schwanger und zahlen-.-

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von janine92 17.05.11 - 11:59 Uhr

Hey ihr lieben bin echt sauer lag wegen vorzeitigen wehen 3 mal im krankenhaus und nie sollte ich irgendwas zahlen auf einmal kam jetzt ein brief vom krankenhaus von der letzten stationären aufnahme ich solle bezahlen weil ich da lag ich habe natürlich sofort da angerufen und gesagt das ich da lag mit vorzeitigen wehen und die letzten zwei stationären aufnahmen auch nich zahlen musste weil die schwester mir sagte schwangere müssen nich zahlen das habe ich auch schon von der krankenkasse gehört sonst wäre ich sofort nachhause gefahren habe gar kein geld um 10 euro pro nacht zu bezahlen hallo das geht doch nich sie sagte sie will mir die anderen 2 auch noch in rechnung stellen und ich solle morgen nochmal anrufen sie würde es mit der krankenkasse klären und dann wundern die sich warum es so viele fehlgeburten gibt wenn die für alles geld nehme hat das von euch schonmal jemand erlebt? das kann doch nich sein bin echt sauer

Beitrag von kleine82 17.05.11 - 12:02 Uhr

soweit ich weiß, ist man nur von den 10€ für die entbindung befreit (für 7 tage).
alles andere an stationären aufnahmen während der schwangerschaft muss ganz normal mit den 10€ bezahlt werden. also mal ehrlich, 10€/tag sollte man ja wohl für seine gesundheit und die des kindes übrig haben...

Beitrag von loki867 17.05.11 - 12:05 Uhr

#pro

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:08 Uhr

Unterschreib

Beitrag von mellipirelli1015 17.05.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich kann deine Aufregung verstehen. Soweit ich weiß ist aber nur die Entbindung und die Tage danach umsonst. Alles außer der Reihe muss dann mit diesen 10€ pro Tag bezahlt werden.
Oder irrre ich mich? Ich glaube aber nicht.

LG
Melli 19.SSW

Beitrag von pyttiplatsch 17.05.11 - 12:04 Uhr

Man ist nur für die Geburt von der Zuzahlung befreit.

Als ich damals die FG hatte und ausgeschabt werden musste, lag ich auch für eine Nacht dort und musste zwei Tage bezahlen.#aerger

So ist das leider.

Beitrag von manana85 17.05.11 - 12:06 Uhr

Sorry, das ist normal! Beim Gyn muss man auch bezahlen, sobald er nur Urin testet!
Arbeite selber auf der Gyn & muss sogar selbst in MEINEM KH 10€ Pro Tag zahlen! Auch nach der Entbindung musst du die bezahlen!
Da hat dich die nette Schwester leider falsch aufgeklärt!
Bezahlst du es nicht, bekommst du von der Zentrale für Einzugsgebühren bald ne Dicke Rechnung mit Mahngebühren!
Wenn DU wenig verdienst, kannst du aber bei der KH gegen Vorlage eine Befreiungskarte beantragen & bist dann von allen Gebühren befreit, wenn DU sie vorlegst!
LG

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:07 Uhr

Tja dann sollte man erst Kinder in die Welt setzen wenn man es sich leißten kann. Es steht in jedem Anmeldeformular das man 10 Euro pro Tag für max. 28 Tage im Jahr bezahlen muss. Also 280 Euro.

Und dein Vergleich mit den Fehlgeburten und ja wohl unter aller kanone #klatsch

Beitrag von loki867 17.05.11 - 12:08 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von sarahw1986 17.05.11 - 13:03 Uhr

RICHTIG!!

Beitrag von janine92 17.05.11 - 12:08 Uhr

so und jetzt nochmal habe grade bei der krankenkasse angerufen an alle schwangere man muss für garkeine behandelung zahlen sie sagte das is ja garnicht machbar ja wenns nur 10 euro wären aber es sind ja 10 euro pro tag hallo wer will das zahlen lag insgesamt 9 tage stationär also zahl das mal jemand muss auch noch kinderzimmer und so weiter alles abbezahlen kann doch nich sein hätte mich auch gewundert

Beitrag von mellipirelli1015 17.05.11 - 12:10 Uhr

Ach, das ist ja n Ding.
Bei welcher KK bist du denn?

Beitrag von loki867 17.05.11 - 12:12 Uhr

Bei welcher Krankenkasse biste den? Also ich MUSS die 10€ /Tag auch zahlen, lag auch schon im KH.

Und sorry ich tue es gerne, den mein Kind wird geholfen dort.

Kinderzimmer usw müsst ihr abzahlen? Kein Geld dafür aber Kind in die Welt setzen, sorry.... meine Meinung ... :-[

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:18 Uhr

Vorallem ein Kinderzimmer auf pump #kratz

Beitrag von manana85 17.05.11 - 12:13 Uhr

Kann ich mir nciht vorstellen, auch istd as nicht von KK zu KK unterschiedlich, sondern das kommt von dieser Gebühreneinzugszentrale.....
Da kommt auch imemr die Rechnung her, wenn mans nicht bezahlt!
Zudem geht man ja als Notfall hin & bei Notfall sind IMMER die 10€ fällig!

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:19 Uhr

Das stimmt nicht ganz. Man muss wenn man ambulant ins KH geht und nicht da bleibt nur einmal pro Quartal die Notfallgebühr bezahlen.

Lg

Beitrag von manana85 17.05.11 - 12:22 Uhr

Das stimmt, dann muss man die Quittung aber auch aufbewahren & Vorzeigen :-)

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:25 Uhr

#pro liegt bei mir im MuPa

Beitrag von yamie 17.05.11 - 12:33 Uhr

ich denke, so hat sie das nicht gemeint. sie sagte die praxisgebühr wäre bei jedem notfall fällig...

das versteh ich so, daß (egal) warum sie ins kh muß, immer zahlen soll. natürlich nur 1x / quartal.
geht sie als notfall nochmal ins kh (im 2. quartal) werden die 10€ natürlich wieder fällig. usw...


lg
yamie

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:17 Uhr

Wer will das Zahlen? Keiner aber es ist nunmal so. Du wirst da was falsch verstanden haben.

Ich wette mit dir die Rechnungen kommen bald nach und nach.

Beitrag von windsbraut69 17.05.11 - 12:22 Uhr

Sie ist erst 18 - kann es sein, dass sie deshalb noch befreit ist?

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 12:27 Uhr

Wenn sie wirklich 18 ist und nicht flunkert muss sie zahlen.

Nach den §§ 39 Abs. 4, 61 Satz 2 SGB V sind gesetzlich Krankenversicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, verpflichtet, von Beginn der vollstationären Krankenhausbehandlung an, innerhalb eines Kalenderjahres für längstens 28 Tage, eine Zuzahlung von derzeit € 10,- pro Tag zu entrichten.

Beitrag von windsbraut69 17.05.11 - 12:33 Uhr

Danke - mir war eigentlich auch so aber ich war mir nicht sicher.

LG

Beitrag von windsbraut69 17.05.11 - 12:19 Uhr

Das ist Quatsch.
Entweder, bist Du befreit aufgrund geringen Einkommens oder Dir wurde nochmals Unsinn erzählt.
Natürlich mußt Du bis max. 280 Euro/Jahr an Krankenhaustagegeld zahlen.

Ich halte 90 Euro auch nicht für so unglaublich viel Geld, dass sich das niemand leisten kann. Das Kind wird sicher deutlich teurer.

Gruß,

W

Beitrag von goldengirl2009 17.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo,

es ist völlig korrekt, dass Du zahlen musst.
Was kann das Krankenhaus dazu,wenn Du meinst mit 18 ein Kind bekommen zu müssen und dann die Rechnungen nicht zahlen kannst ?
Rede vernünftig mit dem Krankenhaus wenn Du alle Rechnungen hast ob Du ggf. auch Raten zahlen kannst.
Zahlen wirst Du müssen und je länger Du dich weigerst desto teurer wird es.

Mit Fehlgeburten hat das ganze absolut nichts zu tun.

Gruß