hat jemand erfahrung mit PDA oder ähnlichen Schmerzmitteln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von polorot 17.05.11 - 17:33 Uhr

Hallo ihr lieben, mache mir so langsam Gedanken über die Entbindung, da ich sehr schmerzempfindlich bin bin ich am hin und her überlegen ob ich bei der Geburt PDA nehmen soll.
Eine Freundin meinte das wäre riskant könnte zur Lähmung führen stimmt das? Wassergeburt ist auch ne Alternative, aber da ich im KKH entbinden möchte könnte es ja sein das es damit nicht klappt oder ich in dem Moment nicht in der Stimmung bin.
Kaiserschnitt kommt glaube ich gar nicht in Frage, weil das ja erheblich mehr Nachteile haben soll.
Danke für alle Mails im voraus.

Beitrag von ida-calotta 17.05.11 - 17:38 Uhr

Hallo!

Die PDA birgt Risiken, wie jede andere Narkoseform auch. Es kann z.B. sein das du danach erstmal unter Kopfschmerzen leidest im Extremfall kann es auch zu Lähmungen kommen. Darüber wirst du aufgeklärt.
Ich hatte bislang 1x eine PDA und 1x eine spinale und keine schlechten Erfahrungen damit.

LG Ida

Beitrag von daystar 17.05.11 - 17:40 Uhr

also ich fand pda toll w[rde ich immer wieder machen. das setzen der spritze hat auch gar nicht weh getan

mit der laehmung naja kann ne aber eigentlich koennen die aerzte das und da passiert nichts bei uns im kh gibts immer so infoabende ueber pda vielelicht gibts das bei euch auch

lg

Beitrag von filu323 17.05.11 - 20:35 Uhr

Versuchs doch erstmal mit Badewanne bzw. ohne PDA und wenn´s nicht geht kannst du immer noch danach fragen. Ich würd es bei der Anmeldung bzw. Aufnahme schon ansprechen dass die wissen dass das Thema werden kann/wird.

Ich hatte 2x eine PDA und hab keine negativen Erfahrungen damit gemacht. Jede Narkose birgt Risiken aber in der Regel wissen die was sie tun ;)

Beitrag von katjesfan 17.05.11 - 22:25 Uhr

Hi,
also bei mir wurde ein KS in PDA gemacht.

Ich hatte keine andere Wahl, denn in der Privatklinik in der ich war, wird ein KS nur so durchgeführt und bei BEL und wenig Fruchtwasser gab es auch keine Alternative zum KS.

Die Setzung der PDA gestaltete sich bei mir eher schwierig (im Nachhinein weiss ich auch warum), der Anästhesist musste sein Glück 4x versuchen, bevor sie saß. Ich hatte Tage danach noch Rücken- und Kopfschmerzen und vor allem war der ganze Rücken blau :(. Dennoch war ich zufrieden, denn ich konnte unseren ganzen Stolz gleich anschauen und berühren und würde es immer wieder so machen!

Und alle Medikamente und Anästesien können Risiken mit sich bringen, müssen sie aber nicht. Du wirst wirklich gut aufgeklärt und mein Anästhesist konnte mir schnell die Ängste vor irgendwelchen Risiken nehmen.

Liebe Grüße,
katjes