Euer Lieblingsbuch

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von rosenfan 17.05.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

wollte mal ne kleine Umfrage starten.

Was ist Euer absolutes Lieblingsbuch...oder Autor?

Stehe total auf Charlotte Link :-)

LG
Lea

Beitrag von ajl138 17.05.11 - 14:25 Uhr

Marion Zimmer Bradley

"Die Nebel von Avalon" 4 mal gelesen!

Beitrag von risala 17.05.11 - 14:31 Uhr

Hi,

ein einziges Lieblingsbuch habe ich nicht, aber einen Autor, von dem ich fast alles gelesen habe bzw. fast alle Bücher habe:

Karl May - die meisten meiner Bücher habe ich mehr als 10x gelesen und lese sie immer wieder gerne!

Ansonsten kaufe ich gerne Bücher von:
John Grisham
Kathy Reichs
Dan Brown
Elisabeth George

Außderdem mag ich die Darkover-Serie von Marion Zimmer Bradley und "Die Nebel von Avalon".

Gruß
Kim

Beitrag von ajl138 17.05.11 - 17:46 Uhr

>>Außderdem mag ich die Darkover-Serie von Marion Zimmer Bradley und "Die Nebel von Avalon". <<

Ich hab alle beide Serien komplett.....:-D

Beitrag von flamingoduck 17.05.11 - 14:33 Uhr

....oha, erwischt....!

Ich liebe Bücher und will mich da ned festlegen:

- Modebibeln/Trendbücher/Forecast/Dekobücher/Interieur/Fotografie
(auch beruflich gesehen)

- ausgefallene Kochbücher aus fernen Ländern :-P

- Thriller (Simon Beckett, Kathy Reichs, Thomas Harris)

- "Tussi-Romane" (Hera Lind, Eva Heller, Sophie Kisella) :-)

- Biografien (besonders über Serienkiller und Modedesigner)

- Tierbücher und Bildbände (Favoriten: USA und Laufenten/Stockenten)

- und jaaa *rotwerd*, auch die ollen Nesthäkchen/Dolly/Hanni + Nanni Romane lese ich gerne (habe mir die dicken fetten Sammelbände alle aufbewahrt)

Im Moment ist es das Buch:

"Aktenzeichen XY ungelöst ...Kriminalität, Kontroverse, Kult"
(ich bin ein großer Anhänger der Sendung als sie noch von Ede moderiert wurde) ;-)

LG

Beitrag von delfinchen 17.05.11 - 19:38 Uhr

hallo,

die bücher aus meiner kindheit/ jugend (dolly, hanni&nanni, nesthäkchen) hab ich auch noch und les sie sogar manchmal noch quer *schäm*, weil man die so in- und auswendig kennt, dass man jederzeit ne seite aufschlagen und es wieder weglegen kann :-).

welche biografien über serienkiller hast du denn gelesen?

ahhhhh, eva heller, der name ist mir vorhin nicht eingefallen, die hat doch "der mann, ders wert ist" geschrieben, oder???

liebe grüße,
delfinchen

Beitrag von flamingoduck 17.05.11 - 21:37 Uhr

Hallo Delfinchen,

eine Seelenverwandte! ;-)

Richtig, Hanni + Nanni gehörte einfach dazu.
Das war sogar so toll, dass die Drohung unserer Mütter, uns ins Internat zu stecken, nur dazu führte, dass wir noch unartiger waren....hihi, Dosenpfirsiche um Mitternacht! #rofl

Bei den Serienkillern habe ich die Biografien über

Dahmer
John Wayne Gacy (englisch)
Ted Bundy

gelesen. Welche hattest Du?

Und das XY-Buch da sind zwar keine Serienkiller drin, aber es beschreibt sehr genau die Morder, besonders die der 80er Jahre.
Kann ich sehr empfehlen. (die guten alten gruseligen Freitagabende mit Ganoven-Ede)

(und auf youtube gibts die alten Folgen zum anschauen ;-) )

Und genau, von Eva Heller ist "Der Mann, der's wert ist!"

Von ihr stammen ausserdem noch:

"Beim nächsten Mann wird alles besser" (bisschen fade)
"Erst die Rache, dann das Vergnügen"
"Welchen soll ich nehmen"

LG :-)

Beitrag von delfinchen 17.05.11 - 21:53 Uhr

hallo,

das stimmt, ja, mein traum war es früher immer, ins internat zu kommen und auch so tolle mitternachtspartys zu feiern :-D.

beim nächsten mann .... fand ich auch etwas fad, aber dafür "der mann, ders wert ist" umso besser.

bücher über serienkiller hab ich noch nicht gelesen, mir aber während des lesens meines letzten buches (blutlinie) überlegt, dass ich mir das auch mal zu gemüte führen sollte.... allerdings bin ich n echter schisser und kann sowas nur lesen, wenn ich dann nicht alleine ohne meinen mann zuhause bin :-D.
ich finde daher auch die bücher von andreas franz ganz gut, weil man da auch einen recht guten einblick in das seelenleben der - wenn auch fiktiven - mörder bekommen kann.
das böse im menschen scheint mich irgendwie zu faszinieren, auch wenn ich grundsätzlich immer davon ausgehe, dass jeder mensch "gut" ist.

naja, und nesthäkchen war einfach nur herzschmerz-harmonie :-) - aus heutiger sicht ist natürlich auch das bild, das von familie/ frau/ gesellschaft gezeichnet wurde, ganz interessant. auch, weil man daran den wertewandel so gut erkennen kann (gehorsam früher, gesundes selbstvertrauen heute usw.).

liebe grüße und einen schönen abend noch,
delfinchen




Beitrag von havanna0804 17.05.11 - 14:40 Uhr

Hallo,

habe vieles aus dem Thriller/Krimibereich gelesen. Da gibt es viele tolle Bücher und Autoren.

Aber mein absolutes Lieblingsbuch war und ist:

Die "Herr der Ringe" Triologie von J.R.R. Tolkien

Ich beneide den Autor um seine Fantasie. Es erstaunt mich immer wieder, welche komplexe Welt mit allem drum und dran er sich damals ausgedacht und niedergeschrieben hat. Ich wünschte, ich könnte das auch#schmoll.

#winkeSandra

Beitrag von thali89 17.05.11 - 14:47 Uhr

hmmm...
ich leieb viele bücher und autoren. unter anderem stephen king, john grisham, joy fielding, cecelia ahern...
von denen mag ich alle bücher sehr gerne.

mein absolutes lieblingsbuch ist aber
"Niemand soll mich weinen sehen" von Melba Pattillo Beals.

sehr lesenswert #pro

"hummeldumm" find ich auch echt witzig :-)

Beitrag von nicole1508 17.05.11 - 16:56 Uhr

Die Twilight Reihe
Harry Potter
Kerstin Gier
Sabine Ebert
House of Night,hab heute Nacht den 6.Teil zuende gelesen,mal wieder viel zu schnell denn jetzt muss Ich bis August warten..
Eine Zeitlang war es auch mal Iny Lorentz aber im mom eher nicht

Beitrag von shakira0619 18.05.11 - 20:04 Uhr

Hey,

wie ist denn der 6. Zoey-Band?

Ich war so schlau und hab ihn mir zum Geburtstag gewünscht. Noch 14 Tage warten. #schmoll

Aber dann wird die Zeit bis August nicht so lang. #zitter Doch, immernoch ZU lang. ;-)

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von deschnegge 17.05.11 - 17:07 Uhr

Salz auf unserer Haut #verliebt

und

PS: ich liebe Dich #verliebt


Früher auch mal mein Sparbuch (Autor: ich) :-p

LG

Beitrag von miss-bennett 17.05.11 - 17:08 Uhr

Ich lese viel und gerne und kreuz und quer, aber was ich immer mal wieder lese sind zwei Bücher:

1. "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen
2. "Erzähls nicht weiter, Liebling" von Sophia Kinsella´

LG

Beitrag von wicca-witch 17.05.11 - 17:11 Uhr

Meine Kieblings Autoren sind:

-Sabine Ebert
-Astrid Fritz
-Andrea Schacht

Von denen kann man alles lesen, aber der Highlight ist die Hebammenreihe vin Sabine Ebert, wünschen wir uns nicht alle einen Christian :-p

Beitrag von blackbeast666 17.05.11 - 17:59 Uhr

Stephen King :-) Bis auf vier hab ich jetzt alle auf Deutsch erschienen Bücher zu Hause.

Mein Lieblingsbuch oder vielmehr meine Lieblingsbücher sind die der Reihe "der dunkle Turm". Immer wieder toll und ich hab den Bände bestimmt schon 7 mal gelesen.

Beitrag von thali89 17.05.11 - 19:26 Uhr

Hast du "die Arena" gelesen? ich habe das buch schon 2 mal angefangen aber irgendwie fesselt mich das nicht so...
echt schade..

Beitrag von dornpunzel 17.05.11 - 19:20 Uhr

Rebecca Gablè, von ihr habe ich alle historischen Romane mehrmals gelesen.
Bei meinem Lieblingsbuch kann ich mich nicht genau festlegen. 'Das Lächeln der Fortuna' und 'Das Spiel der Könige' halten sich die Waage.

Beitrag von delfinchen 17.05.11 - 19:35 Uhr

pf.... das is ja mal schwierig, ich finde so viele bücher toll.

aber wenn ich mich auf n paar festlegen müsste, dann wären das:

- schenkt mir ein wunder von jaqueline gordon&christine nelson
- ich wollte liebe und lernte hassen von fritz mertens
- ein tag wie ein leben von nikolas sparks
-seelenfeuer von barbara wood
- wer den himmel berührt von barbara bickmore
- mörderische tage von andreas franz
- blutlinie von cody mcfadyen
- lasst knochen sprechen von kathy reichs
...


aber mit sicherheit hab ich viele, viele bücher, die ich verschlungen habe, jetzt gar nicht mehr auf dem bildschirm gehabt....

liebe grüße,
delfinchen

Beitrag von darla 17.05.11 - 19:38 Uhr

Uii, bei Büchern kann ich mich schlecht festlegen, da ich viele Gute gelesen habe aber "Herr der Ringe" ist das was ich liebe un dimmer wieder lesen kann:-)

Ansonsten ist die Stieg Larsson Reihe supi und meine Lieblingsautorin ist Tess Gerristen

Beitrag von bastima 17.05.11 - 19:39 Uhr

Nix geht über Jamie und Claire... und mittlerweile Roger und Brianna. Warte sehnsüchtig auf den achten Band...

Diana Gabaldon "Feuer und Stein" und folgende Bücher der Serie.

LG

D.

Beitrag von miss-bennett 17.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo!

Mich hat das letzte Buch an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht #aerger

Ich fand es irgendwie zu "politisch"!
Aber die davor sind allesamt super (die ersten drei habe ich zwei mal gelesen) und beim letzten ist das Ende so gut gemacht, dass ich mich doch auf das nächste freue!

Beitrag von sassi31 18.05.11 - 14:02 Uhr

Ich fand es auch arg politisch. Und zum ersten Mal fand ich die Story um Brianna und Roger interessanter als die von Claire und Jamie.

Beitrag von liki 17.05.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

ich lese sehr viel und habe auch sehr viele, ständig wechselnde Lieblingsbücher.

Eines aber nenne ich schon seit vielen Jahren, wenn ich danach gefragt werde, weil es mir einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist:

"Liebeswahn" von Ian McEwan

Meine Lieblingsschriftstellerin ist Ruth Rendell.

VIele Grüße

Liki

Beitrag von snaky18w 17.05.11 - 22:45 Uhr


Hallo!

Mein Lieblingsautor ist eindeutig John Grisham.

Kaufe mir aber auch andere Bücher:
- CodyMcFadyen
- James Grippando
- Simon Beckett
- Michael Tsokos

Gruß Nati

  • 1
  • 2