Nahrungsergänzungs "Pillen" ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadinemuc 17.05.11 - 14:41 Uhr

Hallo,
hab mal eine Frage. Nehmt ihr aus der Apotheke oder Drogerie Nahrunsergängzungspillen für die Schwangerschaft. Ist das gut sowas zu nehmen?

Danke

Beitrag von saharaa 17.05.11 - 14:44 Uhr

Hallöchen,

ich kann von mir sprechen. Ich nehme keine und halte auch nix davon wenn du dich gesund ernährst dann brauchst du dass nicht. ist eh vieles mit chemie versehen.

lg
saharaa

Beitrag von dentatus77 17.05.11 - 14:47 Uhr

Hallo!

Bei Nahrungsergänzungsmitteln aus der Drogerie liegt der "Wirkstoff" eher in einer biologisch weniger gut verfügbaren bzw. vom Körper schlechter aufnehmbaren Form vor (z.B. als Oxid statt als Citrat), daher sind die zwar günstiger, aber eben weniger wirkungsvoll und damit eben auch weniger empfehlenswert.
Ich habe in der ersten Schwangerschaft Centrum materna genommen, als ich aber gelesen haben, was da teils auch für ein Schwachsinn drin ist (z.B. Kupfer #kratz), nehme ich jetzt Femibion2.

Liebe Grüße!

Beitrag von curryfee 17.05.11 - 14:47 Uhr

Ich nehme generel nur das, was mein Gynäkologie mir bzgl. meiner Blutwerte empfiehlt.
Sonst nix...

Beitrag von laila1984 17.05.11 - 15:18 Uhr

HI,

also ich nehme magnesium aus der Apotheke. entweder magnesium verla oder magnesiocard. Wird vom Körper besser aufgenommen als das aus den Drogerien.Nehme es aber nur niedrig Dosiert. Ca 240 mg.
Nehme noch ab und zu Lachsöl Kapseln, sind wichtig für die Entwicklung des Gehirns und der Nerven. Normalerweise sollte man ca 2x in der Woche Fisch essen. Schaffe ich aber meinstens nicht, deshalb die Kapseln.
Nehme noch Folsäure 400 + Jod. Folio heißen die, aus der Apotheke.
Ansonsten esse ich recht gesund. Versuche jeden Tag Milchprodukte zu essen und Obst und Gemüse. Außerdem Esse ich dunkles Brot statt helles Brot.

LG Laila 27+1

Beitrag von annibremen 17.05.11 - 15:22 Uhr

Gar keine Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, halte ich gerade im Hinblick auf Jod und Folsäure (beides braucht man in der Schwangerschaft in ausreichendem Maße) für nicht so schlau.

Es sei denn, du hast keinen Job und sowohl Zeit als auch Geld genug, dich den ganzen Tag damit zu beschäftigen, mit welchen Nahrungsmitteln du genug von Vitamin X und Mineralstoff Y bekommst. Zu den Leuten gehöre ich nicht und ehrlich gesagt hätte ich da auch gar keinen Bock drauf.

Ich nehme Gyn Vital Gravida, das hat mir meine Frauenärztin empfohlen. An deiner Stelle würde ich deine Ärztin fragen, was du nehmen sollst - sie wird dich dann wahrscheinlich auch nach deinen Ernährungsgewohnheiten fragen. Wenn du oft Pizza, Pasta, Burger & Co. isst, solltest du auf jeden Fall ein Präparat nehmen - nicht Centrum oder so einen Mist, sondern etwas, was speziell für schwangere Frauen angeboten wird wie Gyn Vital, Femibion u.a.

LG Anni

Beitrag von ariellexxx 18.05.11 - 15:01 Uhr

Ich würde da auch nicht drauf verzichten, weil in guten Nahrungsergänzungsmitteln für Schwangere bzw. fürs Schwangerwerden viele wichtige Vitamine, Folsäure etc drin sind. Ich hab das auch vor und während meiner Schwangerschaft genommen. Ich finde, damit ist man einfach auf der sicheren Seite. Schaden tut's auf keinen Fall! ;) Und dir und deinem Kleinen wirds bestimmt gut tun!

Gibt ja viele verschiedene solcher Mittel, ich hab cyclotest fertile genommen und mir gings super dabei. Würd ich auch immer wieder nehmen. Kann ich nur empfehlen!
Kannst dich ja mal hier informieren, da gibts noch andere nützliche Tipps: http://www.fertile-cyclotest.de/nahrungsergaenzungsmittel/nahrungsergaenzungsmittel.php

Liebe Grüße