Albtraum NFM

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von illysmum 17.05.11 - 17:16 Uhr

War heute bei 11+2 zur NFM und es sah erst alles bombig aus. Nase ohne Befund, Oberschenkelknochen- alles gut. Bis der Arzt die NF gemessen hat- er sagte mir im Sprechzimmer das wir damit rechnen müssen das unser Kind Behindert wird oder einen Herzfehler hat #schock#schock#heul#heul#heul#heul
Eine Dicke der NF im Normalen läg bei 2 mm unser bei 6mm. Wird am Freitag nochmal beim Spezialisten gecheckt. FÄ und Hebamme machen Mut das es ein Messfehler war oder die Messung zu früh für ein korrektes Ergebnis war. Ich habe so eine Angst!!!!#heul

Beitrag von kailysunny 17.05.11 - 17:23 Uhr

Deswegen hab ich so etwas gar nicht machen lassen!:-(

Oh man das tut mir jetzt aber wirklich leid für euch! Ich hoffe für euch das es nur ein Messfehler war und euer Krümel doch kerngesund ist!#zitter

Drücke euch alles Daumen und wünsche euch nur das beste!#klee

Glg Jacy 18.ssw

Beitrag von babylove05 17.05.11 - 17:23 Uhr

Hallo
Kopfhoch , wartet erstmal die restlichen ergebnises ab . leider wird bei der NFM oft falsch gemessen . Wir haben sie bei der ersten ss machen lassen aber jetz bei der zweiten nicht merh , weil für uns klar war des wir uns kind lieben und behalten werden egal was kommen sollte .

Lg Martina

Beitrag von losel 17.05.11 - 21:55 Uhr

#pro

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 17:25 Uhr

Genau darum lasse ich sowas nicht machen. Finde echt Hammer das dein FA gleich sagt dass das Kind behindert ist :-[

Warte erstmal die nächste Untersuchung ab.

Würdest du denn Abtreiben wenn es so ist, also wenn das Kind behindert ist? Falls nicht dann mach keine Fruchtwasseruntersuchung.

Lg und viel kraft.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 17.05.11 - 17:26 Uhr

Genau deswegen würde ich von dieser Untersuchung abraten!

Ich kenne 3 Fälle die aufgrund abweichender "Normwerte" zur FWU mussten und alle 3 haben gesunde Kinder bekommen.

Niemals würde ich mir diesen unnützen Stress antun.

Beitrag von leae83 17.05.11 - 17:27 Uhr

Ich kann deine Angst verstehen und bin grad sehr froh, dass ich diese Messung nicht habe machen lassen. Es gibt extrem viele Messfehler (!!!) und es gibt auch Menschen mit Down Syndrom (allein dies wird mit der NFM versucht festzustellen) bei denen in der Ss nichts festgestellt wurde.
Ich drücke die Daumen dass alles gut ist!
Halte uns auf dem Laufenden, wenn Du magst!

PS. Das macht erst mal wenig Mut aber WENN Euer Kleines wirklich Down Syndrom haben sollte und Ihr es trotzdem bekommen solltet könnt Ihr trotzdem einen tollen Menschen heranwachsen sehen, ich kenne beruflich ganz viele superklasse Leute mit DS.
Wir wollen es nicht so genau wissen und bekommen unsren Sohn so wie er ist... natürlich hoffen wir wie Ihr auf nen gesunden Nachwuchs, ich drück Euch die Daumen!!!

Beitrag von losel 17.05.11 - 21:57 Uhr

#pro

LG Losel

Beitrag von care88 17.05.11 - 17:41 Uhr

du arme, echt schlimmer nachrichten!!!!


ich hoffe von ganzen herzen das, das ein messfehler ist und der bauchzwerg kernegesund auf die welt kommt!!!!


drück die daumen#pro

#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

#liebdrueck

Beitrag von ernabert 17.05.11 - 17:51 Uhr

Du Arme, ich kann dich gut verstehen aber noch weißt du ja gar nicht konkretes. Es kommt ja auch noch dein Blutwert dazu und dann wird der Befund am Freitag gegengecheckt, da du ja auch etwas früh da warst. Und selbst wenn der zweite Befund wieder schlecht ausfällt, kannst du sicherheitshalber noch eine Fruchtwasseruntersuchung machen, die dir dann Gewissheit gibt.

Kopf hoch und denk dran die NFM ist nichts anderes als eine zusätzliche Statistik, keine Diagnose wie die Fruchtwasseruntersuchung, d.h. trotz postiver NFM könnte man ein chromosomengeschädigtes Kind bekommen, umgekehrt aber auch ein gesundes trotz schlechter NFM!#klee

Beitrag von peeweemutze 17.05.11 - 17:52 Uhr

Süße, auch hier nochmal #liebdrueck

Ich glaube fest an einen Messfehler und mit 11+2 war es vielleicht echt noch zu früh.

Ich denk ganz doll an Dich #liebdrueck

Beitrag von illysmum 17.05.11 - 18:04 Uhr

Ich danke Euch allen fürs Mut machen und hoffe bald positivere Dinge zu berichten!#blume

Beitrag von hexe12-17 17.05.11 - 18:11 Uhr

Net verrückt machen lassen #liebdrueck
Also mein FA sagt die NFM soll in der 13SSW sein wg dem besten ergebnis. Also es ist alles noch drin.

Beitrag von anne1412 17.05.11 - 20:23 Uhr

Mach dich bitte nicht verrückt!!! Genau dasselbe hatten wir in beiden Schwangerschaften. In der ersten hab ich eine Chorionzottenbiopsie machen lassen aber jetzt hab ich aufgrund des geringen Risikos dass etwas ist die FD abgewartet und die Ärztin sagte dass sie nix feststellen kann, alle Organe sind in Ordnung, Nasenwurzel im Normbereich und dann besteht höchstens die Möglichkeit auf ein leichtes Downsyndrom.
Haben darum auch keine Fruchtwasseruntersuchung lassen machen. Unser großer ist kerngesund und der Arzt bei der Chorionzottenbiopsie sagte schon vor 2 Jahren dass das Risiko in meinem Alter sehr gering sei.
Kopf hoch und wenn deine Nerven zu durcheinander sind dann mach ne Punktion!!! Und zur FD wirst du dann sowieso noch geschickt!
Alles Gute und ganz starke Nerven
LG Anne