Was ist nur los...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 10:40 Uhr

Guten Morgen,

ich muss meinen Frust einfach mal von der Seele schreiben...

Also, mein Freund und ich sind erst 1 1/2 Jahre zusammen, kennen uns aber schon länger. Als wir zusammen kamen, war er noch verheiratet, lebte aber schon in Trennung. Seine Ex-Frau kenn ich auch, befreundet sind/waren wir nie wirklich.

Er meint, die Hochzeit war eine Kurzschlussreaktion. Sie waren beide recht jung und waren nur knapp ein Jahr verheiratet (ohne Trennungsjahr).

Mein Freund wünscht sich schon immer Kinder und letzten September war ER der Meinung, wir sollten auf Verhütung verzichten. Bis jetzt ist aber das gewünschte Ergebnis ausgeblieben.

Uns war von vornerein klar, dass es evtl. auf natürlichem Weg nicht klappt. ER meinte, wir versuchen es ein halbes Jahr so, dann gehen wir in eine KiWu.

8 Monate sind rum und ich hab das Thema KiWu-Klinik angesprochen. Erst mal nur ein Beratungsgespräch, mehr nicht. ER fühlt sich daruch unter druck gesetzt. Von einem Beratungsgespräch?? #kratz

Ich habe das Thema dann nicht mehr angesprochen, als ER mir irgendwann erzählte, er war mit seiner EX schon mal beim FA und hat ein solches Gespräch geführt. :-(

Im Bett läuft seit dem auch nicht mehr viel, bzw. garnix #schmoll

Gestern Abend kamen dann die ersten Gedanken, will er mit MIR vielleicht doch kein Kind? Warum will er auf Verhütung verzichten, aber nicht nach der von IHM gestetzten "Frist" den nächsten Schritt tun? Hat er das nur gesagt, weil er davon ausgeht, dass er nicht "kann"? Bin ich ihm nicht gut genug?#schmoll

Wir reden schon seit längerem über das Thema Hochzeit. Es ist eigtl. für uns beide klar, dass wir mal heiraten. Dachte ich zu mindest.

Ich weiß auch nicht, ich stelle im Moment alles in Frage. Obwohl gestern nichts bestimmtes vorgefallen ist. Er sagt immer, ich wäre die Liebe seines Lebens. (Hat er das seiner Ex auch gesagt??)

Er sagt, ich mache es wie mein Vater, erst heirate ich die "falsche" und dann treffe ich die Liebe meines Lebens...

Sorry, dass es bissel durcheinander ist #sorry

Aber was ist nur los mit mir? Warum denke ich über solche Sachen nach???
Ich weiß, ich bin noch jung usw.... aber wieso solche Zweifel?#schmoll

Beitrag von redrose123 17.05.11 - 10:47 Uhr

vieleicht ist er so weil er Angst hat das da rauskommt es liegt an Ihm? Ich kenn das, wir bekommen kein Kind weils an mir liegt und ich mach auch dicht, weiter was zu machen kann mich nicht aufraffen zum Frauenarzt zu gehen ausspülen lassen waruM? Angst das auch das nicht klappt -.....Redet miteinander.....

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 11:18 Uhr

Wir sind uns ja zu 99 % sicher, dass es an ihm liegt, dass ist ja eigtl. nicht das Problem.

Er meint, so ein Beratungespräch brauchen wir nicht, es ist doch alles klar.

Er sitzt im Rollstuhl, von daher ist es schwerer Kinder zu zeugen.

Beitrag von ninnifee2000 17.05.11 - 10:53 Uhr

Ihr seid 1,5 Jahre ein Paar. Was soll die Eile?

Wenn in 3 Jahren nichts passiert, dann kannst du dir Gedanken machen.

Genieße einfach die Zeit zu zweit. Die wirst diese intensive Zeit viele, viele Jahre nicht mehr haben. Aber was machst Du? Du setzt deinen Freund und eure Beziehung unter Druck. Das ist nicht gesund für eure Beziehung.

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 11:20 Uhr

Ich setze ja niemanden unter Druck (zumindest nicht mit Absicht #schmoll)

Als Teenie dachte ich immer, wenn du mal 25 bist, bist du verheiratet und hast mind. ein Kind. #schein

In 3 Wochen werde ich 25 #schmoll

Ich weiß ja selbst, dass wir noch viel Zeit haben, aber ich habe trotzdem immer dieses Bild im Hinterkopf.

Beitrag von witch71 17.05.11 - 13:22 Uhr

Wenn ich Dich jetzt vor mir hätte, würde ich Dich an den Schultern packen, ein bisschen rütteln und Dir sagen:

Hallo? Aufwachen! Die Vorstellungen, die man vom Leben als Teenie hat, sind eben die Vorstellungen eines Teenagers. Du willst doch nicht behaupten, dass Du immer noch denkst, wie damals? Dann würde ich Dir raten, erst mal ein wenig erwachsener zu werden.

Zwei Dinge geb ich Dir noch mit, ganz wichtig und immer wieder zu gebrauchen:

Sag niemals nie!

und

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 13:24 Uhr

Klar denke ich nicht mehr wie damals, keine Frage.

Ich weiß ja auch nicht was los ist #kratz

Ist es so eine Art Torschlusspanik? Aber welches Tor sollte zu gehen? #kratz

Beitrag von witch71 17.05.11 - 14:17 Uhr

Die 25-Jahre-Tür. ;-)

Wahrscheinlich hast Du Dich echt unbewusst an diese Zahl geklammert, Deine Vorstellungen von Deiner Zukunft so fixiert, dass Du jetzt das Gefühl hast, wenn Du 26 wirst ist "alles vorbei". Du bist übrigens nicht die Erste, die das Problem hat und sicher auch nicht die Letzte.

Wie wärs, wenn Du mal mit Deinem Freund in Urlaub fährst? Dort etwas die Seele baumeln lassen, entspannen, fern ab von Arbeit, Freunden und sonstigen Problemen, vor allem kein Alltag. Und da kannst Du ja die Themen nochmal ansprechen, wenn Du merkst, er hat gerade ein Ohr dafür.

Und dann noch was: Ich habe zwei Kinder im Abstand von 10 Jahren, das eine Kind mit 25 bekommen, das andere mit 35. Aus dieser Sicht und mit dieser Erfahrung kann ich Dir nur sagen, Du hast wirklich noch genug Zeit. Versprochen!

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 14:28 Uhr

Du hast wohl garnicht so unrecht ;-)

Ich denke, ich werde heute abend mal mit ihm darüber reden.
Ich werde wohl wieder die Pille nehmen und versuchen damit den Druck auf beiden Seiten zu nehmen.

Mal sehen, was dabei rumkommt #schwitz

Beitrag von 19face84 17.05.11 - 10:58 Uhr

Ihr seid erst seit 1,5 Jahren zusammen, habt aber schon vor zu heiraten und versucht Kinder zu kriegen, na das kann ja was werden.

Überleg mal selbst, er sagte selbst, die Hochzeit mit seiner Exfrau war eine Kurzschlussreaktion und ging nach einem Jahr wieder in die Brüche. Vielleicht hat er einfach Angst (und das mal ganz unabhängig von seinen Gefühlen für dich bvetrachtet), dass das jetzt wieder so eine Kurzschlussreaktion ist. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass eine Scheidung immer so Spurlos an einem vorbei geht und vielleicht sieht er jetzt einfach gewisse Parallelen und hat einfach Angst, dass es später vielleicht doch nicht klappt. Du muss nicht heißen, dass er dich nicht liebt. Nur, wer sich einmal die Finger am Herd verbrannt hat, hat auch wieder Angst, dass das noch mal passiert, aber deswegen hungert man ab dann ja nicht bis zum Lebensende. Verstehst du, was ich meine?

Lasst euch doch einfach noch ein wenig Zeit. Euch treibt ja nun nix. Genießt vor allem die gemeinsame Zeit zu zweit, wenn ein Kind da ist wird eh alles anders. Außerdem kann ich euch verraten, dass ein KiWu Arzt sich in den meisten Fällen erst damit befasst, wenn man es länger als ein Jahr versucht und trotzdem erfolglos ist. Und bei dem Druck (heiraten, Exfrau, Kinder kriegen) wird das eh nichts. Also atmet einfach mal tief durch und vielleicht gönnt ihr euch mal einen kurzen Tapetenwechsel, Urlaub oder ein Wochenende wo anders. Das wirkt Wunder. Man ist dann einfach viel entspannter.

Und lass dir eins noch gesagt sein: Stress ist für das ungeborene Kind um vieles Schädlicher als Alkohol oder Zigaretten, daher lässt der Körper in stressigen Lebensabschnitten eine Schwangerschaft oft einfach gar nicht erst zu. Also wie schon gesagt, durchatmen und Ruhe bewahren.

Gruß

Karin

Beitrag von pueppi706 17.05.11 - 11:24 Uhr

Stress machen wir uns ja keinen, aber da es bisher nur einen Fall von unbefleckter Empfängnis gibt, wäre es ja nicht schlecht wenigstens ab und an mal #sex zu haben.

Ich wollte niemanden unter Druck setzten, wir reden sonst immer über alles und hatten nie Probleme mit dem Partner über Sachen zu reden, die auch mal unangenehm sein können.

ER ist jedes Mal traurig, wenn ich meine Mens bekomme. Wenn mir mal bissel übel ist, fragt er direkt, bist du ss?

Vielleicht macht er sich auch den Druck? Ich weiß es nicht....