Club kritischer Eltern: Alternatives Impfforum - Neugierige willkommen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marlene75 17.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo an alle kritischen Mütter!
Wenn ihr Euch erst Mal informieren wollt vor dem Impfen oder Euch austauschen über Eure Sorgen mit und ohne Impfung weil ihr nicht ungefragt dem Stiko-Plan folgen wollt, dann seid ihr in unserem urbia-Club herzlich willkommen.
Wir sind mittlerweile über 400 Eltern die keine Impfgegner sind, sondern der Meinung, dass eine Impfentscheidung individuell sein soll, da jedes Kind anders ist!
Einfach vorbei schauen!
Alles Gute
Marlene

Beitrag von ignisessen 17.05.11 - 13:58 Uhr

Wieder dieses leidige Thema Impfen. Ich kann es nicht mehr hören. Ich kann einfach nicht verstehen, warum man so unverantwortlich sein kann, sein Kind nicht Impfen zu lassen.

Es wird irgendwann der Tag kommen, wo eure Kinder hinfallen werden und sich vielleicht mit Tetanus infizieren werden und erkranken, wenn nicht sogar sterben. Dann ist das Geschreie groß. Ich kann das wirklich nicht verstehen.

Aber das wird, glaub ich, immer ein leidiges Thema bleiben.

Und vergesst nicht, mich jetzt zu steinigen. Das ist ja so üblich hier.

Beitrag von golm1512 17.05.11 - 14:06 Uhr

Vom Hinfallen kriegt man eher keinen Tetanus.
Informiere dich über den Übertragungsweg und über die Art des Erregers!

Beitrag von ignisessen 17.05.11 - 14:18 Uhr

Der Tetanuserreger tritt weltweit auf und ist praktisch überall vorhanden. Er befindet sich in Böden und gelangt über Wunden in den Körper. Menschen können sich über fast jede Art von Verletzung infizieren - auch durch kleine Wunden und Kratzer, wie sie zum Beispiel bei der Gartenarbeit häufig entstehen. Die Erkrankung ist dank der konsequenten Impfung der Bevölkerung in den Industrieländern relativ selten. So werden jedes Jahr in Deutschland nur ca. 10 bis 20 Fälle gemeldet.


Vielleicht sollte sich jemand anderes mal genauer Informieren.

Nur zur INFO

Beitrag von golm1512 17.05.11 - 14:27 Uhr

Der Tetanuserreger ist ein Anaerobier! Der gedeiht unter Abschlluß von Ssauerstoff! Der ist bei oberflächlichen Wunden gar nicht gegeben!
Unwahrscheinlich, dass man sich mit Tetanus infiziert, wenn die Wunde tierisch blutet. Nur, weil alle immer gleich panisch nach der Impfung schreien, heißt das nicht, dass eine Infektion häufig wäre (wenn man nicht impfen würde).

Bei tiefen, abgeschlossenen Wunden KÖNNTE er gedeihen. Die hat man aber nicht so oft.

Doch, meine Kinder sind geimpft, aber die Wahrscheinlichkeit, einem Wundstarrkrampf in unseren Breiten zu erliegen, ist nicht sehr hoch. Es rennen wahrscheinlich mehr Erwachsene ohne als mit Impfschutz durch die Gegend.....

Beitrag von magdalena70 17.05.11 - 17:50 Uhr

Babys und Gartenarbeit???? #kratz
Wie sollen sich ganz Kleine denn infizieren?
Du siehst, es lohnt sich, individuell zu sehen, was wirklich Sinn macht.
Schönen Abend noch!

Beitrag von gingerbun 17.05.11 - 21:26 Uhr

Gräbt Dein Baby nicht um?
:-)

Beitrag von magdalena70 17.05.11 - 22:14 Uhr

Robben kann er schon fast. Wenn er nun noch die Schaufel gut halten...
;-)

Beitrag von gingerbun 18.05.11 - 10:29 Uhr

na dann kannste ihn ja bald einspannen. ich werd meinem heut mal den rasenmäher erklären :-)

Beitrag von magdalena70 18.05.11 - 10:33 Uhr

Typisch Junge halt ;-) #rofl

Beitrag von kanojak2011 17.05.11 - 14:08 Uhr

Wenn du shcon die Einladung nohcni cht so stehen lassen kannst und dein Gemecker dazu kommem muss...

Menschen, die die geistige Kapazität nicht dazu haben, um sich selbststädnig zu entscheiden, die sollen sicherheitshalber bei einigenen Kindern es so machen, wie ein dritter (fremder) bestimmt. Auch mit der Maßgabe, dass sowas vollkommen daneben geht.

Gott sei dank, dass es dieser Club gibt, der Menschen, die denken wollen und auch fragend sind bei manchen Informationen hilft.

Dumme Gefolge geht mir genauso auf den Geist, wie eine generelle Impfverweigerung..

Wie Provokationen entstehen, ich schätze, dass es dank solcher Kommentare ist.

LG mit geimpften Kindern

Beitrag von muehlie 17.05.11 - 14:18 Uhr

Du kannst es also nicht mehr hören/lesen? Na, anscheinend liest du ja auch tatsächlich nicht richtig, worum es geht. Und vom Thema hast du ganz offensichtlich auch nur ein rudimentäres Verständnis. Dann verstehe ich aber auch nicht, was dein unqualifizierter Kommentar hier soll? #kratz
Einfach nur ein bisschen Krawall stiften? Reichlich kindisch, findest du nicht?

Beitrag von schwilis1 17.05.11 - 15:03 Uhr

meinst du wirklich? hinfallen und sich mit tetanus infizieren?

Beitrag von nadja.1304 17.05.11 - 15:20 Uhr

Ich bin impfkritisch eingestellt und könnte dir genauso gut vorwerfen, unverantwortlich zu handeln, wenn du dein Kind mit allem, was Stiko für gut befindet vollpumpst ohne über langfristige Folgen und Impfkomplikationen nachzudenken. Im Übrigen geht es in dem Club nicht darum, seine Kinder gar nicht zu impfen, sondern für sich und seine Kinder eine individuelle (!) Entscheidung zu treffen.

Beitrag von lilaluise 17.05.11 - 17:48 Uhr

Informier dich mal darüber wieviel tetanusfälle es in den letzten jahren gab!
http://www.impfkritik.de/tetanus/