Ich werde mich wohl nie trauen....Zahnarzt =(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von babyalarm2006 17.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich schiebe seit Wochen einen Zahnarzttermin vor mir her. Es war ja schon ein Erfolg für mich, überhaupt einen Termin zu machen. Jetzt sage ich den Termin immer ab, und lasse mir einen neuen geben.

Es fällt mir so schwer, mich zu überwinden, letzendlich hinzugehen. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich will es ja, aber meine Angst hält mich zurück.

Was kann ich tun?

glg Susanne :-(

Beitrag von gaeltarra 17.05.11 - 09:32 Uhr

Guten Morgen Susanne,

vielleicht hilft es dir, wenn jemand mitgeht? Ich könnte mir denken, dass du dann zwar immer noch Angst hast, aber alleine die Begleitperson dich mental unterstützt.

Dann würde ich die Angst offen bei der Terminvergabe ansprechen und evtl. darum bitten, einen Termin zu bekommen, bei dem du wenig Wartezeit hast - also gleich morgens z. B.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es dir hilft, beim Zahnarzt selbst sofort deine Angst anzusprechen. Oder meinst du, du bist die einzige mit solchen Problemen :-) #nanana. Meine (sehr viel ältere) Schwester ist so ein Beispiel. Sie hat IMMER Angst vor dem Zahnarzt, obwohl sie weiß, dass nichts passiert. Aber ihre Zahnärztin ist ganz toll, geht sehr sensibel auf sie ein, daher weiß ich das mit der "Angst vor dem Zahnarzt" aus eigener Erfahrung mit der Schwester.

Suche dir einen Zahnarzt, der auf Angstpatienten speziallisiert ist. Denn Angstpatienten gibts wie Sand am Meer! Allein ein Kopfhörer, damit du das komische Geräusch nicht hörst, bringt schon viel. Man hat herausgefunden, dass ein Großteil der Patienten weniger Angst vor der Bahndlung, als wie gesagt vor den Geräuschen des Bohrers bzw. der Reinigungsgeräte hat und diese nicht erträgt.

Und da du zu den sehr vielen mit ZA-Phobie gehörst, sprich jeder Zahnarzt mit Angstpatienten zu tun hat, brauchst du dir keine Gedanken zu machen, dass du "blöd" rüberkommst oder so. Für die ZÄe ist das ihr tägliches Geschäft. Und sie freuen sich, wenn sie solchen Patienten helfen können - ist quasi ein Erfolgserlebnis für den Doc selbst, daher geben sich die meisten Mühe.

Wie gesagt - damit du den TErmin nicht wieder absagst, nimm jemanden deines Vertrauens mit!

LG und viel Glück
Gael

Ich habe zwar null Angst vor ZA und Gyn, aber jedes Mal Panik, wenn mir Blut abgenommen werden muss! (Total superschlechte Venen.) So hat jeder seine Achillesferse :-)

Beitrag von schwilis1 17.05.11 - 09:40 Uhr

nimm jemanden mit.
es ist halt so... wenn du erstmal schmerzen hast, wird auch ein zahnarztbesuch immer unangenehmer... obwohl... das gute an zahnärzten und zahnschmerzen ist, dass sie dir in null komma nix beschwerdefreiheit zurück geben koennen.
aber warum so weit kommen lassen

Beitrag von babyalarm2006 17.05.11 - 09:44 Uhr

Ich will es ja nicht so weit kommen lassen und dann erst mit Zahnschmerzen zum Termin gehen,bzw kurzfristig wo zwischen geschoben werden. Hoffe nur, dass ich mich überwinde.

glg Susanne

Beitrag von babyalarm2006 17.05.11 - 09:41 Uhr

Hallo Gael,

vielen Dank für deine lieben Worte. Ich habe einen Termin in einer Arztpraxis, die auf Angstpatienten spezialisiert ist. Ich hoffe nur, dass ich es endlich schaffe, hinzugehen. Komme mir vor wie ein Kleinkind.

Beitrag von flammerie07 17.05.11 - 13:25 Uhr

du schaffst das. Ich kann dir sehr gut nachfühlen. ich habe mich auch jahrelang gescheut zum ZA zu gehen. Geschafft hab ich es mit Hilfe meiner Schwester, die mich begleitet hat (und auch einen Termin hatte). Sie ist sogar mit ins Behandlungszimmer gekommen.

ich hab der ZÄ auch gleich gesagt, dass ich wahnsinnige Angst hab und sie hat mir versprochen die stärkste Betäubung zu nehmen, damit ich bestimmt nichts merke. Meine Schwester lag übrigens selbst bei ihrer Wurzelbehandlung entspannt auf dem Stuhl dank Betäubung.

Und was soll ich sagen, ich hatte mehrere Termine und nach dem 3. war ich schon relativ entspannt, da alle wirklich lieb und locker waren.

Mein Lieblingsausflugsort ist der ZA natürlich noch immer nicht, aber ich habe lange nicht mehr soviel Angst.

Achso, wollte noch kurz anmerken, dass die Technik der ZÄ auch schon viel "patientenfreundlicher" geworden ist.

LG
F.

Beitrag von elaleinchen 17.05.11 - 12:08 Uhr

Schau doch mal bei uns rein:

http://www.urbia.de/club/Angst+vor+dem+Zahnarzt

Du bist nicht die einzigste!! #liebdrueck

Beitrag von thea21 17.05.11 - 13:10 Uhr

Hi,

1. Ich bin der Schisser vor dem Herren, aufgrund eines Anlasses, der allen Grund dazu gibt.

2. Lass dir ne Betäubung geben, ich sag immer: "Die Elefantennarkose bitte"

3. Mach dir bewusst, das der Zahn irgendwann so kaputt ist, dass Zahnschmerzen dein kleinstes Problem sind.

Viel schlimmer ist dann nämlich vielleicht der irreparable Schaden, wie: Zahn bricht so schlimm ab. dass er raus muss. Und das wäre die schlimmste Sache die dir als junge Frau passieren kann und wird, denn so ne Zahnsubstanz macht über Monate leider nicht alles mit.

Beitrag von arielle08 17.05.11 - 20:40 Uhr

Huhu

Ich habe auch eine ziemliche Zahnarzt Phobie und traue mich garnichts egal obs nur einen Anruf beim Zahnarzt sein soll selbst für jemand anderes...

Aber als ich ca 1woche vor meiner Hochzeit höllische zahnschmerzen hatte und auch meine backe dick wurde ... das war auch noch Sonntags...
Mich haben meine Cousine mein mann und meine Mutter sicherlich 2 stunden überreden müssen mir eine Geschichte meiner Tante auftischen müssen was ihr bei Ihrer Hochzeit passierte bis Ich sagte nagut ok dann Ruf an und frage welcher Zahnarzt notdienst habe aber ich sag dir nur eins hat mein Zahnarzt kein Notdienst gehe ich nicht .. und siehe da mein Zahnarzt hat 2 mal im Jahr notdienst und dieser Sonntag war einer dieser 2 Notdienste .. man irgendwo war ich ziemlich erleichtert aaaber meine Angst wurde wieder richtig Groß mensch ich hab mir gedacht man Mädel du bist 21 du hast ein Kind bekommen und jetzt musst ausgerechnet du anfangen zu heulen nur weil du zum Zahnarzt musst ..

Sonntags ging es dann noch zum Zahnarzt mein Zahnarzt begrüßte mich dann herzlich und sagte mir das er mich ganz gut versteht weile r Zahnarzt selbst angst vor dem Zahnarzt hat .. aber dieser Sonntag war der erste "aufenthalt" beim zahnarzt nach ganzen 6 Jahren nun muss ich halt des öfteren hin weil es ein paar Baustellen gibt aber meine Angst habe ich mittlerweile ganz gut im Griff :)

Ich habe mir übrigens zwei Personen an diesem tag mitgenommen...

Ruf einfach beim Arzt an sag du magst gerne ein Termin zum "Sprechen und angucken" haben dann wird er auch nichts machen und dann brauchst du auch keine Angst zu haben

aber du bist mit deinen Ängsten auf keinen fall alleine!


Ich habe mich Jahrelang mit Tabletten zugepumpt wenn ich Zahnschmerzen habe aber irgendwann muss das ja auch mal ein Ende haben :)


LG Arielle


Beitrag von sonygirl2009 18.05.11 - 18:27 Uhr

ich habe totale Angst vorm Frauenarzt lol! Habe vor 3 Wochen einen Termin gemacht und schiebe voll die Panik Montag ist es endlich soweit und ich bin soooooooo froh wenn ich den Termin hinter mich gebracht habe fallen einen doch tausend steine vom Herzen wenn man es hinter sich hat! Aber davor schiebe ich voll die Panik das was nicht ok ist ich schwitze zitter völlig fertig und danach lache ich immer über mich selber....

zum Zahnarzt gehe ich 100mal lieber wenn dort was ist lass ich mir eine Spritze geben und gut :-)