Nachname vom Vater

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von georgina2011 17.05.11 - 08:56 Uhr

Wir haben die Vaterschaftsanerkennung schon vor 3 Monaten gemacht. Ohne Sorgerechtserklärung weil die Beamtin sagte das müsste man erst nach der Geburt machen lassen.

Nun meine Frage: Kann unser Kind den Nachnamen meines Freundes direkt nach der Geburt bekommen, auch ohne Sorgerechtserklärung?

Danke

Beitrag von schneggale2305 17.05.11 - 09:03 Uhr

so viel ich weiß, kann das Kind trotzdem den Namen gleich vom Vater bekommen...

Lg

Beitrag von arienne41 17.05.11 - 09:10 Uhr

Hallo
Soweit ich weiß geht das.

Aber ich würde es nicht machen denn sollte es schief gehen und ihr nicht heiratet ist es für viele blöd.

Das Kind bekommt ja den Familiennamen schon fast automatisch wenn ihr heiratet.

Beitrag von 1985mooya 17.05.11 - 09:11 Uhr

Ja, das ist kein Problem.
Mein Sohn trägt auch den Nachnamen vom Vater, obwohl ich schon immer das alleinige Sorgerecht habe. Einzig die Vaterschaftsanerkennung ist dafür von Nöten.

Grüße

Beitrag von lala-1280 17.05.11 - 09:49 Uhr

Ja wenn die Vaterschaft anerkannt ist ist das kein Problem aber warum sollt ihr warten bis nach der Geburt mit der Sorgerechtaufteilung?
Ich und mein Freund haben am Freitag einen Termin beim Jugendamt zur Aufteilung und unser Zwerg kommt ende Juni.
Die Beamtin meinte am Telefon das das jetzt fast alle schon vor der ET machen.

Beitrag von georgina2011 17.05.11 - 10:08 Uhr

Hi, danke für die Antwort.
Das würde ich auch gerne wissen.
Werde am besten auch einen Termin machen.

Wie sieht das aus, steht der Vater dann auch in der Geburtsbescheinigung des Kindes?
(Mit oder ohne Sorgerechtsaufteilung)

Beitrag von georgina2011 17.05.11 - 10:09 Uhr

danke für eure Antworten

Beitrag von girl.next.door 17.05.11 - 12:03 Uhr

Du kannst den nachnamen deines Freundes für dein Kind nehmen.

Ich würde dir aber davon abraten.
Man weiss nie was kommt. Wenn ihr eucht trennt (was ja nicht sein muss) dann hat dein Kind diesen namen und du einen anderen.

Wenn ihr Heiratet, dann nimmst du den Namen deines Freundes an und dein Kind dann auch.

LG

Beitrag von michisimi 17.05.11 - 13:41 Uhr

Hallo,

wir haben das mit dem Sorgerecht schon vor der Geburt gemacht, das ist doch Quatsch. Wir haben alles auf einmal erledigt. Wir haben übrigens auch den Namen des Vaters genommen und sind nicht verheiratet :-p

lg michi