Einfach eine Flasche weglassen (7 Mon und Beikost)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sonnenblume-80 17.05.11 - 10:19 Uhr

Hallo!
Meine Tochter bekommt schon Mittag und Nachmittag komplett Beikost und abends bin ich jetzt langsam mit Milchbrei angefangen.
Bisher hat sie nur noch morgens zwei Fläschen bekommen, eine gegen 7 Uhr (nach dem Aufwachen) und dann wieder gegen 10 Uhr.

Jetzt ist mir aufgefallen, daß sie nach dem Aufstehen eigentlich immer recht gut drauf ist und gar nicht quackig, ich hab ihr die Flasche eigentlich immer so aus Gewohnheit gegeben, so nach dem Motto, das Kind hat seit gestern Abend nichts mehr bekommen.
Habs gestern mal ausgetestet und ihr erst gegen 8.30 Uhr ein Fläschen gegeben und das ging super und heute auch.

Irgendwie hab ich aber trotzdem ein schlechtes Gefühl dabei, hab Angst, daß sie jetzt zu wenig bekommt?
Was meint Ihr?

Beitrag von sunflower.1976 17.05.11 - 10:23 Uhr

Hallo!

Nein, ich würde die Flasche nicht weglassen. Milch ist in dem Alter nach wie vor die Hauptnahrung und der Brei - wie der Name BEIkost schon sagt - eine Ergänzung.

Ich sehe die Flasche um 7 Uhr als Frühstück und die um 10 Uhr als Zwischenmahlzeit. Irgendwann werden die beiden Milchmahlzeiten langsam in Brei- oder Fingerfood-Mahlzeiten umgestellt aber die Anzahl der Mahlzeiten ändert sich dadurch ja nicht.

LG Silvia

Beitrag von sarahjane 17.05.11 - 12:39 Uhr

Mit 7 Monaten sollte die Kleine wenigstens noch 2 Milchfläschchen bekommen.

Beitrag von nadineriemer 17.05.11 - 19:49 Uhr

Hallo,
meine Maus ist auch 7 Monate und bekommt Mittags ein wenig Gemüse und Nachmittags etwas Obst.ansonsten bekommt sie weiterhin ihre 1 Milch.

Nadine