FA weiß auch nicht mit Schmerzen wieder zu Hause

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 17.05.11 - 16:43 Uhr

Hallo ihr Lieben war heute beim FA weil ich seit 3 Tagen immer wiederkehrende Schmerzen habe. CTG war ok.
Keine Wehen aber die Herztöne waren zwischen 54 und 180 aber der Arzt sagte das ist ok.
Mumu ist zu und Gebärmutterhals auch lang genug. Er meinte ist doch alles ok und tschüß war ich draußen nun habe ich immer noch Bauchweh und fühle mich schlecht er meinte das wäre der Kreislauf und war mit durch :-(
Bin ja froh das nichts ist aber mir geht es halt nicht gut

Beitrag von mond09 17.05.11 - 16:48 Uhr

Wenn der Arzt sagt es ist okay, sollte man ihm glauben oder wechseln!!!

Kann dazu gehören. Hab unabhängig davon das ich Wehen etc have manchmal so Schmerzen (auch bei 1. SS) das ich nicht gehen kann. Ist halt manchmal so.

Beitrag von jeanny0409 17.05.11 - 16:51 Uhr

Habe mich inzwischen auch daran gewöhnt,dass Schmerzen zu SS und Geburt dazu gehören.

Es könnten z.B. Wachstumsschmerzen sein,würde zur SSW passen.

Beitrag von lisa1990 17.05.11 - 16:52 Uhr

wen es wirklich so schlimm ist fahr ins KH!!war bei mir auch so!!im KH haben sie mich dabehalten und siehe da am 2.tag waren deutliche wehen auf dem ctg zu erkennen!!so ein ctg ist ja auch immer nur eine momentaufnahme!!

lg lisa mit Elena im Bauch 25.ssw die seit 5 tagen mit wehen am wehenhemmer und mit lungenreifespritze im KH liegt

Beitrag von mal-schauen 17.05.11 - 16:53 Uhr

das gleiche hab ich auch...

hab die ganze Nacht nicht geschlafen,weil ich so ne Unterleibsschmerzen habe. Hab dann meinen Mann um drei Uhr geweckt. Haben uns geeinigt, dass wir gleich früh zum Arzt fahren.
Und dann hat meine Ärztin Urlaub diese Woche...
Wir also ins Krankenhaus. Wehenschreiber nüscht, Kind gehts gut, Blut abgenommen und mit Schmerzen wieder heim.
Sind dann wohl die Mutterbänder. Darf Paracetamol nehmen und soll mich schonen. Mehr weiß ich auch nicht. Aber mit dem Wissen, dass es dem Kind gut geht, ist alles wesentlich erträglicher und heute Nacht schlafe ich wie ein Baby (hoffentlich).

LG

mal-schauen

Beitrag von trischa12 17.05.11 - 17:02 Uhr

Ich hab jetzt auch schon dreimal sehr starke Unterleibsschmerzen gehabt, war einmal im KH und einmal regulär bei meiner FÄ. Dem Baby gehts gut, Muttermund war fest verschlossen und GMH war lang genung.

Im KH meinte die Ärztin das können Senkwehen sein, bei jedem sind da die Schmerzen anders. Meine FÄ meinte das können Wachstumsschmerzen sein.

Jedenfalls hatte ich so starke schmerzen das ich nicht arbeiten konnte und laufen konnte ich auch kaum. Da ich immer Kindsbewegungen hatte ist meine Angst sehr klein geworden, is halt nur sehr sehr unangenehm und nur mit schlafen auszuhalten also wenn man den schlafen kann.

Ruh dich aus, bei mir war es nach einem Tag meistens weg, allerdings hatte ich auch den ganzen Tag Schmerzen.

LG
Trischa 33 SSW

Beitrag von schnucki22 17.05.11 - 17:12 Uhr

Danke euch erstmal. Mein Problem ist dass der Kleine auch schon 2500g wiegt und 42 cm groß ist ich habe SS-Diabetes mit Insulinpflicht und Bluthochdruck außerdem ist das Fruchtwasser in der oberen Norm der Arzt im Kh sagte mal gucken wie lange ich den Druck nach unten aushalte dass kann auch Wehen auslösen ich will auch gerne bis zum KS durchhalten, der Kleine soll ja drinnen bleiben aber ich habe auch noch eine 2 Jährige zu Hause die dass ganze mit ausruhen und so nicht leichter macht zusätzlich kann mein Mann sie mir im Moment gar nicht abnehmen weil er Nachtschicht hat bin völlig kaputt :-(

Beitrag von lisa1990 17.05.11 - 17:19 Uhr

dann würde ich an deiner stelle wirklich lieber ins KH fahren!!mit deiner Geschichte wird dich da keiner ohne genau bescheid zu wissen nach hause schicken!!

drück dir die daumen dass alles gut ist