Baby - fast 12 Wochen - schreit/brüllt vor dem Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kristin.26 17.05.11 - 08:31 Uhr

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!
Unsere Lilli, Freitag 12 Wochen alt, wird nur gestillt. Bisher hat alles recht gut geklappt. Seit gestern jedoch, brüllt sie regelrecht vor dem Anlegen.

Also sie wird wach und unruhig in ihrem Bettchen, dann spreche ich immer mit ihr und streichel sie, bis sie richtig wach ist und dann lege ich sie an. Bisher hatte sie einen 3- 4 Stunden Rhytmus. Sobald ich sie dann in die Stillposition nehme und sie die Brust spürt, weint sie, schreit regelrecht wie am Spieß und strampelt ordentlich mit den Beinen. Sie lässt sich dann kaum beruhigen, nur laufen/ tragen hilft. Versucht man sie wieder anzulegen, geht das gleiche Spiel von vorne los.
Manchman klappt es bei einem der nächsten Versuche, manchmal hilft es nur sie wieder hinzulegen, auf den Bauch (ihre Lieblingsposition) und dann döst sie nochmal ne Stunde bis zwei vor sich hin... Naja, und dann das Spiel von vorne. Ist sie dann erstmal dran und hat ein paar Schlucke genommen, trinkt sie ruhig und ausgiebig ihre 6-7 Minuten pro Seite.

Ich bin total verunsichert, da sie gestern und heute Nacht im Prinzip nur alle 6 Stunden getrunken hat - reicht ihr das auf einmal und will sie dann zwischendurch nicht mehr!?
Sie hat ihre5-6 vollen Windeln pro Tag, ist in ihren Wachphasen auch gut drauf, lacht und bewegt sich viel.
Oder ist es vielleicht mal wieder ein Schub!? Seit ein paar Tagen, übt sie den Unterarmstütz und dreht sich schon ab und an von Bauch- in Rückenlage...

Vielleicht kann mir jemand helfen oder hat Ähnliches erlebt!?

Liebe Grüße
Kristin

Beitrag von nadja.1304 17.05.11 - 08:48 Uhr

Meine Maus hatte auch so Phasen. Mein Tipp wäre, lass sie nicht ganz wach werden. Vielleicht will sie nicht an die Brust, weil das drumherum so interessant ist. Wenn sie wirklich keinen Hunger hat, wird sie auch im Halbschlaf nicht trinken. Und ansonsten, wenn es deiner Kleinen gut geht, mach dir keinen Streß wegen Trinken. Ich weiß, das ist ganz leicht gesagt ;-) aber da sie 12 Wochen ist, ist ein Schub durchaus drin.

LG Nadja mit Mikaela 15 Wochen

P.S. Evtl. andere Stillposition ausprobieren.

Beitrag von italyelfchen 17.05.11 - 09:33 Uhr

Huhu,

das wichtigste ist jetzt erstmal, dass Du Dich nicht verunsichern läßt! Die Babys holen sich schon, was sie brauchen und jetzt kommt die Phase, wo sie nicht wild an allem saugen und trinken, wann immer man sie anlegt, sondern selbst entscheiden! Laß ihr diese Freiheit, wenn sie noch nicht möchte, möchte sie noch nicht! Warte auf IHRE Zeichen und nicht, bis Deine Uhr auf Stillen steht! ;-)
Wenn die Windeln voll sind und sie zufrieden ist zwischen den Mahlzeiten, reicht ihr halt im Moment dieser Abstand!
Nur Ruhe bewahren!
Man liest hier einige solche Geschichten und in einer bösen Stillkrise kann das enden, wenn man eben nicht Ruhe bewahrt und auf die Natur vertraut!

Liebe Grüße,
Elfchen

Beitrag von italyelfchen 17.05.11 - 09:35 Uhr

PS: Oft klappt es besser, wenn man eben NICHT wartet, bis sie ganz wach sind, sondern im Dämmerzustand stillt! Aber ich würde es erstmal versuchen, ob Du nicht IHRE Sprache lernen kannst!

Beitrag von sarahjane 17.05.11 - 12:45 Uhr

Ein gesundes Baby sollte Brust und/oder Milchfläschchen nach seinem persönlichen Bedarf erhalten (= wenn es Hunger/Durst hat) und nicht dann, wenn es die Mutter/der Vater so möchten.

Sicher würde es Dir auch nicht gefallen, wenn Dir jemand nach einem von ihm festgesetzten Plan regelmäßig einen Teller mit Essen anbieten/aufdrängen würde.

Höre auf Dein Baby.

Beitrag von kristin.26 17.05.11 - 15:41 Uhr

Hallo und erstmal danke für Euren Zuspruch.
Der Tipp mit dem Halbschlaf hat heute schon geholfen und meine Lilli hat heute gut getrunken. Ich hab sie gar nicht ganz wach werden lassen und schon bei etwas Unruhe angelegt - und siehe da, sie hat sofort ohne Schreien getrunken :-)

Man macht sich ja doch Sorgen, wenn so eine kleine Maus aufeinmal so lange ohne was auskommt...

@sarahjane : Mir ist schon klar das ich sie nach Bedarf stille - habe ich auch bisher. Wir haben noch keine festen Zeiten. Und aufgezwängen kann ich einem Stillbaby ja eh nix!! Nur wenn man eigentlich merkt, dass die kleine Maus Hunger hat, aber nicht trinken will, macht man sich Sorgen!

Ich danke den anderen für Ihren Zuspruch und Ihre Hilfe
Kristin