große Eltern = großes Kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fienchen007 17.05.11 - 11:03 Uhr

hhm, meine Frage steht ja schon oben.

Mein Mann ist über 1,90 - ich selbst 1,80 m.
Mein Mann war bei der Geburt 60 cm groß - ich selbst "normal" mit 53 cm.

Was meint ihr? Kann ich davon ausgehen, dass mein Baby mindestens in Größe 56 bei Geburt reinpassen wird? Bisher habe ich zwar erst einige Teile gekauft - aber nichts kleiner als 56.

Frage mich, ob ich "schief gewickelt" bin und falsch denke #kratz.

#danke für eure Meinungen.

Beitrag von lahme-ente 17.05.11 - 11:06 Uhr

Huhu,

ich glaube, ich würde nichts kleiner kaufen als Größe 56.

LG

Beitrag von fienchen007 17.05.11 - 11:09 Uhr

Danke, dann siehst du das ähnlich wie ich :-)

Beitrag von lahme-ente 17.05.11 - 11:13 Uhr

Ja, man stellt sich das ja auch so vor. Jedenfalls kenne ich nur Paare bei denen das so stimmte. Die Großen bekamen eher so ab 53-...... und die eher kleineren bis 53. Anders kenne ich das nicht.

Aber wie meine "UnterMirSchreiberin" schon schrieb, ich glaube, das kann man nicht so pauschalisieren.

Was sagt denn der Arzt?

Beitrag von tristimonia 17.05.11 - 11:09 Uhr

Hallo Fienchen,

ich denke das hat nicht unbedingt etwas zu sagen.

Mein Sohn kam mit 4010g und einer Länge von 56cm auf die Welt. (kein Schwangerschaftsdiabetes!) Dabei war ich nur 99cm größer als er...mit 1,55m mein Exmann war so 1,78m.

Dagegen hatte ich eine Freundin die gegen mich sicher 1,80m war und sie bekam ein Minibaby...

So pauschal kann man das sicher nicht sagen.

Aber ich grübel auch ;-) ...mein Lebensgefährte ist nämlich 2m lang #zitter.........

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 11:10 Uhr

Kann nur von mir sprechen. Ich bin 1.83 m und mein Mann nur 1.79 m und unsere Tochter kam mit 54cm und 4340g auf die Welt und hat im KH schon nicht in größe 50 gepasst.

Lg

Beitrag von leah82 17.05.11 - 11:10 Uhr

Huhu,

wir sind auch beide ziemlich groß. Mein Mann 1,86m und ich 1,80m und unsere Kinder sind immer an der oberen Größengrenze#kratz:-D.

Ich hab zwar für den zweiten jetzt noch Sachen in 50/56 vom Großen da, aber ich denke wir landen ganz schnell wieder bei 62/68;-).

Von daher würd ich nicht allzuviel in klein kaufen#winke...

LG und alles gute
Susi 35.SSW#sonne

Beitrag von tulpe-72 17.05.11 - 11:11 Uhr

Hi

ich denke genauso, ich 1,76m , er 1.93 m, keine Kleidung unter Größe 56.
Meinte meine Hebamme übrigens auch.

LG

Beitrag von fienchen007 17.05.11 - 11:44 Uhr

Danke euch allen.

Ich sehe das ähnlich. Im schlimmsten Fall muss mein Mann halt als frisch gebackener Papa und dessen erste Amtshandlung ein paar kleinere Strampler einkaufen gehen - während ich noch im Krankenhaus bin.

Aber das finde ich immer noch besser, als im zweifelsfall nen Berg Klamotten zu haben, die das kleine nie anhatte ...

Mir ist auch klar, dass man sich auf die Ultraschall-Messungen/Schätzungen nicht verlassen kann. Aber man macht sich halt so seine Gedanken. Und das ist ja auch gut so :-) - man will ja nur vorbereitet sein

Nochmals Danke euch allen #winke

Beitrag von gsd77 17.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo,
also ich würde auch nicht unbedingt davon ausgehen das Euer Baby ein Riese wird!
Ich bin nur 160cm und mein Mann ist 186cm meine beiden ersten Töchter waren nur 48cm klein und mein Sohnemann 54cm, also total unterschiedlich :-)

LG gsd77 mit Bauchmaus 39.SSW

Beitrag von mahaluma 17.05.11 - 13:09 Uhr

Das biegen sich die Ärzte meiner Erfahrung nach immer so hin, wie sie´s brachen. Mein Krümel war lange immer bisschen hinterher mit der Gewichtsschätzung und da hieß es "ein 3-kg-Kindchen würde zu Ihnen passen." Und auf einmal (4 Wochen später) hörte ich dann ein "Ne große Frau kann auch ein großes Kind kriegen", weil wir plötzlich doch überm Durchschnitt waren mit der Schätzung. Und wenn mein Mann mit ist, wird alles auf seine Größe geschoben und meine ist gar nicht mehr so relevant.
Ich weiß nicht, was ich von all dem halten soll. Hab auch Sachen sogar unter 50 gekauft, weil wir eben immer erst mit einem kleinen Kindchen gerechnet haben. Bin mal gespannt, was passen wird.