Keinen Rat mehr :-(

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleineente 17.05.11 - 16:49 Uhr

Hallo...

ich habe mich neu angemeldet, da es mir peinlich ist über dieses thema offiziel zu sprechen.

Folgendes ist eingetreten, mein Mann konnte wegen Firmenwechsel ( Firma zahlte nur bröckchenweise den Lohn ) die miete für 2Monate nicht zahlen.
Das es nun zum Ärger mit dem Vermieter kam,
ist klar...
es besteht nun der beglichen werden muss, mein Mann noch ich wissen woher wir das Geld dafür nehmen sollen.
Mit Raten sind sie nicht einverstanden.

Unsere Ehe reitet sich durch diese Probleme total ins aus #heul er hat nur noch schlechte Laune, und ich bin #schwanger dazu 2kleine Kinder,
und total #schmoll ...
Kann das alles gewesen sein???

Nun habe ich durch zufall mitbekommen, das die Arge ein Darlehen geben kann, um Wohnungslosigkeit zu vermeiden,
sprich man zahlt den Betrag in Raten an die Arge zurück??

Gilt sowas nicht nur für Hartz 4 Empfängern #kratz
ich weiß einfach nicht an wen ich mich noch wenden soll #schmoll

Habt ihr hilfreiche Tips`?

Beitrag von zwiebelchen1977 17.05.11 - 17:06 Uhr

Hallo

Wieso fragst du nicht die Bank nach einem Kredit?

Bianca

Beitrag von swety.k 17.05.11 - 17:47 Uhr

Ich schlage auch vor, bei der Bank nach einem Darlehen zu fragen. Wenn Ihr die Gehaltsbescheinigungen Deines Mannes mitnehmt und die Situation erklärt, bekommt Ihr vielleicht was.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von joann210586 17.05.11 - 18:22 Uhr

Fragt doch mal beim wohnungsamt nach. evtl. bekommt ihr dort ein Darlehen.

Halt die Unterlagen der letzten Wochen/Monate mitnehmen.

Beitrag von maif 17.05.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

ja euer zuständiges Jobcenter kann auf Antrag ein Darlehen gewähren zur Wohnraumsicherung (also damit Ihr nicht hinausgeworfen werdet).

Ihr solltet umgehend denn Antrag auf ALG II stellen, bei Schwangerschaft und 2 Kleinkindern muss sogar gewährt werden.

Viel Glück.

Beitrag von king.with.deckchair 17.05.11 - 20:24 Uhr

Ihr solltet zur ARGE gehen, das hättet ihr schon machen sollen, als der Lohn nur häppchenweise kam. Ja, auch wenn kein Anspruch auf laufende Leistungen besteht, kann euch da geholfen werden.

Himmel nochmal, warum lassen immer noch so viele Leute solche Sachen derart anbrennen?!

Beitrag von hellokittyfan-07 17.05.11 - 21:53 Uhr

uper Tipp geht zur arge die bezahlen ALLES auch die 3 kinder. wer bezahlt denn jetzt mein swatch #schock

Beitrag von falkster 18.05.11 - 10:00 Uhr

Halt Dich doch einfach raus, wenn Du eh nix zu sagen hast...

Beitrag von hellokittyfan-07 18.05.11 - 12:10 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von king.with.deckchair 18.05.11 - 17:19 Uhr

Sowas von doof und kindisch.... erschreckend, dass sowas fünf Kinder großziehen will.

Beitrag von king.with.deckchair 18.05.11 - 17:18 Uhr

Dümmer geht's nimmer!

Beitrag von becca78 18.05.11 - 21:21 Uhr

Toller Einwand... #augen

Was haben nun deine persönlichen Differenzen mit manchen Usern hier mit der TE zu tun??? Das gehört in DEN anderen Thread und nicht hier her!

Beitrag von vwpassat 17.05.11 - 22:48 Uhr

Lebt Ihr denn nur von 1 Gehalt?

Wenn ja, dann versteh ich Eure Familienplanung nicht.

Miete, Strom, Wasser zu bezahlen ist höchste Priorität. Evtl. ist der AG insolvenzgefährdet bzw. steckt bereits in finanziellen Schwierigkeiten.

Geht zur ARGE.