Ferienregelung bei einem 3-jährigem Kind

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von jellasmami 17.05.11 - 08:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

sicher hätte ich mich auch direkt ans Jugendamt wenden können, doch ich dachte, ich frag erst mal hier, denn bislang hab ich das noch nicht gebraucht und möchte es eigentlich auch nicht zwingend.....

Es ist ja nun nicht mehr lange bis zu den Sommerferien, und natürlich hat mein Ex-Mann auch den Wunsch, unsere Tochter bei sich zu haben, er hat ja auch Urlaub.
Das ist auch alles okay, wir haben schließlich eine gute Basis gefunden, nur möchte ich eigentlich nicht, dass sie ganze 3 Wochen von zu Hause weg ist...Sie ist doch erst 3 Jahre alt.

Der Kindergarten hat 2 Wochen Ferien, muss ich meinem Ex-Mann denn tatsächlich 3 Wochen zugestehen?

Wie habt Ihr das geregelt?

Ganz liebe Grüsse, Jellasmami

Beitrag von redrose123 17.05.11 - 08:47 Uhr

Wir haben die Kinder 2 wochen, am Anfang eine Woche, schlag Ihm doch vor das er das Kind 7-9 Tage haben kann und den Rest du.

Beitrag von stefmex 17.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo!

Also so sehr ich es genieße auch mal 'kinderfrei' zu haben, 3 Wochen würde ICH nicht mal jetzt 'überleben' und meine ist schon 5, ob sie das 'packen' würde weiß ich nicht.

Wir teilen uns die Ferien, die bei und 3 Wochen sind. Also 10 Tage beim Papa und 10 Tage bei mir.

Und das ging auch mit 2,5 Jahren gut.

LG, Stefanie

Beitrag von kimmi 17.05.11 - 09:58 Uhr

Nein, du musst es ihm nicht zugestehen. Und solagen er keinen gerichtsbeschluss in der hand hat der genau das besagt, kann er es auch nicht erzwingen.
3 wochen am stück bei so einem kleinen kind ist eine sehr lange zeit. du kannst ihm die 3 wochen anbieten wenn du magst aber immer max. 1 woche am stück. (oder 2+1 wenn du das willst).
Lass dich nicht unter druck setzten und sag einfach nein.

Beitrag von parzifal 17.05.11 - 10:52 Uhr

Biete doch zwei Wochen an und die Dritte zusätzlich, wenn die Tochter weiterhin möchte?

Oder will er eine weitere Reise machen wo drei Wochen lohnender sind?

parzifal

Beitrag von lunacy 17.05.11 - 11:05 Uhr

Hat Dein Ex denn überhaupt schon gesagt, wie lange er Urlaub hat und ob er die Kleine überhaupt 3 Wochen am Stück nehmen möchte? ;-)
Das geht aus Deinem Posting nicht so richtig hervor und das würde ich erstmal in Erfahrung bringen an Deiner Stelle. Vielleicht machst Du Dich völlig umsonst "verrückt".

Beitrag von lunacy 17.05.11 - 11:06 Uhr

Ups, das sollte eigentlich als Anwort auf den Eingangspost erscheinen #gruebel

Beitrag von jellasmami 17.05.11 - 11:57 Uhr

Ja, er hat wohl auch 3 Wochen Urlaub. Und ich hoffe auf eine respektabele Lösung. Lieben Gruss und Danke

Beitrag von peti05 17.05.11 - 11:10 Uhr

Hallo

Das Thema Ferienregelung haben wir auch grad.

Habe heute Morgen noch mit dem Jugendamt telefoniert und meine Sacharbeiterin sagte das 3 Wochen für das Alter zuviel sind.

Mein Sohn ist jetzt 2 geworden aber solange Ferien am Stück sind was für Kinder im Schulalter wie mir mitgeteilt wurde.

Oder ihr kommt damit klar!Es sind ja alles nur Empfehlungen.

Am Freitag habe ich jetzt den Termin zur Ferienregelung beim Ja mal gucken wie der KV reagiert. :-D

lg Petra

Beitrag von jellasmami 17.05.11 - 11:59 Uhr

Ach Ihr Lieben, vielen Dank für die ganzen Antworten! Das hat mir schon sehr geholfen!
Liebste Gruesse an Euch!
Christine