Schwiegereltern "rausgeschmissen"

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von redwulf 17.05.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

ich mach mir viele Gedanken. Heute morgen haben meine Schwiegereltern wie jeden Montag und Dienstag unsere beiden Kinder (4 J. u. 2 Mon) abgeholt um den großen in den Kiga zu bringen und die Kleine mit zu sich zu nehmen.
Ich arbeite an diesen zwei Tagen zu Hause (bin selbständige Kosmetikerin). Sie helfen uns wirklich sehr viel mit den Kids und bei allem im Grunde.
Mir ist das manchmal zu viel und ich bin seitdem das Baby da ist (schläft nachts noch nicht) auch gestresst morgens.
Um mich auf meine Arbeit "einzustellen" brauche ich morgens ein bißchen Vorlaufzeit(was bringt der Tag, ist alles an Ort und Stelle usw.)
Nun kommen sie oft ziemlich Zeitnah, (d.h. die Kundin kommt in einer halben Stunde) was mich total nervös macht. Sie holen die Kinder nicht einfach ab, nein sie unterhalten sich noch ein bißchen mit mir, der große will noch ein Spielzeug suchen etc.
Heute morgen ist mir dann rausgerutsch, "jetzt geht doch bitte endlich, ich krieg die Krise".
Sie waren gleich total beleidigt und sind ohne weitere Worte dann weggefahren.
1 Stunde später wollte ich mich per Telefon melden um mich zu entschuldigen, da haben sie meinen Anruf weggedrückt.
Ich bin immer dankbar das sie uns so helfen, aber ich bin sehr emotional und auch manchmal aufbrausend, die letzten 12 Jahre habe ich das gut ihnen gegenüber unterdrückt, aber heute hat es eben nicht so geklappt.
Und um ehrlich zu sein möchte ich mich eigentlich gar nicht entschuldigen, weil ich finde das auch Schwiegereltern eine gewisse Art von Verständnis aufbringen sollten.
Vielleicht könnt ihr mir ja eine objektive Sicht der Dinge schreiben, was jetzt wichtig und richtig wäre.
redwulf

Beitrag von lichtchen67 17.05.11 - 12:04 Uhr

Ich würde ihnen das einfach genau so erklären. Wenn Sie sich mit Dir noch unterhalten wollen, sollen sie früher kommen. ich würde ihnen sagen, wenn sie die Kinder holen und Du arbeiten musst, dann hättest Du gerne das Haus ab Uhrzeit xy für Dich alleine, damit Du Dich vorbereiten kannst.

Immer besser im ruhigen Ton bereden als dann zu platzen ;-).

"jetzt geht doch endlich, ich krieg die Krise" ist vielleicht ein wenig im Ton vergriffen, hätte nicht sein müssen. eine Erklärung, dass Du die zeit brauchst, weil der Kunde gleich kommt und Du dich einstellen möchtest wäre besser gewesen. So gesehen würde ich mir dafür schon entschuldigen, ja.

Lichtchen

Beitrag von mansojo 17.05.11 - 12:05 Uhr

hallo,

doch für die wortwahl würde ich mich entschuldigen
das war nicht nett

ansonsten kann ich dich gut verstehen
morgends darf mir auch nichts in die quere kommen

lg manja

Beitrag von sillysilly 17.05.11 - 12:05 Uhr

Hallo

die Formulierung war ein bißchen ungünstig
du hättest es wahrscheinlich durch die Blume sagen sollen;
Du, könnt ihr jetzt dann gehen, ich muß noch ............. erledigen und gleich kommt die Kundin.

Du hast ja geschrieben warum du willst, daß es zügiger geht
genau das würde ich ihnen so sagen

das du ihnen dankbar bist
das du weißt wie toll sie es machen, und wie wichtig sie sind
aber
das du eben eine halbe Stunde Anlaufzeit brauchst - und es super wäre wenn es in der Früh etwas schneller gehen würde
und das du dir am Nachmittag gerne Zeit für sie nimmst


grüße Silly

Beitrag von coppeliaa 17.05.11 - 12:10 Uhr


ich würd sagen, das ist einfach dumm gelaufen. ich versteh beide seiten :-)

könnte gut sein, dass du in deinem stress ganz einfach grantiger geklungen hast als dir bewusst war. und nachdem die abholung bei euch immer gleich rennt werden sich die schwiegereltern einfach nix gedacht haben und waren wohl etwas erstaunt und vor den kopf gestossen. vor allem dann wenn sie dich nicht als so aufbrausend kennen.

ich würd sagen, entschuldige vielleicht nicht direkt für die aussage an sich, aber für den tonfall. erklär ganz einfach, dass dich das halt sehr stresst und wirklich unangenehm für dich ist. tu ein bißchen herumjammern, vergiss aber nicht zu betonen, dass ihre hilfe wirklich wertvoll für dich ist.

deine schwiegis sollten dann aber auch verständnis dafür aufbringen und die sache gut sein lassen.

und: leg mehr zeit zwischen abholung und termin!

lg

Beitrag von ronja_one 17.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo Redwulf,

also erst einmal denke ich, dass Deine Schwiegereltern sehr verständnisvoll sind, wenn sie Dir die Kinder die zwei Tage abnehmen.
Ich kann es verstehen, dass sie auch gerne mit Dir noch ein paar Worte wechseln wollen, sie sind nett und freundlich und haben heute von Dir eine Abfuhr kassiert. Dafür solltest Du Dich zuerst einmal entschuldigen und auch erklären, warum das heute so passiert ist - am besten persönlich und nicht am Telefon (auch wenn das Wegdrücken jetzt ein bisschen kindisch von den Schwiegereltern war).

Grundsätzlich solltest Du aber über folgendes nachdenken:

1. Du könntest mit Deinen Schwiegereltern besprechen, dass sie eine halbe Stunde eher kommen, weil Du eben noch die Vorbereitungszeit brauchst.

2. Du könntest Deinen ersten Kunden um eine halbe Stunde nach hinten legen.

3. Du könntest Deine Vorbereitungszeit schon am Vorabend erledigen und Dir so den Stress morgens rausnehmen.

4. Du suchst Dir eine andere Betreuungsmöglichkeit für Deine Kinder. Das würde das morgendliche Problem lösen, aber eventuell für weitere Spannungen mit den Schwiegereltern sorgen, weil sie plötzlich nicht mehr gut genug sind.

Ich denke, wenn Du zuerst an Dir arbeitest, sprich Punkt zwei und drei in Erwägung ziehst, ist Dir am ehesten geholfen.

Alles Gute,

Ronja

Beitrag von bree81 17.05.11 - 12:12 Uhr

Hallo!

Ich würde mich sehr zeitnah bei ihnen für diesen Satz entschuldigen und ihnen erklären, warum Dir das rausgerutscht ist.
Sie mögen Dich anscheinend und wollen auch noch ein bisschen mit Dir quatschen.
Erkläre Ihnen einfach, dass Du nun einmal ein kleiner Morgenmuffel bist und dass die schlaflosen Nächte nicht unbedingt zu einer besseren Laune morgens führen. :-)
Bitte sie einfach, etwas früher zu kommen. Dann kannst Du noch in Ruhe einen Kaffee trinken, oder so. Oder Du sagst Ihnen, dass Ihr Euch unterhalten und noch einen Kaffee trinken könnt, wenn sie die Kinder wiederbringen bzw. Du sie abholst.

Wenn Du ihnen das in einem vernünftigen Ton erklärst, werden sie es verstehen.

Du schreibst:
"Und um ehrlich zu sein möchte ich mich eigentlich gar nicht entschuldigen, weil ich finde das auch Schwiegereltern eine gewisse Art von Verständnis aufbringen sollten. "

Aber wenn sie nicht wissen, wie es Dir geht, können sie kein Verständnis aufbringen. Wahrscheinlich ist ihnen nicht bewusst, wie belastend das für Dich morgens ist.

Kommunikation ist das Zauberwort. :-)
Das wird schon wieder. Wir alle haben schon einmal Dinge gesagt, die wir gar nicht sagen wollten.

Wünsche Dir alles Gute!

LG,
Bree81

Beitrag von fastwieneu 17.05.11 - 12:12 Uhr

Hallo redwulf,

hast du denn deinen Schwiegereltern je gesagt, dass du morgens deine Zeit für dich brauchst und gerade in letzter Zeit, in der das Leben mit dem Baby noch sein Übriges dazu tut, gestresster bist? Weißt du, wenn das Leben mit so kleinen Kindern so lange her ist, wie bei deinen Schwiegereltern, verliert man den Blick dafür. Abgesehen davon ist sowieso jeder Mensch anders. Ich war und bin morgens immer recht schnell "da", würde also gar nicht die Zeit brauchen.
Wenn man das von der Seite betrachtet, war deine Ansage schon recht harsch und ich würde mich dafür entschuldigen. Vielleicht sogar mit einem kleinen Strauß Blumen und sehr wahrscheinlich auch verbunden mit einem Gespräch. Denn dass dir deine Schwiegereltern die Kinder regelmäßig abnehmen, ist absolut nicht selbstverständlich. Und sie tun, wenn ich richtig gelesen habe, ja noch sehr viel mehr.
Tolle Schwiegereltern! Hab ich in der Form nie gehabt! Hab ich aber auch nie erwartet.

Lieben Gruß

Beitrag von juniorette 17.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo,

"Heute morgen ist mir dann rausgerutsch, "jetzt geht doch bitte endlich, ich krieg die Krise". "

uiuiui!

Ich bin selbst ein aufbrausender Mensch und in einer vergleichbaren Situation könnte mir das auch rausrutschen, trotzdem bin ich der Meinung, dass du dich entschuldigen musst.

Dein Tonfall war vermutlich ähnlich wie deine Wortwahl - zu hart, zu unhöflich, zu undankbar.
Undankbar auch deswegen, weil deine Schwiegereltern für ihre Hilfe zumindest ein nettes Gespräch mit dir erwarten können.
D.h. entweder bittest du deine Schwiegereltern, früher zu kommen, damit noch Zeit für ein nettes Gespräch bleibt und deine Kinder sich in Ruhe ihr Spielzeug suchen können, oder du legst deinen ersten Kundentermin grundsätzlich auf eine halbe Stunde später.

Außerdem scheint dieses Problem ja nicht erst seit gestern zu bestehen. Statt deine Verärgerung über die Situation jahrelang runterzuschlucken, hättest du dir eine Strategie einfallen lassen sollen, wie du deinen Schwiegereltern möglichst nett mitteilst, dass du morgens vor deinem ersten Kundentermin keinen Kopf für deine Schwiegereltern hast.

LG,
J.

Beitrag von redwulf 17.05.11 - 13:01 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten,

das mit den Blümchen nehm ich mir zu Herzen und fahr heut Abend mit Blümchen extra noch mal hin (wenn mein Mann die Kids ins Bett bringt) und entschuldige mich.

Danke noch mal
Alles Liebe redwulf

Beitrag von alpenbaby711 17.05.11 - 13:27 Uhr

Ich denke ihr werdet um ein Gespräch nicht herumkommen. Denn sie meinten es sicherlich nicht böse wenn sie mit dir noch ein wenig reden wollten. Von daher sei offen zu Ihnen und sag Ihnen das ist ja nicht böse gemeint aber das du eben diese Vorlaufzeit brauchst und dann einfach unter Streß stehst.
Ela

Beitrag von accent 17.05.11 - 14:13 Uhr

Hallo,
ich verstehe Deine SE, ehrlich gesagt Dich weniger. Hier macht nämlich der Ton die Musik. Hättest Du höflich darauf hingewiesen, dass Du wegen eines unmittelbar bevorstehenden Termins keine Zeit hast, wäre das o.k.

Aber um künftig solchen Situationen auszuweichen, würde ich den ersten Kundentermin erst etwas später anberaumen.
Linda