Brauche dringend Crashkurs für SIS... helft mir bitte!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von leni2007 16.05.11 - 22:52 Uhr

Hallo,
seit meiner SS vor 2 Jahren habe ich noch immer 25 kg mehr auf den Hüften.
Ich fühl mich so unwohl, bin gefrustet und bin so unbeweglich.
Ich hab null Disziplin.Nehm mit morgens vor abzunehmen und spätestestens nach dem Mittag kommt der Fress-Flash. Fahre jeden Tag Rad, kurze Strecke zur Kita, bin viel mit meinem Kleinen draussen.... aber jetzt muss endlich as geschehen.
Könnt Ihr mir SIS genau erklären oder lohnt ein Buchkauf.... wenn ja welches?

Ich brauche euch dringend. Wie sieht euer Tagesessensplan aus?

Danke!

Beitrag von sassi31 17.05.11 - 02:16 Uhr

Hallo,

es kam vor einigen Tagen auf ARD eine Sendung mit Tim Mälzer. Darin haben 4 Leute verschiedene Diäten gemacht. Der Mann, der SIS gemacht hat, hat am wenigsten abgenommen und schon nach kurzer Zeit einen JoJo-Effekt gehabt.

Falls es dich interessiert, kannst du dir die Sendung in der Mediathek von der ARD ansehen.

Gruß
Sassi

Beitrag von aussiegirl600 17.05.11 - 09:57 Uhr

Ich hab eine etwas angepasste Version von SiS gemacht, hab gut abgenommen und hab das Gewicht ein halbes Jahr lang gehalten - bis ich mit Liebeskummer ins Staatsexamen gegangen bin. Und ich denke da würde dann so ziemlich jeder zunehmen ;-)

Der Punkt bei SiS ist, dass es eben keine kurzfristige Diät ist, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Man sollte sich vorher mal das Konzept anschauen, ob das zu den eigenen Essgewohnheiten passt, denn dann lässt sich SiS tatsächlich gut ein Leben lang durchhalten.

Hier mal die Basics, soweit ich mich daran erinnere:

Frühstück: Je nach BMI 75 oder 100g KH, kein tierisches Eiweiß. Ich hab damals zB Brot mit Marmelade, Nutella oder veganen Brotaufstrichen gegessen. Man kann aber auch zB Müsli essen mit Soja- oder Reismilch. Wobei ich diese Regel am wenigstens beachtet hab und das bei mir auch kaum Unterschied gemacht hab.

Mittag: Mischkost, optimalerweise wieder 75g KH plus Eiweiß. Süßes erlaubt.

Abend: max. 20g KH (die sind ja auch in Gemüse drin), viel Eiweiß (aus Fleich, Fisch, Milchprodukten, Tofu, Ei...).

Der Punkt ist, dass man sich 3mal am Tag satt essen kann, ABER es gibt keine Snacks zwischendrin. Auch kein Obst. WEnn es nicht anders geht, kann man mal ne Scheibe mageren Schinken oder so essen, aber es muss EW-basiert sein. Zwischen Mahlzeiten sollten man 5h Pause machen.

Gesamtfettmenge soll am Tag glaub ich 10g sein, aber da hab ich auch nicht sklavisch dran gehalten.

Viel trinken, aber abends und zwischendrin kein Saft bzw Getränke die Zucker enthalten. Ganz Strenge trinken nichtmal Früchtetee. Wasser, ungesüßte Tees, Zero-Getränke sind erlaubt.

SiS passt zu Leuten die gern Fleisch und Fisch essen - ich finde als Vegetarier ist es nicht sooo toll. Wenn man eh kein großer Fan von Brot Nudeln und Reis ist, dann ist SiS auch gut. SiS ist gut weil man es gut an die Familie anpassen kann - die können ja zusätzlich abends KH-Beilagen essen.

Es gibt aber durchaus Leute, die mit den Pausen nicht klarkommen! Bei mir ging das nach 2 Wochen problemlos.

SiS passt NICHT zu Leuten, die absolut nicht ohne KH leben können. Nach WW und anderen Programmen darf man ja abends schon KH essen und ich denke das funktioniert genauso gut oder schlecht wie SiS. Das Gute an SiS ist halt, dass man keine so enorme Mengenkontrolle betreiben muss wenn man ein halbwegs normales Hungergefühl hat.

Ich nehme jetzt seit ca 2.5 Monaten wieder ab - nicht nach SiS, aber nach ähnlichen Prinzipien. Keine Snacks und abends WENIG KH. Ich esse schonmal ne Scheibe Brot zur Suppe dazu, aber eben nur sehr selten meine geliebten Nudelgerichte oder gebratenen Reis. Ganz ohne kann/will ich nicht, aber wenn ich nur alle 2 Wochen sowas feines koche, dann kann ich mich drauf freuen ohne dass es das Abnehmen bremst.



ABER: bei SiS wie bei jeder Ernährungsumstellung muss man es WOLLEN! Es ist unkomplizierter und durchs Sattessen leichter durchzuhalten, aber ein bisschen Disziplin braucht man halt, wie bei jeder andere Diät auch.

Beitrag von sassi31 17.05.11 - 14:53 Uhr

Huhu,

ich nehme mal an, die Antwort war an die TE gerichtet. Leider gehöre ich zu den Leuten, die um jedes Gramm kämpfen müssen, damit es auf den Rippen bleibt (habe Untergewicht :-[).

Aber ich hab trotzdem mal eine Frage dazu. Wenn ich nur alle 5 Stunden essen darf und auch nur 3 Mahlzeiten am Tag, wie übersteht man da die Nacht? Ich meine, wenn ich morgens um 7 Uhr (vor der Arbeit) frühstücke, gibts das nächste Mal etwas um 12 Uhr, dann um 17 Uhr und bis zum nächsten Morgen nichts mehr? Das finde ich aber verdammt lang. Da hätte ich spätestens um 20 Uhr wieder Hunger.

LG
Sassi

Beitrag von aussiegirl600 17.05.11 - 19:06 Uhr

Das ist Typ- und Gewöhnungssache.

Ich hab meistens so gegen 7 gefrühstückt, bin dann in die Uni gegangen, hab gegen 14 Uhr Mittag gemacht und um 20 Uhr was zu Abend gegessen. Die 5 Stunden sind ja ein Orientierungswert, es kann auch mal 7 Stunden Pause sein oder wenns mal besser passt auch nur 4.

In meiner aktuellen Arbeit schaffe ich es machmal nichts zu Mittag zu essen und hab dann eine Pause von 8.30 bis 18.00 - das schaffe ich auch.

Die ersten 2 Wochen ist es mir schon schwer gefallen, aber danach hatte ich mich an die Pausen gewöhnt.

Aber ich kenne auch Leute, denen schwindelig wird wenn sie zu selten essen - dann passt SiS halt einfach nicht.

Bei mir ist nur das Problem, dass wenn ich zwischendrin snacke ich trotzdem genauso hungrig bin und damit zu viel Kalorien zu mir nehme.

Beitrag von sassi31 18.05.11 - 13:46 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

Wenn man die Zeiten nicht ganz exakt einhalten muss, stelle ich mir das schon wieder etwas einfacher vor. Wahrscheinlich würden sonst auch viele der SIS-Diätler nachts vor dem Kühlschrank stehen und das kann ja nicht Sinn der Sache sein.

LG
Sassi