Mir wächst alles über den Kopf....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerbaer05 17.05.11 - 06:51 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben!

Ich muss mir heute morgen mal alles von der Seele schreiben...

So gerne würde ich meine 2. und LETZTE Schwangerschaft genießen, aber uns wächst zur Zeit alles über den Kopf!

Mein Schwiegervater ist verstorben, was ja schon schlimm genug ist, aber alles was daran hängt ist so belastend.

Wir müssen uns um die Beerdigung kümmern, um die anschließende
"Feier" und natürlich um die Wohnung.

Und das ist echt das Schlimmste! Die Wohnung muss ja, nachdem sie mind. 15 Jahre bewohnt war, komplett aufgelöst und renoviert werden.

Mein Mann ist beruflich sehr ausgelastet und ich bin nicht nur schwanger sondern auch noch völlig unbegabt was malern angeht.

Für einen Maler ist das Geld nicht da... Und nun?

Ich bin zur Zeit echt überfordert, aber es wird sich - wie immer - irgendwie ein Weg finden!

Finde es sehr traurig, dass nicht mal richtig Zeit zum Trauern da ist.

Sorry, für dieses SILOPO, aber es musste einfach mal raus!

#danke fürs Lesen!

LG
Sonja (25. SSW)

Beitrag von muttiator 17.05.11 - 07:23 Uhr

Es tut mir Leid das nun alles auf einmal kommt, damals als ich mit meiner 2. schwanger war ist meine Mutter gestorben und ich musste mich auch um vieles kümmern.

Dann informiere dich was du machen musst in der Wohnung und was nicht. Du musst zB nichts malern, wenn das im Mietvertrag drinsteht ist das eine ungültige Klausel.

Bei der Feier kannst du auch um Hilfe bitten genauso wie beim ausräumen der Wohnung. Dein Mann wird sich dann auch ein paar Tage frei nehmen müssen.

Beitrag von littlecreek 17.05.11 - 07:41 Uhr

Hallo Sonja,

als erstes musst Du Dir mal klar werden, dass Du auch ein Recht auf Deine Grenzen hast und dazu gehört schon mal, dass Du in der 25 Woche keinen "Auszug" alleine stemmen kannst.
Das mit dem Malern lass mal schön bleiben. Soweit ich weiß ist es seit ein paar Jahren schon so, dass es vollkommen reicht eine Wohnung besenrein zu verlassen, egal was im Vertrag steht. Sicher findest Du da den passenden Gesetztabsatz im Internet irgendwo. Besenrein heißt nichts anderes als Zeug raus, durchkehren, fertig.
Wenn die Zeit noch reicht, dann veranstalte doch einen Ausräumflohmarkt. Du glaubst nicht, was die Leute alles brauchen können. Außer den persönlichen Unterlagen und Dingen, die ihr selbst haben wollt alles in der Wohnung lassen, die Leute durchmarschieren lassenn und sich darüber freuen, dass kaum noch was übrig is zu Ausräumen. :-)
Ich hoffe, Du findest einen Weg, Dich nicht zu sehr zu übernehmen und Dein Mann soll sich ein paar Tage frei nehmen. Es war schließlich ein sehr naher Verwandter, da steht ihm das zu.

Alles Lieb, Littlecreek

Beitrag von elephant3 17.05.11 - 08:21 Uhr

Hallo,

das mit deinem Schwiegervater tut mir sehr leid.

Was das malern angeht, auch wenn Du es vielleicht machen musst, so kannst Du vielleicht mit den Nachmietern was aushandeln. Haben wir biseher auch oft gemacht und sind so um die Renovierung herumgekommen. Meistens wollen die das selber machen, da sie ja einen eigenen Geschmack haben.

Viel Erfolg...

elephant3