was macht ihr alles im mutterschutz?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von -nastja- 17.05.11 - 08:39 Uhr

guten morgen ihr lieben,

ich bin voll verzweifelt. bin ca. seit der 24. ssw im bv (zwischendurch mal versucht zu arbeiten, aber jetzt lässt mich die ärztin gar nicht mehr). tja, sachen habe ich schon alle gekauft, kinderwagen steht bereit, das bettchen ist aufgebaut und die wickelkommode ist voll mit sachen, die ich übrigens auch schon alle gewaschen und bebügelt habe.

nun kann ich es kaum abwarten, wann die keinde endlich da ist. ich habe echt zu viel freizeit und weiß nicht was ich damit anfangen soll. alle meinen zu mir ich soll viel schlafen und die zeit genießen. aber ich kann nicht schlafen. punkt 7 uhr und ich bin hellwach. und mir ist aufgefallen, je länger ich jetzt zu hause sitze, desto aufgeregter werde ich.

freundinen besuchen, die sind alle arbeiten.
schoppen fahren, darf ich nicht, laut der ärztin soll ich nicht so viel machen (habe vorzeitige wehen). und nicht mal im fehrnsehen läuft was gutes. #schmoll

sorry für das #bla ich weiß dass manche jetzt denken werden, solche probleme hätte ich auch gerne, aber es ist echt nicht schön, wenn man nicht weiß was man mit sich anfangen soll.

Beitrag von geraeuschefabrik 17.05.11 - 08:44 Uhr

Oh je, lies doch ein Buch.?!
Oder leih Dir Filme aus in der Videothek. Wir schauen gerade "Säulen der Erde", sind 6 DVDs. Putzen..Aber auch doof, wennn Du Dich nicht soviel bewegen darfst. Internetshopping?

DAs wird schon, wie lange hast Du denn noch?
Gruß

Beitrag von carola216 17.05.11 - 08:45 Uhr

Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Mir geht es ähnlich. Ich bin ja erst in der 13. Woche, habe aber auch schon seit der 8. Woche ein BV... Das wird eine lange SS.
Ich gehe halt etwas spazieren #gaehn , lese oder schaue Fernseh.
Es gibt ja nicht wirklich viel das man machen kann. Soll mich ja auch schonen. Mein Partner arbeitet, meine zwei Großen Kinder sind in der Schule und am Nachmittag mit Freunden unterwegs...

Mir ist soooo langweilig... und Babysachen möchte ich jetzt noch nicht so viele kaufen, sonst weiß ich nicht was ich in 10 Wochen noch machen soll #schmoll

Beitrag von juli.ane 17.05.11 - 08:56 Uhr

guten Morgen :-D

also ich bin erst seit heute im Mutterschutz und ich habe mir folgendes vorgenommen:
- Steuererklärung in Ruhe machen
- Kinderzimmer streichen und dekorieren
- mein Schwangerschaftstagebuch vervollständigen und schöner machen
- ein Stillbuch lesen
:-)

Lg, Jule #winke

Beitrag von kleine82 17.05.11 - 08:59 Uhr

bei mir geht es auch gaaaar nicht mehr. ich bin jetzt ET-2 und bin natürlich schon ungeduldig, wanns endlich losgeht (kind1 kam immerhin ET-10 und langsam dreh ich durch).
ich bin erst seit 32+0 zuhaus, hab aber seitdem auch shcon zigmal alles aufgeräumt, halte die wohnung gut in schuss, kaufe ein. dann versuche ich tatsächlihc auch noch, viel zu schlafen, weil die nächte mittlerweile eher katastrophal sind und mir die hüfte so weh tut. außerdem hab ich schon mehrere meiner französischen bücher durchgelesen (am anfang jedes buches denke ich mir wieder: ach, das kriegst du bestimmt nicht zu ende und schwupps, ist es wieder durch...). hab aber noch ne menge da, die ich schon ewig mal lesen wollte und während der arbeit keine zeit hatte.
fernsehen - mmh... morgens gibts ja wirklich nur sendungen, die ich recht niveaulos finde. am anfang der schwangerschaft, als es mir richtig schlecht ging wegen der übelkeit, fand ich das recht nett zum abschalten, aber grad brauch ich auch mehr was zum fordern der grauen zellen ;)

Beitrag von eisblume31 17.05.11 - 09:20 Uhr

Oh jeee, das kenn ich gut. Bin seit Januar daheim und bekomme in 2 Wochen einen KS.
Am Anfang dachte ich, die Zeit wird nie vergehen und auch jetzt gibt es immer wieder mal Tage, an denen ich echt nicht weiß, was ich mit mir anfangen soll. Ich hatte auch vorzeitige Wehen und solche Wassereinlagerungen in den Knien, dass ich die letzten 8 Wochen kaum laufen konnte wegen den Schmerzen...
Am schlimmsten fand ich, dass niemand meine Situation nachvollziehen konnte. Waren ja alle in der Arbeit und echt gestresst. Nur ich war dauererholt und gelangweilt... Ich schätze mal, da musst du durch!
Ich hab mir in den Wintermonaten Wolle gekauft und gestrickt (hab ich vorher noch nie gemacht - es war eine Herausforderung), in den letzten Wochen hab ich viel mit Acrylfarben gemalt, auch einige Kindermotive fürs Kinderzimmer, die echt schön geworden sind und heute werde ich mir - als Herausforderung für die letzte Zeit - noch Aquarellfarben kaufen und meiner Mama zum Geburtstag ein paar Bilder malen. Ich hoffe, es klappt.
Bücher hab ich schon bis zum Umfallen gelesen, gekocht, selber Pralinen hergestellt, das Haus geputzt, Kindersachen im Internet bestellt, ...
Jetzt fehlt nur noch die Steuererklärung. Die könnt ich eigentlich morgen mal machen :-)
Ich hoffe, du kriegst die Zeit noch gut rum.
LG

Beitrag von kleine82 17.05.11 - 09:25 Uhr

wow, da warst du ja echt kreativ, klingt ja prima!

Beitrag von -nastja- 17.05.11 - 09:46 Uhr

dankeschön für die lieben antworten.

ich habe mir jetzt vorgenommen einen tagesplan zu schreiben. so kann ich dann wenigstens einen punkt nach dem anderen abarbeiten und bin hoffentlich etwas beschäftigt.

und das mit stricken, ich glaube dass versuche ich jetzt auch mal. mit malen bin ich nicht so begabt.


hätte mir jemand vor einem jahr gesagt, dass ich mir mal mehr hausarbeit (oder beschäftigung ansich) wünschen würde, den hätte ich echt ausgelacht.