An die Brotbäcker(innen)

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von miss-bennett 17.05.11 - 08:28 Uhr

Hi!

Als eine sehr gute Therapiemassnahme für meine Nerven habe ich das Brotbacken entdeckt. Beruhigt unheimlich ;-)

Nur bekomme ich das mit dem Sauerteig nicht hin. Einen haben ich selbst angesetzt, das Brot blieb aber ziemlich kompakt. Einen habe ich gekauft, das Brot ging, aber auch da habe ich es geschafft, etwas zu verhunzen. Jetzt liebäugele ich mit dem trockenen Sauerteig.

Nun die Frage an Euch:

Wie bekommt Ihr es hin? Und ist es unproblematisch, den trockenen ST anzusetzten, gibt es da Tips und Tricks?

Natürlich habe ich mich bei chefkoch.de durchgekämpft, bekam aber dadurch so viele Informationen, dass mein Kopf schwirrt... Darum möchte ich mich mit hier interaktiv austauschen, statt nur zu lesen und tausend Fragen nicht beantwortet zu bekommen!

Was ich gut hinbekomme ist alles mit Hefe, auch Laugenstangen etc. Nur eben nicht den ST, und dabei möchten wir gerne ein saftiges, dunkleres Brot haben

Danke schon mal und Gruß #tasse

Beitrag von flipper76 17.05.11 - 14:32 Uhr

Huhu,

ich habe auch schon alle Variationen vom ST ausprobiert und muß sagen: alle haben Super geklappt.
Wenn dein Brot z. B. mit dem gekauften ST nicht so super geworden ist, probiere es einfach mal mit einem anderen Rezept aus. Vielleicht lag es ja da dran ;-)
Nur nicht den Mut verlieren :-)

Dafür hab ich mich noch nicht an Laugengebäck gewagt #schein

LG flipper76

Beitrag von miss-bennett 17.05.11 - 17:00 Uhr

Danke fürs Mutmachen!

Ich gebe es nicht auf, heute habe ich zwei Tüten trockenen ST bestellt, selbst ansetzen tue ich nicht mehr (momentan). Der erste gekaufte war der feuchte von Seitenbacher.

Diese Laugenstangen habe ich schon mehrmals gemacht und die wurden immer superlecker:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1290581234390327/Laugenstangen-selbst-gemacht.html

LG Miss Bennett