Morgen AS :-(

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jennysb87 17.05.11 - 16:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

morgen muss ich zur AS (8.SSW) unser Würmchen ist nicht gewachsen und hat auch keinen Herzschlag war bei 2 Ärzten und beide meinten das ich wohl nicht drum herum komme habe aber solche Angst vor der OP und auch die falsche Entscheidung getroffen zu haben obwohl ich selber weis da in der 8.Woche das Herz schlagen sollte und mann Würmchen schon deutlich sehen muss im US ist ja seit 3 Wochen nicht mehr gewachsen :-(

Wollte erst auf ne Blutung warten aber mein FA meinte es wäre besser so.

Wisst ihr wie lange man nach einer AS warten muss bis man es nochmal versuchen darf?? Ist bei mir sowieso alles etwas schwer da ich PCO habe und gaaanz lange Zyklen.....

LG

Beitrag von sammy224 17.05.11 - 18:16 Uhr

es tut mir leid dass du auch diese erfahrung mit deinem sternchen machen musst.
ich hatte letzte woche eine fehlgeburt, ebenfalls in der 8. ssw.
und ich habe mich geweigert eine ausschabung machen zu lassen.
meiner meinung nach wird das viel zu häufig gemacht.
du kannst dich, wenn du dich stark genug fühlst, für einen natürlichen abgang entscheiden.
ich habe das gemacht und zur unterstützung einen tee getrunken den mir meine hebamme empfohlen hat.
du kannst dir das in der apotheke mischen lassen: 10 g Frauenmantel und 10 g Hirtenhenschel.
Das ganze giesst du dir als tee auf (2x täglich eine große tasse mit ca. 350 ml) dazu legst du dir eine wärmflasche auf den bauch. viel bewegung regst die muskulatur zusätzlich an.
du musst aber bereit sein dein sternchen loszulassen, ich habe es meinem gesagt - es durfte gehen.
am mittag habe ich den tee getrunken, wärmflasche usw. am abend haben die blutungen zugenommen.
du musst dir bewusst sein dass die blutugen recht stark sein können und es geht auch gewebe mit ab. dazu kommen mens-artige bauchschmerzen (ich habe 1x am tag eine ibuprofen genommen, die wärmflasche zusätzlich hilft auch gegen die schmerzen)
diese sind aber wirklich erträglich.
wegen den blutungen bin ich erst erschrocken aber es ging wirklich gut. habe mir dann einen saft mit eisenzusatz besorgt, das unterstützt die blutbildung im anschluss wieder.
die starke blutungen haben nach 1,5 tagen aufgehört, es hat dann noch ca. 5 tage wie bei der regel geblutet.
heute ist fast gar nichts mehr (ist heute genau eine woche her)
für ich war es so viel besser, ich konnte abschied nehmen und musste die klinik-atmosphäre nicht auch noch ertragen.
ich würde es jederzeit wieder so machen.
wenn du dich auch dafür entscheidest dann organisiere dir jemanden der dich unterstützt und dich ggfs. ins krankenhaus bringen kann wenn du nicht mehr weitermachen möchtest oder die blutungen zu stark werden.
ausserdem solltest du viel trinken (für deinen kreislauf) und regelmässig eine kleinigkeit essen damit du bei kräften bleibst.
das hört sich vielleicht jetzt alles gefährlich oder so an, ich will damit keine angst machen sondern lediglich darauf hinweisen was dich erwartet.
meine fehlgeburt war letzten dienstag, am freitag war ich zur kontrolle beim arzt und ich hatte keine reste in der gebärmutter, brauche also keine as. mein arzt sagt auch ich kann wieder direkt dann anfangen wieder schwanger zu werden.
egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir ganz viel kraft und alles alles gute.
ich zünde gleich noch eine (echte :-) kerze für alle unsere sternchen an... #kerze
liebe grüße #liebdrueck
sammy224

Beitrag von romance 17.05.11 - 19:20 Uhr

Huhu,

erstmal ein dicken Drücker. Die AS ist nicht so schlimm und mit viel Glück blutest du vielleicht auch dannach nicht. ich tat es nicht, war ein Tag später im KH und es war sogar normal.

Meine FÄ sagte mir, wenigstens ein Monat sollte mann warten. Ich habe sogar bald wieder Eisprung, meine AS war der 6.5 vor 11 Tagen. Und ich darf und soll ihn nicht nutzen.

Aber mann braucht auch die Zeit. Mein Kind wuchs auch nicht, hatte allerdings ein Herzschlag. Als ich das letzte Mal dort war, war ich in der 8 SSW. In der 12 SSW war es tot, starb in der 10 SSW.

Warum ist es besser. Weil mann damit sieht, ob wirklich alles raus ist. Und mann dannach besser schwanger wird. Es ist schonender und ich denke das du dein Kleines auch bestattet darfst. Frage danach, ob es Sternenpark gibt. Und wo und wann das ist. Zweimal im Jahr findet sowas statt. Falls dein Kind was ich hoffe bestattet wird, dann kannst du nochmal Abschied nehmen. Es soll ganz wichtig sein. Und ich glaube da es auch eine gewissene Größe hat, das mann es so nicht bekommen soll. Wegen dem Anblick.

LG Netti
die fest morgen an dich denken wird.

Beitrag von jennysb87 17.05.11 - 19:57 Uhr

Vielen Dank für deine Worte!!

Ich werde morgen mal fragen ob es Sternenpark gibt dann kann ich auch Abschied nehmen.

Ich hoffe das ich dass alles gut verkrafte und schnell wieder bereit bin von neuem anzufangen, es muss ja weiter gehen und es wird auch weiter gehen das weis ich, unsere Sternchen werden immer in unseren Herzen bleiben.

LG Jenny

Beitrag von jujo79 17.05.11 - 20:41 Uhr

Auch bei einer AS hat man nicht die Garantie, dass alles raus ist. Lies hier mal, wie viele ein 2.Mal hinmüssen!
Und schonender ist nun wirklich ein natürlicher Abgang als eine OP an der Gebärmutter!
Grüße JUJO

Beitrag von spanett 17.05.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

Laß dich erstmal #liebdrueck! Ich fühle mit dir. Ich muß morgen auch zur Ausschabung, weil bei mir das Würmchen nicht zu sehen war. Hatte nur einen leeren Fruchtsack, der auch für die 7. SSW viel zu klein ist. Mein FA hat mir aber Blut auf HCG abgenommen und festgestellt das meine Schwangerschaft wirklich nicht intakt ist. Ich mag zwar auch nicht unbedingt ne Ausscharbung haben, aber ich will es endlich hinter mir haben und nicht warten bis es mal allein abgeht. Außerdem wird mein Sohn nächste Woche 3 Jahre und da möchte ich für ihn wieder fit sein und nicht mehr so traurig wirken.

Du brauchst auch keine Angst vor der Ausscharbung haben, es ist wirklich nicht schlimm. Habs bereits vor nem halben Jahr schonmal durchgemacht. Du bekommst eine Tablette vor den Mumu gelegt damit er sich etwas öffnet, dann kommste in OP (Eingriff dauert ca. 15min) und da du Vollnarkose bekommst, kriegst su ja auch nix mit. Bin dann irgendwann im Aufwachraum wieder zu mir gekommen und 2h nach der OP dürfte ich wieder Heim. Kam dann nochmal nen Arzt und hat mir gesagt wie alles verlaufen ist. Hatte auch nur minimal Blutungen die am nächsten Tag wieder weg waren und Schmerzen hat ich gar keine.

Tja wann darf wann es wieder versuchen? Da sagt auch jeder was anderes. Ich sollte 3 Monate aussetzen, aber ich hab gelesen das es veraltet ist. Diesmal werd ich die 1 Periode danach abwarten und wenn ich mich dann bereit dafür fühle es wieder versuchen.

Ich drück und ganz fest die Daumen für morgen!

VLG Spanett

Beitrag von sbienchen 17.05.11 - 20:03 Uhr

Hallo.

ich hatte im Februar eine AS. War in zehnten Woche. Mein Kind ist auch einfach nicht mehr weiter gewachsen und hatte keinen Herzschlag und das war gut so.

Auch wenn es schlimm ist aber lieber so als wenn es später abgeht. Die Natur sorgt so schon selbst dafür, dass die Schwangere nicht zu seht seelisch belstet ist.

Bin jetzt wieder schwanger in der sechsten Woche! Denke noch ab und zu an die Fehlgeburt habe aber keine Angst, dass so etwas wieder passiert.

Habe mich damals auch bewusst für die AS entschieden, da ich so nicht so lange psychisch damit belastet war. War auch nur eine Ncht in der Klinik und die Schwestern dort haben mich echt total umsorgt. Hatte hinterher auch nur leichte Blutungen. den nächsten Versuch schwanger zu werden kann man nach ca. vier Wochen starten.

Drück Dir die Daumen, dass Du alles gut überstehst.

LG :-D

Beitrag von clautschy86 19.05.11 - 13:52 Uhr

Vor der OP musst du keine Angst haben. das ist im Gegensatz zum Seelischen wirklich ein Klacks
Ich habe morgen meine 4. Ausschabung und komme um 8 dran und um 12 geh ich schon wieder nachhause. MAch es Tageschirurgisch

Ich habe immer 2-3 Monate gewartet. Mein Arzt meinte aber das sei längst überholt und ich könnte sofort weiter versuchen
Es war bei mir eher Seelisch, dass ich auch gar keinen Lust auf Geschlechtsverkehr hatte und auf schwanger sein schon mal gar nicht..

Alles Liebe!!