sterilisation, habe gerade ein schreckliches bericht gelesen.

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von 3aika 17.05.11 - 10:52 Uhr

hallo,

ich habe drei kinder und wollte mich im sommer sterilisieren lassen, da habe ich gerade bei google , sterilsation frau eingegeben und da stand.: tödliche sterilisation, ein mann schreibt da, das seine frau dabei gestorben ist.

jetzt mache ich mir natürlich sorgen.

hat jemand sich sterilisieren lassen und wie ist es verlaufen?

Beitrag von tweety03 17.05.11 - 13:36 Uhr

Hallo ich habe mich sterilisieren lassen unter Vollnarkose und bei mir war alles ok.
Wie möchtest du es denn machen lassen ( KS oder nach Spontangeburt)?
Hast du schon einen Arzt gefunden der es bei dir machen würde, da du ja noch sehr jung bist?
lg tweety #winke

Beitrag von 3aika 17.05.11 - 14:28 Uhr

also ich habe mit meiner FÄ gesprochen und sie meinte, es ist ein ganz normaler eingriff, natürlich gebe es auch risiken, da wollte ich es aber trotzdem machen lassen, da ich schon mal eine op hatte am eierstock, da wurde der bauch auch mit CO2 aufgepumpt, und es ist alles gut verlaufen.

ich wollte es einfach so machen, ich habe bereits 3 kinder entbunden und damit kein 4. kommt und unsere familienplanung komplett abgeschloßen ist, wollte ich es gerne machen.

aber nach dem bericht habe ich schreckliche angst.
ich habe schon mit der pille, mit nuva ring und mit spirale verhütet, aber bei allen habe ich starke nebenwirkungen gehabt.

Beitrag von tweety03 17.05.11 - 14:45 Uhr

Wenn du schon mal eine Bauchspiegelung hattest und es dir danach gut ging wird es dieses mal auch so sein, bei mir gabs bei der Bauchspiegelung probleme deshalb wollte ich es so auf keinen Fall machen lassen.
Zum glück wurde es durch einen kleinen Schnitt im Bauchnabel gemacht und ich bin super zufrieden damit.
Komplikationen können immer auftreten, denn es ist eine OP.

Weisst du schon wieviel du bezahlen musst?
Warum hast du es nicht direkt nach der letzten Geburt machen lassen?

Beitrag von 3aika 17.05.11 - 14:58 Uhr

ich muss für alles zusammen um die 700€ bezahlen, die geburt war halt sehr spontan, ich bekam in der 35+ssw wehen und nach paar minuten war der kleine da, da hatte ich auch noch nicht so richtig darüber nach gedacht.

Beitrag von nadineriemer 17.05.11 - 20:49 Uhr

Hallo,
ich habe eine Steri machen lassen und es geht mir gut.Natürlich gibt es ein Risiko aber auch bei einer normalen Geburt oder sonstigem gibt es immer ein Risiko.

Nadine

Beitrag von michi78 19.05.11 - 11:33 Uhr

Hallo

Risiko gibt es überall, egal wie klein die OP ist.
Bei uns hat es mein Mann machen lassen denn bei ihm kostet es 350 EUro und bei mir hätte es 800 EUro gekostet.
Ich war schon zur aufklärung und hatte alles abgesprochen als er dann gesagt hat er macht es da es für ihn der Kleinere EIngriff ist.

LG und Alles Gute.