Mathe - Knobeln mit Einstein 2. Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von baltrader 17.05.11 - 13:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Wir brauchen mal schnell einen Tip.
Sitze mit meiner Tochter nun schon seit 30 Minuten an so einer blöden Matheknobelaufgabe.

Die Striche sollen die Lücken sein:

_ _ : _ = _

- * +
_ _ - _ = _ _

___________
_ _ - 27 = _ _

Es ist also nur die 27 vorgegeben...wahrscheinlich ist die Lösung ganz leicht, aber wir haben gerade ein Brett vor dem Kopf.

Danke für die Hilfe!

Lg,

Mimi

Beitrag von meringue 17.05.11 - 14:52 Uhr

Tja, ist wohl kein Einstein zu Hause bei euch. Ich bin auch keiner.:-p

So what? Was nützt es dir, wenn dir dieses Forum die Lösung liefert????

Ich werd´s nie begreifen.

Beitrag von baltrader 17.05.11 - 15:08 Uhr

Ich will ja nicht die Lösung, sondern den Lösungsweg...denke, wenn man mal ein Beispiel hat, kann man auch andere Aufgaben dieses Typs rechnen. Sind nämlich noch 3 weitere zu lösen...

Beitrag von jazzbassist 17.05.11 - 16:18 Uhr

Also es gibt nur eine einzige Kombination von zwei einstelligen Zahlen, die multipliziert 27 ergeben. Nämlich 3 und 9.

In der untersten Zeile an der ersten Stelle brauchen wir mindestens ein Ergebnis, dass >= 37 ist. Weil wir von diesem Ergebnis 27 abziehen müssen und immer noch etwas zweistelliges übrig bleiben soll.

D.h. dass wir in der ersten Zeilen an der ersten Stelle eine große Zahl suchen, und in der zweiten Zeile an der ersten Stelle eine kleinere Zahl (Da Zahl 1 - Zahl 2 >= 37 ergeben muss. Per Annäherung geht das am einfachsten, daher, nehmen wir oben einfach mal die größtmögliche Zahl => 81. Da 81 : 9 die größte, einstellige Zahl (nämlich 9) wäre.

Jetzt muss man halt als 2. Klässler ein bisschen Knobeln. Nehmen wir als zweite Zahl einfach mal die 14.

81 : 9 = 9
-*+
14 - 3 = 11
-----------
67 - 27 = 40

Geht irgendwie nicht, da 9 + 11 = 40 nicht richtig wäre. Was aber gehen würde, wäre 9 + 21 = 30. Also setzen wir diese neue Zahlen ein und rechnen Rückwärts.

81 : 9 = 9
-*+
24 - 3 = 21
-----------
57 - 27 = 30

Und schon geht's auf.