Impfen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tanjaklein 17.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo zusammen,

Kann man sich in Bayern gegen Windpocken impfen lassen?
Was verhindert/ bringt diese Impfung?
Mein Sohn hat die Standard Impfungen aber von einer gegen Windpocken hab ich noch nie etwas gehört..

Danke

Tanja

Beitrag von miau2 17.05.11 - 09:07 Uhr

Hi,
was sind denn die "Standard-Impfungen" bei dir?

Guck im IMpfpass, ob die gegen Varizellen dabei ist - dann ist er gegen Windpocken geimpft. Wichtig ist, dass auch diese Impfung inzwischen aufgefrischt werden sollte (wird seit einigen Jahren empfohlen).

Und natürlich kann man sich in Bayern gegen das gleiche impfen lassen wie im REst von Deutschland.

Was die Impfung bringt ist (zumindest aufgefrischt) ein relativ guter Schutz gegen die Windpocken. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Impfung ist umstritten, da Windpocken unter den Kinderkrankheiten extrem selten schwerere Folgen hat. Es gibt Gründe zu impfen (bei uns war es Neurodermitisverdacht), im Normalfall hätte ich die KiGa-Zeit abgewartet, ob sich das Kind die alleine holt und vor Grundschulbeginn geimpft.

viele grüße
Miau2

Beitrag von tanjaklein 17.05.11 - 09:10 Uhr

Ach die ist das.ok danke. Die hab ich..

Beitrag von litalia 17.05.11 - 09:08 Uhr

man kann sich in jedem bundesland gegen windpocken impfen lassen.

die windpocken impfung beinhaltet 2 impfungen um vollständig geschützt zu sein. wenn man nur einmal impfen lässt kommt es wohl recht häufig vor das trotzdem noch windpocken auftreten, wenn auch meisst abgeschwächt.

wir haben gegen windpocken impfen lassen, einfach weil meine tochter als kleinkind immer ziemliche hautprobleme hatte und ich ihr die windpocken einfach ersparen wollte ;-) .... wer brauch die schon :-)

Beitrag von lilaliliiii 17.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo Tanja.

Die Windpocken wird mittlerweile häufig als Vierfachimpfstoff gegeben. MMRV heißt das dann, d.h. Masern-Mumps-Röteln-Varizellen (Windpocken). Schau mal in Eurem Impfpass nach. Allerdings ist die Impfung auch umstritten, d.h. es kann sein, dass Euer KiA die Impfung für nicht nötig hielt. Schau einfach mal nach, und bespreche es ggf. mit Eurem KiA.

Liebe Grüße

Lili

Beitrag von sarahg0709 17.05.11 - 10:26 Uhr

Hallo Tanja,

ja, man kann sich in Bayern gehen Windpocken impfen lassen. Steht auch in dem Empfehlungen der StIKo.

Allerdings hatte meine Tochter die Windpocken kurz vor der Einschulung, also hat sie die nicht mehr gebraucht.


LG