die anderen Beiden, 7 und 4 haben auch einen seitdem sie sitzen können. Er wächst mit.

Beitrag von muffin357 17.05.11 - 07:49 Uhr

zwei meiner Patenkinder sassen bis ZWÖLF Jahre auf dem TrippTrapp, und bis heute dienen die zwei als Gäste-Notsitz und halten auch 70kg aus, --

also mein Tip: kauf den Stokke!

#winke Tanja

Beitrag von kathrincat 17.05.11 - 09:01 Uhr

die von ikea, einfach hochstuhl auf der seite eingeben.

Beitrag von sunflower.1976 17.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo!

Unser großer Sohn hat seinen Hochstuh "abgegeben", als er ca. 3,5 Jahre alt war, der seitdem vom kleinen Bruder genutzt wird.
Aber...er saß dann oft nur mit einer Pobacke auf dem Stuhl und hatte ein bein auf dem Boden oder errutschte unruhig auf dem Stuhl hin und her. Wir hatten ihm versuchsweise ein Höckerchen für die Füße hingestellt, aber damit hat er ständig hin und her geschoben usw.
Anfang diesen Jahres (da war er 5,5 Jahre alt) waren wir vier Wochen in der Sprachheil-Reha. Dort hatten alle Kinder einen Hochstuhl und uns wurde erklärt, warum. Sehr viele Kinder sitzen ruhiger, wenn sie die Beine abstellen können und diese nicht in der Luft hängen. Wir hatten daraufhin einen zweiten Hochstuhl gekauft, wieder einen TrippTrapp. Einfach weil der standfest ist und sehr lange nutzbar. Unser Sohn hat den Stuhl sofort problemlos akzeptiert.

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 17.05.11 - 10:32 Uhr

P.S. Im Geschäft hatte ich einige "ähnliche" Hochstühle gesehen, bei denen man aber die Beinstütze für ein größeres Kind nicht tief genug einstellen kommte, so dass die Stühle nicht so lange verwendbar sind. Die Site sind dann vielleicht für kleiner Kinder sehr gut geeignet, nicht aber für fünf- oder sechsjährige Kinder, die bei einem normalen Stuhl noch nicht mit den Füßen auf den Boden kommen.

Beitrag von sunflower2008 17.05.11 - 10:53 Uhr

hi,

wie wär es denn mit sowas
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10099897

sieht schick aus, und es ist ein Stuhl für "große" kleine Kinder ;-)

und vor allem ist er nicht so teuer wie ein neuer Hochstuhl
davon gibt es auch noch mehr
http://www.ikea.com/de/de/search/?query=hochstuhl

lg
Sunny

Beitrag von butler 17.05.11 - 12:08 Uhr

Wir haben einen von TCM den hatten schon so einige Kinder aus der Nachbarschaft und seit knapp 2 Jahren steht er bei uns und die Kinder wollen alle auf dem Sitzen
lg

Beitrag von loonis 17.05.11 - 13:14 Uhr




Hatten den Tipp Topp ,würde ich immer wieder
kaufen.

LG Kerstin