Kleidungsfrage für den Anfang/Start mit Sommerbaby...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von billche 17.05.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

wir bekommen Anfang Juli unser 2. Baby.

Unser Sohn war ein Winterbaby und ich weiß einfach nicht, was ich jetzt alles unbedingt da haben muss.

Meine Hebi sagte dünne Baumwollhosen, Langarmbodys, Mützchen weil sie draußen bedeckt sein müssen (wegen der Sonne).

Halbarmbodies hab ich jetzt auch schon, man kann ja auch noch nen Shirt drüberziehen wenns mal nicht heiß ist.

Was zieh ich denn zb. tagsüber an, wenn sie mal drinnen ist? Reicht da dann ein T-Shirt? Oder ist das zu kalt, sie liegt ja nicht in der Sonne.

Die Frage ist wieviel brauch ich jetzt in Gr. 56?

Wieviele Langarmbodys, wieviele Kurzarmbodys, wieivele Shirts, wieviele dünne Baumwollhosen?

Will auch nicht zuviel kaufen, hinterher wächst sie schnell raus aus den Sachen.

Dickere Nickisachen sollte ich auch ein paar haben meinte meine Hebi, da hab ich noch was von meinem Sohn, soll ich da auch noch was kaufen? Man weiß ja nicht wies Wetter ist, es kann ja auch mal nur 20 Grad sein??

Lohnt es sich, noch ne dickere Jacke und Hose in 56 dazuhaben?

Oh Mann, gar nicht einfach, ich wollte nämlich morgen was bei Vertbaudet bestellen deshalb frag ich jetzt.

Zum Schlafen hab ich einen dünnen Baumwollaußensack gekauft, wollte aber auch gern das Alvi-Schlafsacksystem dahaben, auf jeden Fall die Innensäcke, die reichen ja wenns knalle heiß ist.

Lohnt es sich überhaupt, den dicken Außensack zu kaufen? In Gr. 50/56, die passt ja nicht sooo lange. Ich weiß es einfach nicht, ich meine, die Avisäcke verkaufe ich sowieso gleich wieder, man kann die Sachen ja dahaben.

So viele Fragen, ich hoffe hier hat wer Erfahrung mit nem Sommerbaby.

Also wieviel wovon hattet ihr, bitte gebt mir Tipps, bin schon spät dran mit bestellen...

Danke schonmal,

LG
billche + Bennet *17.02.2009 + #baby (32. SSW)

Beitrag von jeani1504 17.05.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

mach dich nicht verrückt, vertraue auf dein Gefühl!

Als ich damals meinen Jungen bekommen habe, war ich etwas Unsicher, da er als Frühchen zur Welt kam. Die Oberärzte dort sagten mir, dass man Babys auf gar keinen Fall wärmer als sich selbst anziehen soll. Gerade auch wenn im Sommer einige nen dickes fettes Kissen übern Wagen haben, obwohl es heiß ist, da können (betonung liegt bei können!) die Babys einen schwerwiegenden Hitzeschock bekommen.
Ich hatte immer ne dünne Decke mit, so dass wenns kühler wurde ich den Kleinen eben einmummeln konnte.
Wichtig ist allerdings immer ne Mütze! Ansonsten, immer so anziehen wie man sich selber Wetterbedingt anzieht.

Alles Gute.

Beitrag von flunky 17.05.11 - 14:41 Uhr

Hallo billche,

mach Dich erstmal nicht verrückt, die Sachen sind schnell bestellt ;-)
Ich würde Dir raten nicht zu viele sachen in Gr.56 zu kaufen, da Du wirklich nicht lange was davon hast. Ich hatte den Fehler damals gemacht + hatte von allem viel zu viel! Habe einige Sachen gar nicht angezogen.
Würde 1/2 Jäckchen, 2 Mützchen, 2 Langarmbodys, 6 Kurzarmbodys, 4 langarm Shirts und 4 Strampler oder Baumwollhosen in der kleinen Gr. kaufen. Ich habe immer gerne Strampler genommen, hatte auch welche aus Nicky. Wenn Du keine Strampler magst, es gibt auch Hosen aus Nicky.
Super fand ich auch immer die "Spieler". Vor allem beim Wickeln super praktisch.
Ganz am Anfang habe ich glaube ich nur diese Pucksäcke genommen, keinen Schlafsack. Ist schon wieder soooo lange her #kratz

Alles Gute noch #klee flunky

Beitrag von kathrincat 17.05.11 - 15:32 Uhr

für ein sommer baby, keine mütze nur als sonnenhut (wenn ihr in der sonne seit), dan kurzarmbody , kurze hosen, lange leichte hosen, langarmshirts fallst es doch nur um die15 c ist und leichte kurzarmshirts, wenn es über 20c reicht kurzarmbody und kurze hosen. du ziehst dein kind so an wie du dich anziehst. langarmbody sind wirklich für eine sommerbaby sinnlos

Beitrag von neuhier2011 17.05.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

also mein Kleiner kommt Ende Juli zur Welt.
Ich hab von allem etwas. Nickihosen, dünne Baumwollhosen, dünne und dicke Strampler, 2 dünne Jäckchen, Socken, dünne Mützchen, Langarm-, Kurzarm- und auch ärmellose Bodies, Langarm- und Kurzarmshirts, kurze Hosen und Spieler. Aber ich hatte auch noch Einiges von meiner Tochter, daher ist es glaub ich eh zuviel jetzt. Habe in 56 und 62 eingekauft. Aber mein Kleiner soll auch eher nen Riese werden.
Wenn ich überlege, hat meine Maus glaub ich schon so 6 Wochen noch in 56 reingepasst und sie war schon fast 4 kg schwer.
Zum Schlafen hab ich jetzt auch so nen System aber von Sterntaler ausgeliehen. Und ich hab noch nen ganz dünnen Baumwollschlafsack vom Lidl gekauft. Damit komm ich denke ich hin.
Also ich denke, Du bist schon ganz gut ausgestattet. Und wenn nicht kannst Du doch immer noch schnell was kaufen oder bestellen. Im Zweifel kannst Du Dein Kleines ja auch im Zwiebellook anziehen, wenn es wirklich mal richtig kühl werden sollte. Und ne Decke drüber legen.

VLG
Jessica

Beitrag von hippogreif 17.05.11 - 21:08 Uhr

Ach, mach Dich doch nicht so verrückt! Es heißt doch ERSTausstattung und nicht Ausstattung-bis-das-Kind-1-Jahr-alt-ist!
Du brauchst doch erstmal nur was für die ersten 2 Wochen kaufen und schauen, was es überhaupt wettertechnisch für ein Sommer wird. Die Geschäfte haben hier in Deutschland fast rund um die Uhr auf und das Internet gibt es doch auch noch. Kaufe dann nochmal ein, wenn das Baby da ist, dann weißt Du, was Du wirklich brauchst und wie groß Dein Kind ist. Und außerdem: man bekommt doch gerade nach der Geburt sooooo viel Babysachen geschenkt, dann ist es blöd, wenn Du schon alles da hast.
Tip: nur das Nötigste für die ersten 2-3 Wochen und dann evtl. einfach nachkaufen, statt Unmengen ungetragener Klamotten im Schrank!