Fühle mich so unschwanger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama-tine 17.05.11 - 15:37 Uhr

Hallo liebe Mitkuglerinnen:-)!

Passend zu meinem heutigen Geburtstag(naja eigentlich schon seit gestern)#fest, habe ich kaum noch Schwangerschaftsanzeichen.

Ich bin heute bei 11+3SSW (man oh man wie die zeit vergeht,vor knapp 4 Wochen habe ich erst erfahren das ich schwanger bin und jetzt naht das Ende des erstens Trimesters;-)).

Am Anfag ,also Anfang April (ca 6-7Woche)fing das an mit der Übelkeit, dem etremen riechen, dem Ekel gegen Gebratenes etc#contra, aber seit den letzten Tagen gehen diese Beschwerden immer weiter zurück.
ich habe schon zwei Kinder, deshalb weis ich das es normal ist mal Zeiten dazwischen zu haben wo man sich einfach pudelwohl fühlt, aber beunruhigenn tut es einen schon irgendwie#schwitz.

Eigentlich komisch,denn wenn man über der kloschüssel hängt, wünscht man sich mal ein Tga ohne, naja Ihr wisst schon?! Aber wenn es einem gut geht, "wünscht"man sich genau dieses Unwohlsein wieder#klatsch.

WER KENNT DAS AUCH?und kann mich beruhigen?

Schmerzen , Blutuneg oder sowas habe ich keine, dann wäre ich auch schon längst beim GYn gewesen!!!Habe meine nächsten Vorsorge am 26.Mai.

Beitrag von mond09 17.05.11 - 15:39 Uhr

Sei doch froh... Ich wusste lange nur das ich schwanger bin, weil der Test positiv war... Na ja, und nu sieht man es eben. Aber schwanger fühlen??? Nee... Muss auch nicht!
Die 9 Monate sollen schnell vergehen, der Bauch wieder sein wie vorher... und das Kind gesund und munter in meinen Armen.

Beitrag von lucas2009 17.05.11 - 15:42 Uhr

Bei mir hörten die "anzeichen" schon ende der 8.SSW auf. das liegt daran, dass das HCG sich irgendwann nicht mehr verdopplet und ab der 12.SSW sogar rückläufig ist.
Ich habe da auch völlig pansich meine FÄ angerufen (hatte ebens chon 2 FG´s) aber sie hat mir das so erklärt und so war es auch...
Also wird schon alles i.O sein, jetzt beginnt die Zeit wo du die SS auch genießen kannst
LG

Beitrag von laila1984 17.05.11 - 15:43 Uhr

HI,
ich bin heute in der 28. SSW.

das ging mir auch so wie dir :-) Ich hatte kaum SS Anzeichen. Worüber man ja eigentlich froh sein sollte. Ich war bzw bin froh dass ich die SS so geniesen kann und mir es super geht. Habe mich erst SS gefühlt, bzw mich getraut mich ss zu fühlen, als ich in der 21. SSW zur Untersuchung war. Seit der 22 SSW spüre ich die Kleine auch treten. Jetzt fühle ich mich schwanger, hat aber auch ne ganze Weile gedauert.
Jetzt bin ich froh dass es mir gut geht. Mein Bauch ist noch ziemlich klein ( 91cm), was mich auch beunruhigt hat, aber es ist alles ok. Und eigentlich bin ich froh dass mich der Bauch kaum einschränkt.

Außerdem heist es nicht, dass wenn man SS Beschwerden hat, dass die SS deshalb stabiler ist. Hat überhaupt nix zu sagen!!
Geniese deine beschwerdefreie SS!!

Laila 27+1

Beitrag von lene0410 17.05.11 - 16:00 Uhr

Hey,

ich bin zwar "erst" in der 25. SSW, aber schwanger fühlen tu ich mich auch nicht so richtig. Wenn der Bauch net wäre... wüsste ich es nur vom Test und das ich ab und an getreten werde, was sich zwar eher wie innere Blähungen anfühlt.

aber ich bin auch froh, dass ich nicht umherbreche und andre Beschwerden hab.

Lene 24+2

Beitrag von fraugloer 17.05.11 - 18:08 Uhr

Das geht mir so ähnlich, wobei ich sowieso wenig Schwangerschaftsanzeichen hatte, außer starker Geruchsempfindlichkeit, Müdigkeit und dass ich manchmal das Gefühl habe die Hupen platzen ;-)
Seit rund 10 Tagen wird es immer weniger, bis auf die Brüste, und ich mach mir auch so manches mal Gedanken, ob das so in Ordnung ist...