Geburtsvorbereit. Maßnahmen - wichtig oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 54321 17.05.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

habe gerade festgestellt, dass ich heute schon in der 39. SSW bin!!

Irgendwie ist die Zeit so gerast - ich habe schon 2 kleine Kinder und musste dazu noch mein Studium beenden (was zum Glück geklappt hat, wie ich seit Freitag weiß :-))).

Nun bin ich in den letzten 2 Wochen unterwegs um alles fürs Baby zu richten - Babybett, Kinderwagen, Wäsche,...

Nur was ich ganz vergessen habe ist die Geburtsvorbereitung wie Heublumen, Dammmassage, Brustvorbereitung, Epi-no (hatte ich bei der 2. Geburt),... ich habe nichtmal den Schwangerschaftstee oder diesen anderen (ekligen) Tee zum auflockern getrunken... Irgendwie ist das bei dem ganzen Streß einfach hintenüber gefallen...

Und nun krieg ich so ein bißchen Panik!
Was macht ihr denn? Seid ihr alle so fleissig? Muss/sollte man das beim dritten Kind auch noch machen? Oder ist dann eh alles schon schön locker und vorgedehnt? Besser noch anfangen? Und wenn ja womit? Oder ist es nun eh zu spät?
Ich will ja auch nicht reißen (beim ersten Kind bin ich stark gerissen, beim zweiten hatte ich nur eine leichte Schürfung)...

Danke für Antworten!! Sabine


Beitrag von pyttiplatsch 17.05.11 - 12:06 Uhr

Bei mir hats drei mal auch so wunderbar geklappt ;-)

Beitrag von 54321 17.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo,

hast du denn gar ncihts gemacht?

(mein schlechtes Gewissen quält mich ja ein bißchen...)
Sabine

Beitrag von pyttiplatsch 17.05.11 - 13:26 Uhr

Außer einen Geburtsvorbereitungskurs, dem ich dank vorzeitger Wehen nur beiwohnte, statt ihn richtig mitzumachen, hab ich garnichts gemacht.

1. Geburt dauerte nach vorzeitigem Blasensprung und Einleitung nur 5,5 Std. mit Dammschnitt, weil mein Sohn ein Frühchen war.
2. Geburt etwa 2,5 Std. mit einem kleinen Dammriss
3. Geburt 20 Min.#schwitz Und nur eine kleine Abschürfung

Meine Kinder sind von Geburt zu Geburt größer und schwerer gewesen, hab mich so von 2.570g, 46cm und 32KU auf 3.320g, 50cm und 34KU gesteigert, aber ja alles noch in der Norm. Trotzdem sind die Geburtsverletzungen immer weniger geworden.

Ach ja, die Presszeit hat beim Großen nur 30 Min gedauert und bei den anderen Beiden musste ich jeweils nur einmal pressen.

LG Sarah

Beitrag von zimi1 17.05.11 - 12:13 Uhr

Erst einmal Glückwunsch zum bestandenen Studium!#torte Ich muss leider noch 2 Wochen warten, aber dann hab ich auch alle Prüfungen hinter mir und kann den Rest der SS geniessen...
Also, es kann eigentlich nicht schaden, wenn du noch den ein oder anderen Tee trinkst bzw. Heublumendampfbäder machst. Hängt davon ab, ob du Lust dazu hast. Vielleicht bringts ja was;-) Frag doch am besten mal deine Hebi;-) Die wissen doch da immer einen Rat.
LG #winke

Beitrag von 54321 17.05.11 - 14:08 Uhr

Danke!
Ich bin auch wirklich froh, es geschafft zu haben - wenn auch nciht so gut wie ich es gerne gehabt hätte...

Wünsche dir noch gute 2 Wochen und danach eine wunderschöne Schwangeschaft zum genießen! Sabine

Beitrag von anyca 17.05.11 - 12:11 Uhr

Hab ich alles nicht gemacht.

Beitrag von goldengirl2009 17.05.11 - 12:13 Uhr

Hu Hu,

habe bei meinen beiden auch nichts gemacht und habe alles wunderbar überstanden.

Schau positiv nach vorne.

Gruß

Beitrag von 54321 17.05.11 - 12:27 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Bin schon ein bißchen ruhiger, werde aber dennoch nachher mal Huimbeerblättertee kaufen und meine Hebi befragen...


Alles Gute euch!
Sabine

Beitrag von dackel05 17.05.11 - 13:53 Uhr

wenn du während der presswehen gut auf die hebamme hörst und es genauso machs7, dann ist die warscheinlichkeit recht hoch, dass du nicht reißt.

lg steffi