Frage hab...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von loki867 17.05.11 - 17:30 Uhr

Huhu,

muss mal hier Fragen;

wenn ihr jetzt die Namen habt und wisst was es wird, wann teilt ihr es eure Familie mit? Und wann Freunde?

Oder sagt ihr nur was es wird und den Namen erst zur Geburt?

Wie handhabt ihr das so?

Weil wir hatten es eigentlich vor, bei einem Outing auch den Namen dann mitzuteilen, da die Namen für beides schon fest steht.

LG Jessy +16+2

Beitrag von kruemelmonster84 17.05.11 - 17:32 Uhr

Das geschlecht wissen alle...aber der Name belibt bis zur Geburt geheim....unsere Überlegungen haben wir erzählt, aber seit dem er endlich fest steht ist es ein kleines Geheimnis.

Beitrag von ida-calotta 17.05.11 - 17:34 Uhr

Hallo!

Wir haben nur das Geschlecht verraten, der Name bleibt bis zur Geburt geheim, nichtmal unsere Große bekommt den zu wissen, sonst plappert sie den nur aus ;-). Wir machen das mit Absicht so, dann traut sich nämlich keiner mehr was negatives dazu zu sagen.

LG Ida

Beitrag von magiccat30 17.05.11 - 17:40 Uhr

Wir sagen es erst wenn das baby da ist, ausser mutti und schwiegermutti, die wissen schon bescheid, dürfen aber unter androhung der Todesstarfe nichts verraten. Damit wollen wir verhindern das jemand sagt der Name ist doof und wir müssen wieder von vorne anfangen mit suchen.

Beitrag von flammerie07 17.05.11 - 17:51 Uhr

dass wir nachwuchs bekommen haben wir nach den ersten 12 Wochen gesagt. als wir wussten, dass es ein junge wird, haben wir es auch erzählt. den namen haben wir aber für uns behalten bis der kleine da war. davon abgesehen waren wir uns bis zur geburt nicht einig wie er denn nun heißen soll. ;-)

den namen würde ich nie verraten, da die leute automatisch ungefragt ihren senf dazu geben.

Beitrag von sarisarah 17.05.11 - 17:52 Uhr


Huhu, also um das Geschelcht machen wir kein Geheimnis, aber die Namen wissen nur unsere Eltern bzw. Mütter und da sind sie auch unter Verschluss.

Beitrag von nikon3000 17.05.11 - 18:10 Uhr

Wir sagen den Namen erst wenns Kind da ist.

Es fragen zwar schon alle nach dem Namen, aber um:
"So, würd ich doch mein Kind nicht nennen" oder
"Der gefällt mir nicht"

zuvermeiden, gibts den Namen mit der Geburt vorher nicht. Haben aber eh noch keinen

Beitrag von mainecoonie 17.05.11 - 18:45 Uhr

Wir haben das Geschlecht gesagt und gerne Namensvorschläge angehört. Der ausgewählte Name wird aber nicht verraten, um unnötige Kommentaren vorzubeugen...

Viele Grüsse,
Mainecoonie mit Babyboy ET-23

Beitrag von gwendolie 17.05.11 - 20:23 Uhr

Wir konnten weder Geschlecht noch Name geheimhalten. Die Vorfreude war einfach zu groß.

Beitrag von mami020607 17.05.11 - 20:56 Uhr

Hallo

Ich habe bei meinen ersten beiden alles geheim gehalten. Bei meinem 3. Kind konnte ich es irgendwie nicht, keine ahnung warum.
Alle, wirklich alle fanden den Namen doof,aber das war mir egal, meine Tochter heisst trotzdem Zoey und das ist auch gut so :)

Ich würde mir niemals in die Namensfrage rein reden lassen.

LG Sara, mit Justin, Lena & Zoey

Beitrag von mandeloehrchen 17.05.11 - 23:15 Uhr

Wir haben bei beiden Kindern das Geschlecht verraten, aber die Namen waren geheim. Um uns nicht doch zu verraten, hatten beide Kinder "Decknamen". Unser Großer hieß z.B. von Anfang an "Albert" da meine (kinderlose) Freundin die Eintragung "Abort" im Mutterpass falsch gelesen hatte und bei dem ersten Blick in den Pass meinte:"Albert? Ist es nicht etwas früh für einen Namen?" (Da hatte ich den Mutterpass gerade bekommen....)

Beitrag von novi-w-1987 18.05.11 - 08:41 Uhr

Hi Jessy,

also wenn wir (bzw. hauptsächlich ich) es noch mal rückgängig machen könnten bzw. es vielleicht irgendwann mit einem Geschwisterchen zu tun bekommen, werden wir anders vorgehen.

Gegen die Mitteilung des Geschlechtes spricht ja eigentlich nichts. Wobei ich zum Beispiel in meinem Kollegenkreis nicht alle darüber eingeweiht habe (hatte aber auch bestimmte Gründe).

Was aber nicht mehr sein dürfte, wäre, dass der Name vorher verraten wird. Du wirst mit so vielen Kommentaren überhäuft, dass du super standhaft sein musst - denn JA, es ist DEIN/EUER Kind und IHR habt den Namen zu entscheiden - oder du fängst eben irgendwann an zu grübeln, ob das nun wirklich DER Name ist. So war es bei uns :-( Und ich könnte mir dafür echt in den Po treten... Denn ich glaube, am Meisten hab ich damit meinen Mann verletzt.

Aber jetzt ist es nun mal so und man kann es nicht ändern - nur das Beste draus machen ;-)

Also viel Spaß bei der Namenssuche!

LG Jenny