1. Kindergeburtstag, viele Fragen, dringend Rat

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hochzeit777 17.05.11 - 17:28 Uhr

Hallo zusammen!

Alissa wird in drei Wochen 3 Jahre alt und wir wollen ihren ersten Kindergeburtstag feiern. Jetzt hab ich mal einige Fragen dazu:

Angefangen bei der Einladung: Was schreibt ihn in die Einladung rein, einfach nur Datum und Beginn, oder muss da noch mehr rein?

Dann hab ich mir den Tag folgendermaßen vorgestellt:

Es werden vier Kinder (2 Jungs, 2 Mädchen alle im gleichen Alter) inkl. Mütter eingeladen. Beginn soll so gegen 15.00 Uhr sein. Dann gibts Kaba (Kaffee) und Kuchen.

Danach hab ich überlegt könnte man mit den Kids so kleine Stofftaschen mit Stoffmalkreide bemalen, in die können dann die Gewinne und Mitgebsel gemacht werden. (während der freien Spielzeit werden die Taschen von der Oma gebügelt, damit sie fixiert sind)

Dann freie Spielzeit mit Musik und Luftballontanzen (wenn die Kids das wollen)

Dann hätte ich ein Spiel vorbereitet. Reise nach Jerusalem, aber etwas abgewandelt nur mit Kissen auf dem Boden statt der Stühle, da wir nicht so viele kleinen Kinderstühle haben. Natürlich bekommt nicht nur der letzte eine Kleinigkeit, sondern immer der, der gerade "rausgeflogen" ist.

Danach wieder freie Zeit zum Spielen.

Anschließend hätte ich gerne eine kleine "Schatzsuche" organiesiert, allerdings bin ich da unsicher, ob das schon für 3-jährige was ist und weiß auch noch nicht so ganz wie ich sie für die kleinen gestalten soll. Der Schatz soll als Abschluss ein Pinata mit Zugbändern (nicht mit "Stockschlagen) sein.

Danach gibts dann Abendessen (evtl. Würstchen mit Pommes) und anschließend ist Ende.

So, jetzt wüsste ich gern eure Erfahrungen, lässt sich das so umsetzen? Wie haben eure ersten Kindergeburtstage ausgesehen? Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder gute Ideen?

Bin schon gespannt auf eure Antworten....

Liebe Grüße
Susanne mit Alissa

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 17:35 Uhr

Hallo.

Viel zu viel Programm ... wie lange willst Du denn feiern?

Ich habe bei den ersten 3 Geburtstagen überhaupt kein Programm gemacht ... das waren große Sommerfeste mit Familie & Freunden plus einem Haufen Kindern, die frei miteinander gespielt haben.
Beim 3. Geburtstag gab es dann beim Gehen ein kleines Tütchen mit Süßem für die Kids.

Erst jetzt, zum 4. Geburtstag, gibt es eine Feier mit KiGa-Freunden (ohne Mütter!) ... es gibt Waffeln und Kuchen, dann bemalen und gestalten wir Stoff-Cappis und dann gibt es Abendbrot. Fertig.
Schatzsuche oder ähnliches fällt aus, da ich allein bin (und wie willst Du das machen, dann die anderen Mütter mit den Kids alleine lassen, während Du den Schatz versteckst, mal abgesehen davon, dass ich gerade mal 3-Jährige dafür zu klein finde).

Mach Dir nicht so einen Stress ... 1, vielleicht 2 Spiele (und bloß nicht "Die Reise nach Jerusalem", da schreit in dem Alter geradezu nach zusammenkrachenden Köpfen) planen und ansonsten freies Spiel.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von hochzeit777 17.05.11 - 17:44 Uhr

Also die Schatzsuche würde meine Mutter vorbereiten, die hat sich bereit erklärt die "Hintergrundarbeit" (taschen bügeln, spiele vorbereiten, abendessen machen) zu übernehmen.

Was würdest du denn für Spiele vorschlagen, die für 3-jährige geeignet sind? Hatte sonst keine bessere Idee.

Wir feiern an ihrem Geburtstag (Montag) mit der Familie und Donnerstags sollen dann eben die Freunde kommen. Sind allerdings noch keine Kindergartenfreunde sondern Freunde mit den wir uns sonst viel Treffen und mit denen sie gerne spielt. Wollte es trennen, da es sonst so viel auf einmal ist.

LG

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 17:55 Uhr

Hallo.

Schatzsuche, Topfschlagen und die Taschen bemalen ... fertig.
Plus Essen (und das 2x) und der Nachmittag ist voll.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von hochzeit777 17.05.11 - 18:00 Uhr

Topfschlagen kann ich knicken. Alissa würde sich nie die Augen verbinden lassen und bei zwei weiteren weiß ich sicher, dass sie das nicht mögen.

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 18:03 Uhr

Tausche Topfschlagen gegen Luftballon-Tanz ...

Beitrag von janimausi 17.05.11 - 17:58 Uhr

Auf die Karte schreiben wann es los gehen soll, wann ca. ende sein soll und am besten noch deine Telefonnummer für Rückrufe.

Mach bloß nicht so vie Theater...

Wir haben Kuchen gegessen, dann sind die Kinder ins Zimmer und wir erwachsene haben uns noch unterhalten, danach sind wir raus und haben Spiele wie Eierlauf, Sackhüpfen und noch irgendwas anderes gemacht.

Danach sind die Kinder aufn Spielplatz und dann gabs später Abendbrot (Nuggets mit Pommes)

Im Anschluss sind dann alle nach hause...

So haben wir Logan sien dritten Geburtstag gefeiert...

Beitrag von yadvashem 17.05.11 - 18:15 Uhr

Hallo!

Wir haben die letzten Geburtstage (unsere und auch von anderen Kindern) immer im Garten oder auch mal auf einem Spielplatz gefeiert.
Da war Platz zum Spielen, es wurde gepicknickt, einige hatten eine Schatzsuche - aber vorallem: SPIELEN!!!!!!!!

So viel Programm halten die Kleinen noch gar nicht aus - und ich as Mama ehrlich gesagt auch nicht.
Falls das Wetter super ist, empfehle ich als Highlight:WASSER!
Damit kannst du die Kinder nur glücklich machen!!
Planschen, matschen, eine Wasserbahn...

Und vorallem: KEINEN STREß!!!

Wünsche eine schöne Feier!

LG, Simone

Beitrag von estragon 18.05.11 - 08:55 Uhr

Hallo Alissa,

wie die anderen schon sagten - viel zu viel Programm. Ich kann mich noch gut an die beiden dritten Geburtstage erinnern. Wir hatten auch 3 oder 4 Kinder jeweils eingeladen, mit Eltern. Nach dem Ankommen wurden per Flaschendrehen die Geschenke ausgepackt, danach sind wir auf einen nahe gelegenen Spielpaltz gegangen. Wieder zu Hause gabs was zu essen und die Kinder haben noch ein wenig gespielt. Das ganze hat ca. drei Stunden gedauert und alle waren zufrieden #freu

Also, laß es langsam angehen - Du hast noch viele Geburtstage vor Dir :-p

LG Grith

Beitrag von line81 18.05.11 - 09:16 Uhr

Hi,

also ich feier auch bald mit meinem Lütten den 3. Geburtstag und seinen 1. richtigen Kindergeburtstag. Es werden 2 oder 3 Freunde eingeladen, die ich aus der Kita abhole und dann fahren wir nach Hause. Dort mache ich mit den kleinen noch kein Programm. Es werden die Geschenke ausgepackt und dann gibts für jeden ein leckeres Eis. Bie gutem Wetter wird auch im Garten gespielt und wenn es sehr schön wird auch das Planschbecken aufgebaut. Zu 18 Uhr gibt es Abendbrot und ab 18.30 Uhr kommen dann die Eltern die Kinder abholen.

Ab dem 4. Geburtstag fang ich mit Topfschlagen und Bälle werfen, Eier laufen etc an. Aber mit 3 wird das nix.

Mein Großer wird 5 und da gibt es eine Schatzsuche.

Also mein Tip: Streich Deinen riesigen Programmteil und auch das Bemalen von Beuteln find ich einge gute Idee, aber erstmit 4 oder 5. Dann kommt es auch auf die Kinder an die Du einlädst. Mein Sohn seine "Kumpels" würden solchen "Mädchenkram" sicher nciht machen.

LG und viel Spaß
Line