Menstruation - Aua! Ratschläge, bitte?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von koji 17.05.11 - 05:25 Uhr

Einige kennen es wahrscheinlich, das monatliche Theater. Ich gehöre leider zu den, die mit schmerzhaften Krämpfen zu kämpfen haben und ich kriege sie nie unter Kontrolle, also falle alle fünf Monate für einen Tag aus, weil es so schmerzt, dass ich krümme, und weine und mich nicht auf den Beinen halten kann. :-(

Und zu kommt Erbrechen und ...ieh, Durchfall und selten werde ich auch ohnmächtig.
Ich nehme die Pille nicht (hatte sie mal vor vier Jahren), also kann ich meine reguläre Schmerztabletten nehmen, nur, dass ich die einfach nicht drin behalten kann - ich nehme sie also erst für den zweiten Tag. Der sollte jetzt denn anfangen, aber es wird kein Stück besser.

Habt ihr das auch und wie geht ihr damit um? Habt ihr Ratschläge, wie es besser geht? Hausmütterliche Ideen wäre grossartig, da ich eigentlich kein Fan von reiner Chemie bin...


Beitrag von ninast83 17.05.11 - 07:22 Uhr

Ist das denn immer so schlimm bei dir? Meist wird es unter der Pille besser!
Schon mal was von Endometriose gehört? Hab ich! Damals hieß es immer das es normal sei solche schmerzen zu haben, ist es aber nicht!
Ansonsten Wärmflasche, Kamillentee, Schmerztabletten,....
Alles Gute!

Beitrag von ninast83 17.05.11 - 07:25 Uhr

http://www.endometriose-liga.eu/endo-test

Beitrag von koji 18.05.11 - 11:49 Uhr

Ja, die Krämpfe und der Rest sind immer sehr schlimm - kenne es gar nicht anders.

Ich habe allerdings nicht immer Kreislaufprobleme.
Wärmeflasche, Tee mache ich meistens, das hilft aber nur ein bisschen.

Meine Frauenärztin hat mir auch gesagt, dass es normal ist und ich hatte auch die Pille, aber nicht vertragen und kann sie mir auch nicht leisten (und bin generell nicht begeistert).

Ich habe mir deinen Link genauer angesehen und das war wirklich aufschlussreich und ich glaube momentan steht es so halb - halb, dass ich es haben könnte.
Danke vielmals für deine Hilfe!

Beitrag von birkae 17.05.11 - 08:01 Uhr

Hallo,

ganz so schlimm wie du hatte ich das nie, aber ich hatte in der Zeiten, in denen ich mich auf die nächste SS vorbereitete Folsäure genommen, um meinen Haushalt aufzufüllen. Und in dieser Zeit waren die Probleme der Tage wesentlich weniger.

Vielleicht ist das ja ein Tipp für dich?

Lg
Birgit

Beitrag von koji 18.05.11 - 11:54 Uhr

Das kann natürlich sein! Ich werde demnächst zum Blutspenden gehen und die schauen bei Bedarf auch nach Mangelerscheinungen (esse kein Fleisch, Fisch und Eier).
Danke für den Tipp!

Beitrag von birkae 17.05.11 - 08:02 Uhr

http://www.frauenaerztinnen-kelheim.de/Periodenschmerz.28.0.html

habe ich auf die Schnelle gefunden.

LG
Birgit

Beitrag von sassi31 17.05.11 - 14:48 Uhr

Wenn es mich mal so hart trifft, lege ich mich aufs Sofa und pack mir ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche auf den Bauch. Außerdem nehme ich etwas Magnesium ein und eine Schmerztablette. Da die Tablette bei dir ja scheinbar nicht drin bleibt, würde ich mal Zäpfchen versuchen oder Tropfen. Die gehen oft schneller in den Kreislauf über. Vielleicht hast du damit eine Chance.

Versuch dich zu entspannen (Ja, ich weiß, das man sich nur schwer entspannen kann, wenn man von Schmerzen, Übelkeit und Durchfall geplagt ist.). Ich merke, dass die Schmerzen weniger stark ausfallen, wenn ich nicht so arg angespannt bin.

Falls dir der Kreislauf weg bricht, versuch es mal mit Korodin Herz-Kreislauf-Tropfen.

Beitrag von koji 18.05.11 - 11:59 Uhr

Danke für die Ratschläge! Auf die Tropfen oder Zäpfchen hätte ich auch kommen können, das werde ich für nächstes Mal versuchen. :-)

Ja, normalerweise geht's noch so gut, dass ich Atemtechniken und Entspannungsübungen machen kann, damit es ein bisschen besser ist, gestern und vorgestern war nur extrem schlimm.

Vielen Dank!

Beitrag von sassi31 18.05.11 - 13:47 Uhr

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine Möglichkeit findest, leichter durch die Schmerzen zu kommen.

LG
Sassi