Nach Krankenhausaufenthalt schreien..hauen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chantal270 17.05.11 - 08:55 Uhr

hallo,unser Sohn lag wochende 2 Tage im Krankenhaus.Durchfall...ewrbrechen..Fieber.war freitags beim arzt und er hat ihn gleich eingewiesen.Verdacht Flüssigkeitsverlust und Rotaviren.seit gestern nachmittag ist er wieder zu hause.
haben heute nacht gerade mal 2h geschlafen..putz munter und nur am schreien war er.er macht sich steif wenn man ihn auf arm nimmt..brüllt ohne pause(5 stunden durchgehend)haut uns.bin fix und fertig.erkenne mein kind nicht wieder.essen nimmt er in mund..spuckt es provokant nach paar minuten wieder aus.wo wir ihn besuchten im kh..war er sehr schlapp und müse..quasi wie ruhig gestellt.kann es sein das die ihn was gegeben hatten?er war alleine im zimmer...durfte nicht mal ins spielzimmer...nur im bett.ganzen tag.hat er einen knackst davon getragen?oder könnte es einen Schub ausgelöst haben?er ist 20 monate..war immer eine mamakind..kuscheln...fröhlich..und plötzlich ist er ein richtiger giftzwerg geworden.habe ihn vorhin ins bett gelegt..er schreit immernoch..ist hundemüde...!habe schon keine kraft mehr..versuchte ihn gerade an der wange zu streicheln..er blockt mich komplett ab und haut um sich...!weiss wirklich nicht mehr was ich tun kann.sollte es nicht besser werden..geh ich heut nachmittag nochmals zum kinderarzt.aber bezweifle das er mir helfen kann.Durfte auch nicht mit im kh bleiben..da wir noch 2 weitere jungs haben..wegen rotaviren sollte ich nur max 15 min mit kittel und mundschutz ihn besuchen kommen.

gruss chantal

Beitrag von jumarie1982 17.05.11 - 09:02 Uhr

Huhu!

Ich denke, er hat ein Trauma, weil er mutterseelenallein und krank von euch zurückgelassen wurde.

Unser Sohn hatte gerade auch Rotaviren.
Ich durfte selbstverständlich bei ihm bleiben.
Da Rotaviren nur fäkal-oral übertragbar sind, ist ein Mundschutz vollkommen zwecklos.
Entweder das KKH ist mehr als fragwürdig, oder du hast dir da eine nette Geschichte zusammengesponnen.

Dein Sohn hat jedenfalls wohl 2 schlimme Tage erlebt.

Er braucht jetzt keinen Arzt, er braucht jede Menge Nähe, Zuwendung, Liebe.
Er braucht DICH. Da musst du jetzt durch.
Er musste es auch.
Wie traurig!

Gruß
Jumarie

Beitrag von mezzopalme 17.05.11 - 12:31 Uhr

sehe ich ganz genausoooo!!!!

der arme kleine! :-(

Beitrag von josili0208 17.05.11 - 12:46 Uhr

#pro
Niemals würde ich mein Kind an der Krankenhaustür abgeben...

Beitrag von laratabea 17.05.11 - 09:09 Uhr

hallo

ich denke er ist etwas enttäuscht von dir und deswegen so bockig.

Er versteht es ja nicht warum du nicht länger im kh bei ihm sein konntest.
und auch nicht warum er alleine war. Denke das er sich allein gelassen gefühlt hat. Er ist er 20 Moante alt -was erwartest du denn!

Erhlich gesagt hätte ich mein Kind nicht alleine im KH gelassen auch nicht wegen Rotavieren. Bei den anderen können doch Papa oder Oma oder so bleiben....
Klingt eher wie ne Ausrede.

Ich kann deinen kleinen echt verstehen - würde genauso reagieren enttäuscht und wütend. Er drückt es mit hauen aus weil er es dir noch nicht sagen kann.
versuch ihn zu verstehen und lass ihm Zeit.


liebe grüße
laratabea (die schon ganz oft mit Kind im KH war und das nicht nur 2 Tage)

Beitrag von laratabea 17.05.11 - 09:11 Uhr

oh mann durchs viele denken und schnelle schreiben haben sich kleine fehlerteufel eingeschlichen:-p

Beitrag von schnullerbacke23 17.05.11 - 09:13 Uhr

Morgen

Das ist normal eigentlich, meiner ist auch immer so drauf nachm KH, aber ich bin IMMER dabei und mein kleiner lag auch schon wegen Rotaviren im KH und ich durfte dabei bleiben.Mir würde NIE in den Sinn kommen ohne mein Kind dort wegzugehen. Okay du hast noch 2 andere Kids, aber ich könnte mein Zwerg mit 19monaten NICHT alleine im KH lassen.

Und es ist eine frechheit vom KH dir das nicht zu erlauben nur weil du noch 2kinder hast...

Es kann gut möglich sein, das sie ihm was gegeben haben damit er besser schläft und zu kräften kommt.


Lg Schnullerbacke


Ps: Ich greif dich nicht an, das ist nur meine meinung.

Beitrag von schnullerbacke23 17.05.11 - 09:15 Uhr

PPS: und wir waren schon mehr als 10mal im KH und nicht nur für 2tage.....

Beitrag von maximama22 17.05.11 - 09:32 Uhr

Hallo,

meine Tochter lag auch schon dreimal im KH einmal wegen ihrer Herzop, dann vor vier Wochen wegen Rotavirus und derzeit wegen Wasser ums Herz. Mir würde nie einfallen mein Kind allein zu lassen. Ich habe auch noch ein Kind und mir hat noch nie ein Arzt gesagt dass ich nicht im KH bleiben kann. Selbst als meine Tochter nach der Herzop auf ITS lag durfte ich im KH bleiben. Ich würde sterben zu hause wenn eines meiner Kinder allein im KH bleiben sollte.

Kein wunder wenn dein kleiner ein Trauma hat. Er fühlte sich von dir im Stich gelassen und jetzt lässt er dich das merken, ist doch klar. Geb ihm liebe und nimm ihn in den Arm und steck ihn nicht schon wieder alleine in sein Bettchen. Er kann das doch nicht verstehen warum er alleine gelassen wurde. Du musst dir sein Vertrauen wieder erarbeiten.

Nimm ihn in den Arm, versuch ihn abzulenken, dann wird das auch wieder.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von doreensch 17.05.11 - 13:59 Uhr

Zitat: Du musst dir sein Vertrauen wieder erarbeiten.

Ich glaub nicht das es möglich ist. Das Urvertrauen ist zerstört und wird nicht wieder herstellbar sein

Beitrag von maximama22 17.05.11 - 14:10 Uhr

Doch, ich glaube schon dass man das Urvertrauen eines Kindes wieder aufbauen kann. Es dauert nur einige Zeit.
Allerdings glaube ich schon dass es das Kind immer im Unterbewusst sein tragen wird.
Es kostet viel Zeit und Geduld und vorallem gaaaaanz viel Liebe.

Gruß

Beitrag von krokolady 17.05.11 - 09:35 Uhr

natürlich lag er alleine im Zimmer, und natürlich durfte er dieses nicht verlassen!
Er war ja ansteckend.

Und das er jetzt so verstört ist wird daran liegen das er alleine ohne Bezugsperson in der Klinik war.......
Versetz dich mal in seine Lage.....ihm gehts schon mies.....da wird er wohin gebracht wo er ganz alleine bleiben muss.....fremde Leute schauen ab und zu nach ihm......alle vertrauten Personen weg........

Hätte er Mama oder eine andere Bezugsperson dabei gehabt würde es ihm psychisch sicher bedeutend besser gehen!

Beitrag von schwilis1 17.05.11 - 09:35 Uhr

ich glaube auch dass es ein trauma ist weil er mit 2 jahren alleine im krankenhaus zurückgelassen wurde.. (ich habe gelesen was euch die ärzte gesagt haben)
kann aber nicht verstehen warum ein krankenhaus so reagiert...
es gibt offensichtlich noch einen mann der hätte auf die anderen zwei kinder aufpassen koennen und du auf dienen sohn (deswgen ist es für mich nicht nahcvollziehbar warum das krankenhaus so reagiert und auch wenn ich dir keinen vorwurf mache, warum du als mutter nicht darum kämpfst bei ihm bleiben zu dürfen)

Ich denke es wird ne weile dauern, aber er wird euch wieder vertrauen koennen, wenn du jetzt nicht den Kopf verlierst... sei da wenn er ne kuscheleinheit braucht... aber zwing ihn nicht zum körperlichen Kontakt... sei einfach da

Beitrag von querulantin123 17.05.11 - 09:46 Uhr

Den Ärzten hätte ich einen Vogel gezeigt, warum hast Du Dir das gefallen lassen?? Ist doch klar, dass er traumatisiert ist, wenn plötzlich Mama weg ist.

Beitrag von anarchie 17.05.11 - 09:47 Uhr

Hallo!

na, wenn ich meinen 20 Monate alten Jungen alleine im KH liesse, würde er wohl ähnlich reagieren.

Daher würde ich da sniemals tun . auch wenn ich noch 3 Kinder habe.

Rotavieren werden fäkal-oral übertragen, daher ist ein Mundschutz eh schwachsinn.

wenn du kein fake bist, dann hast du dein Kind unglaublich enttäuscht und allein gelassen - nicht nur körperlich - nur 15 Minuten besuchen....du spinnst doch!
Son Schwachsinn!
Und dasv Argument " haben die Ärzte gesagt", das zählt nicht - DU bist die Mutter und hättest ihn beschützen müssen.

DAS nenn ich mal Rabenmutter!

und sich nun wundern!#klatsch:-[

Armes kind...

Und JA, ich mache die einen Vorwurf und greife dich persönlich an!


fassungslose Grüe

melanie

Beitrag von -juli-20 17.05.11 - 16:08 Uhr

das seh ich genauso.

wirklich schrecklich. auch meine kleine war schon im Kh und ich war tag und nacht bei ihr, und nicht nur ich. auch der papa hat sich frei genommen und war tag und nacht bei uns. (eher wegen mir, weil ich so fertig war da es der kleinen so schlecht ging).
und sie war auch hochansteckend und keiner hat was gesagt von wegen übertragung.

mütter gibts, die sollte es gar nicht geben...

Beitrag von mansojo 17.05.11 - 10:20 Uhr

nimand kann dir verbieten bei deinem kind zu bleiben

rooming in gehört mittlerweile zum standart

in was für einer klinik warst du denn?


gib dem kleinen zeit er wird schon wieder der junger werden den du kennst
viel kuscheln und es renkt sich wieder ein

lg manja

Beitrag von majetta 17.05.11 - 10:33 Uhr

Du hast ihn alleine im KH gelassen da brauchst du dich jetzt nicht wundern wenn er dich schlägt

Beitrag von nana13 17.05.11 - 11:10 Uhr

Ok,

Ich kan mir auch nicht gut vorstellend das die ärzte sagten du dürfest nur 15 min am tag bei ihm sein, aber sei es so.

dein kleiner konnte nicht verstehen warum er alleine an einem fremden ort ist wo alles fremde leute sind, warscheinlich hatte er auch eine zugang, also wurde er gestochen und es tat weh.
der zugang wir dan ja auch gut eingebunden sein damit er ihn nicht ausreisen konnte.

nun must du nerven bewahren, ganz viel geduld haben, ohn zeigen das du da bist das du ihn gerne hast, mache ihm keine vorwürfe das er heute evt in den nächsten tage sich so verhält.

wen er nicht berührt werden möchte dan fasse ihn auch nicht an. sei aber bei ihm, auch zum einschlafen bis er wirklich schläft.
erzähl eine geschicht, schaue ein büchlein an, singe lieder, oder versuche mit ihm etwas zu spielen.

erkläre ihm warum du nicht bei ihm warst im spital, aber erzähle IHM die wahrheit, der er merkt es ganz bestimmt wen du etwas erzählts was nicht stimmt.

klar er ist erst 20 monate alt, aber glaub mir er versteht schon viel mehr, nicht umbedingt die worte, aber die gefühle die du damit ausdrückst.

lg nana

Beitrag von mamiskleinermann 17.05.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

was bitte erwartest du ?
Dein 20 Monate alter Sohn war Krank ihm ging es besch......
Und gerade dann wenn es ihm eh schon richtig schlecht geht und er seine Mami am allerdringensten gebraucht hätte dann lässt du ihn noch im Stich !!!! #schock
Versetze dich doch mal in deinen kleinen rein. In ner fremden Umgebung ganz alleine in einem Zimmer nur fremde Leute..... Herje das muss für den kleinen die Hölle auf Erden gewesen sein #heul Mir kommen schon die Tränen wenn ich nur daran denke das diese kleine Kerlchen da durchmachen musste #heul
Ich hätte mich nie und nimmer weg schicken lassen egal von wem. Eher wäre ich samt Kind in ein anderes Krankenhaus gefahren und wenn des 100 km weg wäre .....
Der kleine ist total traumatisiert und hat jegliches Vertrauen in seine Mama verloren. Kein wunder das er nun so reagiert.

Beitrag von ghosti 17.05.11 - 19:12 Uhr

Ich gebe meinen Vorrednern in einem Punkt recht. NIE im Leben hätte ich mein Kind ganz alleine im KH gelassen.
Aber was ich kritisiere ist die Art und Weise wie einige der Leute hier sich wieder mal ausdrücken.
Ihr macht hier alle gerade so, als ob sie ihm einen schweren seelischen Schaden zugefügt hätte und das auch noch in voller Absicht und krausamkeit.
Sie hat noch 2 Kinder zu Hause sitzen, auch für diese muss sie da sein.
Es weiss keiner, ob der Mann da ist oder nicht. Vielleicht geht sie auch noch arbeiten. Es ist nicht bekannt ob Oma, Opa oder so vielleicht da sind.
Wenn man es auch nicht besser weiss, dann glaubt man den Ärzten. Glaubt mir, es gibt Ärzte und Schwestern, die ganz bestimmt sein können in ihren Argumenten und auch das recht haben zu sagen, dass sie gehen soll.

Ich finde es traurig, dass man nach wegen aus der Krise fragt und dann nichts weiter als beschimpfungen und Anfeindungen hört. DAS hilft jetzt nämlich auch nicht!!!

TRAURIG!!!

Beitrag von -juli-20 18.05.11 - 12:47 Uhr

krausamkeit #rofl

naja um beim Thema zu bleiben: Traurig ist einzig und alleine die Tatsache, dass der arme Junge alleine bleiben musste, sonst nichts. Und ja, er hat ganz bestimmt einen seelischen Schaden deswegen davon getragen, was auch sonst. Stell dir doch mal vor er liegt da, den ganzen Tag, keiner der mit ihm redet, Mut macht, ein Buch anschaut, singt etc. Das ist schon für Erwachsene schwer und für ein Kind noch viel mehr, weil es das einfach noch nicht vestehen kann. Ihm wurde ein seelischer SChaden zugefügt in voller Grausamkeit, das ist Fakt und genau das zeigt er jetzt.

"Sie hat noch 2 Kinder zu Hause sitzen" Weißt du wie alt die sind? 9 und 6! Das ist ja wohl kein, aber gar kein Argument, nur eine s...blöde Ausrede. Und auch wenn sie arbeiten würde, wäre es nur selbstverständlich frei zu nehmen.

Ich weiß sehr gut, dass Ärzte und SChwestern sehr bestimmend sein können, aber ICH bin die Mutter und NUR ICH entscheide was meinem Kind passiert und sonst NIEMAND. Schlimm genug dass es ihr zu Hause nicht das Herz zerrissen hat vor Sehnsucht nach ihrem Kind.

Sie frägt nach Wegen aus der Krise? Sie??? Das Vorrecht hätte wohl ihr Sohn, denn der hat wahrscheinlich schon seit seinem ersten Tag ne Krise bei der Mutter.

Beitrag von 2008-04 17.05.11 - 20:43 Uhr

Ganz ehrlich????

Dein kinder sind 11 und 6 und du bleibst nicht mit im kh???????

Kein verständnis und nun bekommst du es zurück was du ihn angetan hast.

Mein großer lag damals mit 8 monaten im kh wegen Rotaviren und ich durfte nicht im Kh bleiben da es nicht erlaubt war, schwren herzens hab ich ihn da gelassen, aber ich bin frühs zeitig hin, war den ganzen tag bei ihn und abend wenn er geschlafen hat bin ich gefahren, mein kind war nach der entlassung wie immer zu mir.
Trotzdem tat er mir ungemein leid.

Nun ist es so, das hier im kh drum gebeten wird das eine begleit person da bleibt und niemals lass ich mein kind allein wenn ich mit dableiben kann.
Und glaub mir ich lag schon oft mit ein kind im kh und irgendwie geht die organisation.

Wie hast du das damals gemacht als du entbunden hast?

Also kein verständnis!!!!!!!!#contra